SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 466 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Micky und sein Magazin
80_Jahre_MickyRGB

Der Egmont Ehapa Verlag ist das deutsche Zuhause der Maus


Wo die Maus haust (und auch die Enten wohnen): Unter dem Namen Ehapa ist der Comic-und Buchverlag, in dem die deutschsprachigen Abenteuer von Micky Maus & Co. wie das "Micky Maus-Magazin", das "Lustige Taschenbuch" und die "Hall of Fame" erscheinen , Comicfans seit mehr als fünf Jahrzehnten ein Begriff. Der volle Name der 1951 als hundertprozentige Tochtergesellschaft der dänischen Egmont Gruppe gegründeten Firma: Egmont Ehapa Verlag GmbH.

Egmont entwickelte sich in seiner mehr als 130-jährigen Verlagsgeschichte vom Einmann-Betrieb zum internationalen Medienkonzern. Der Name Ehapa leitet sich aus den Initialen des Egmont-Gründers Egmont Harald Petersen ab. Die deutschsprachigen Hefte und Taschenbücher mit Micky und auch alle anderen Disney-Magazine werden in Berlin, die gebundenen Buchausgaben in Köln produziert. Die Comic-Zentralredaktion, die sich um die Erstellung und den weltweiten Vertrieb von neuen Comics mit Micky Maus und seinen Freunden kümmert, hat ihren Sitz in Kopenhagen.

MM_4708_Cover3_new

Deutschlands erfolgreichstes Comic-Heft, das "Micky Maus"-Magazin, erscheint als Comic-Zeitschrift bereits seit September 1951 im Ehapa Verlag. Zu Beginn wurde die "Micky Maus" noch monatlich veröffentlicht, bis 1955 gab es zusätzlich "Micky Maus Sonderhefte". 1956 wurde der Erscheinungsrhythmus zunächst auf zweiwöchentlich umgestellt und die Sonderhefte eingestellt. Seit Ende 1957 erscheint das Micky Maus-Magazin jede Woche. Bis heute! Montag ist Micky-Maus-Tag.

Neben dem Micky Maus-Magazin ist das natürlich auch bei Ehapa veröffentlichte Lustige Taschenbuch (LTB) seit 41 Jahren und mehr als 380 Ausgaben (plus reichlich Sonderreihen und -bänden) das wichtigste Medium für Micky-Maus-Geschichten im deutschsprachigen Raum. Durch das Taschenbuchformat boten die LTB von Beginn an die Möglichkeit, die vorwiegend in diesem Format angefertigten italienischen Disney-Storys auch hiesigen Lesern zugänglich zu machen. Außerdem konnten und können Dank des üppigen Umfangs von mehr als 250 Seiten pro Taschenbuch im Gegensatz zum Micky Maus-Magazin auch längere Geschichten abgedruckt werden, was die Veröffentlichung vieler klassischer Micky-Maus-Abenteuer erst möglich gemacht hat.

faszination_comic2008_mittwoch3730

Ehapas Disney-Chefredakteur Peter Höpfner (oben bei der Präsentation des Jubiläums auf der Buchmesse 2008) ist stolz auf "seinen" Verlag: "Seit 1951 ist der Egmont Ehapa Verlag Mickys Zuhause im deutschsprachigen Raum. Mit zahllosen Magazinen, Büchern, Alben sorgen wir seitdem dafür, dass die Welt der Maus nicht stillsteht. Und mit unserem ständig neuen Output an Geschichten ist die Egmont-Gruppe der größte Comic-Produzent weltweit." 


Special vom: 16.11.2008
Autor dieses Specials: Ehapa
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Das Phänomen Micky Maus - Vom Kino zum Comic
Durchbruch auf dem Dampfer
Micky Maus für 75 Pfennig
Der Erfolg hat viele Väter
Micky und der fehlende Finger
Der Streit ums Beinkleid
Drohbotschaft mit Tintenklecks
Lieber langer Lulatsch
Micky, das iPhone und die große Ausstellung im Internet
Ein Stern für den Star
Die Katze lässt das Mausen nicht
Wie aus Mortimer Micky wurde
Alle Welt liebt Micky
Klassenfeind Micky Maus
Micky und seine Übersetzer
Warum darf Pluto nicht sprechen?
Wo die Maus haust
Die Jubiläumsausgaben vom Egmont Ehapa Verlag
Wenn Micky Maus schäumt
Mit Micky Maus zu Weltruhm
No Sex, Please!
Die wichtigsten Stationen seiner Karriere
Geheimisse und Rekorde
Micky und Minni - Eine Liebe fürs Leben!
"Micky Maus"-Ausstellung in der virtuellen Onlinewelt "Second Life"
Zurück zur Hauptseite des Specials