SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 466 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Drohbotschaft mit Tintenklecks
80_Jahre_MickyRGB

Auch in Entenhausen gibt's ein bisschen Unterwelt


Auch Entenhausen bleibt von kriminellen Elementen nicht verschont: Kater Karlo und das Schwarze Phantom treiben regelmäßig ihr Unwesen.

Einerseits werden den beiden Erzschurken immer wieder ihre eigene Überheblichkeit und der Wahnwitz ihrer kriminellen Pläne zum Verhängnis und sie landen unweigerlich im Gefängnis. Andererseits halten sie weder Eisengitter noch diensteifrige Polizisten besonders lange in Schach – der nächste Ausbruch und die nächste Schurkerei sind immer bereits in Planung.

katerkarlo

Kater Karlo war als Peg Leg Pete (dereinst seinem ursprünglichen Namen gemäß noch mit Holzbein) schon 1928 bei Mickys erstem Tonfilmauftritt "Steamboat Willie" mit im Boot. Er ist seit jeher Mickys Erzgegner, nicht nur als führender Vertreter der Entenhausener Unterwelt. In frühen Cartoon-Abenteuern der beiden trat er sogar als Rivale um Minnis Gunst mit Micky in Konkurrenz. Inzwischen ist er aber längst mit Dauergefährtin Trudi mal mehr, mal weniger glücklich verbandelt. Ein zumindest als Berufskrimineller etwas anderes Kaliber als der fiese, aber oft nicht allzu helle Karlo ist das Schwarze Phantom. Das Schwarze Phantom ist eines der Verbrechergenies von Entenhausen und als solches einer der dienstältesten und regelmäßigsten Gegenspieler des Detektivs Micky Maus. Das Phantom (im Original heißt es The Phantom Blot) trägt einen rabenschwarzen Ganzkörperumhang samt Kapuze, unter der nach nicht ganz unumstrittener Lesart der Schurke Plattnase stecken soll. Seine Drohbotschaften sind stets mit einem schwarzen Tintenklecks signiert.

Micky_063

Zudem ist das Phantom nicht nur sehr intelligent und arrogant, sondern vor allem in vielen älteren Abenteuern auch extrem brutal.

Um so viel krimineller Energie Herr zu werden, muss das Gesetz Micky natürlich fähige Ordnungshüter zur Seite stellen. Kommissar Hunter ist der Polizeichef von Entenhausen, im Original heißt er Chief O'Hara. Gelegentlich etwas schwerfällig und nicht sonderlich fantasiebegabt, zieht er bei kniffligen Fällen gerne den scharfsinnigen Detektiv Micky Maus zu Rate und gibt auch viel auf dessen Meinung – nicht eben zur Freude seines Stellvertreters Inspektor Issel. Besagter Issel kommt als einer der Verantwortungsträger der Entenhausener Polizei einfach nicht an Hunter vorbei, was ihn sichtlich frustriert. Auf Micky Maus als gefragten Berater des Kommissars ist er ziemlich eifersüchtig. In unbeirrbarer Selbstüberschätzung reißt er das Steuer so manchen Falles an sich – und fährt ihn dann sicher an die Wand.

Hunter_Phantom_Kopie

Wird Micky das Phantom oder Kater Karlo jemals endgültig aus dem Verkehr ziehen können? Kathleen Jurke, Redakteurin des "Micky Maus-Magazins": „Aus dem Verkehr wird keiner gezogen. Denn wen sollen denn sonst Detektiv Micky und Inspektor Issel jagen? Ohne die berüchtigten Erzfeinde wäre es in Entenhausen doch langweilig, oder?" 


Special vom: 16.11.2008
Autor dieses Specials: Ehapa
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Das Phänomen Micky Maus - Vom Kino zum Comic
Durchbruch auf dem Dampfer
Micky und sein Magazin
Micky Maus für 75 Pfennig
Der Erfolg hat viele Väter
Micky und der fehlende Finger
Der Streit ums Beinkleid
Lieber langer Lulatsch
Micky, das iPhone und die große Ausstellung im Internet
Ein Stern für den Star
Die Katze lässt das Mausen nicht
Wie aus Mortimer Micky wurde
Alle Welt liebt Micky
Klassenfeind Micky Maus
Micky und seine Übersetzer
Warum darf Pluto nicht sprechen?
Wo die Maus haust
Die Jubiläumsausgaben vom Egmont Ehapa Verlag
Wenn Micky Maus schäumt
Mit Micky Maus zu Weltruhm
No Sex, Please!
Die wichtigsten Stationen seiner Karriere
Geheimisse und Rekorde
Micky und Minni - Eine Liebe fürs Leben!
"Micky Maus"-Ausstellung in der virtuellen Onlinewelt "Second Life"
Zurück zur Hauptseite des Specials