SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 466 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Ein Stern für den Star
80_Jahre_MickyRGB

Micky Maus hat einen Stern auf dem "Walk of Fame" in Hollywood


Darf man Micky mit Füßen treten? Man darf! Aber nur dort, wo das für alle großen Stars als Ehre gilt: auf dem Walk of Fame. Es ist bislang nicht allzu vielen Comic-Figuren die Ehre zuteil geworden, einen Stern auf dem berühmten Hollywood-Boulevard in Los Angeles zu bekommen. Micky Maus hat einen – wie es einem Weltstar gebührt. Micky bekam seinen Stern vor 30 Jahren zu seinem 50. Geburtstag am 18. November 1978 – als erster Cartoon-Charakter überhaupt!

Anfang August 2008 waren inklusive Mickys Stern insgesamt 2.367 Sterne in den sternenfunkelnden Gehweg der Stars eingelassen. Sie alle ehren Promis, die eine bedeutende Rolle in der US-Unterhaltungsindustrie spielen. Eingerichtet wurde der Walk of Fame im Jahr 1958 durch die Handelskammer von Hollywood. In den ersten 16 Jahren seines Bestehens wurden knapp 1.600 der namensgravierten Sterne vergeben, seitdem kamen pro Jahr im Schnitt 24 hinzu. Im Jahr 1978 ernannte Los Angeles den Walk of Fame zum Kulturdenkmal. Die Sterne auf dem Walk of Fame bestehen aus altrosafarbenem Terrazzo und werden in fünf Kategorien vergeben: Film, Fernsehen, Musik, Radio und Theater.

Die offiziellen Auswahlkriterien, denen sich natürlich auch Micky Maus stellen musste, sind hart. Bedingungen sind "Berufliche Errungenschaften" in der jeweiligen Sternenkategorie – bei Micky unstrittig; eine mindestens fünfjährige dauerhafte Präsenz im Showbusiness – Micky wird 80, muss man mehr sagen?; und "gemeinnützige Beiträge" – Micky hat Milliarden von Menschen beste Unterhaltung beschert, wenn das kein gemeinnütziger Beitrag ist! Neben einem positiven Gutachten muss jeder Vorschlag ein Foto und einen knappen Lebenslauf der vorgeschlagenen Person enthalten. Wer eine Pilgerfahrt zum Mausestern machen will, sollte in der Nähe der Adresse 6925 Hollywood Blvd gucken, "einfach mal drauflossuchen" könnte bei Tausenden verewigter Stars zu Sternen vor den Augen führen.

Micky im Reigen der ganz großen Größen Hollywoods – hat er seinen Stern zu Recht?

"Micky Maus-Magazin"-Chefredakteur Peter Höpfner: "Eine rhetorische Frage -natürlich! Drei Kreise, zwei klein, einer groß – und jeder schreit los: Micky Maus. Kann ein Star mehr erreichen als bereits so erkannt zu werden? Und weltweit ein Symbol für sichere, spaßige und spannende Unterhaltung zu sein? Auch diese Frage ist wohl rhetorisch." 


Special vom: 16.11.2008
Autor dieses Specials: Ehapa
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Das Phänomen Micky Maus - Vom Kino zum Comic
Durchbruch auf dem Dampfer
Micky und sein Magazin
Micky Maus für 75 Pfennig
Der Erfolg hat viele Väter
Micky und der fehlende Finger
Der Streit ums Beinkleid
Drohbotschaft mit Tintenklecks
Lieber langer Lulatsch
Micky, das iPhone und die große Ausstellung im Internet
Die Katze lässt das Mausen nicht
Wie aus Mortimer Micky wurde
Alle Welt liebt Micky
Klassenfeind Micky Maus
Micky und seine Übersetzer
Warum darf Pluto nicht sprechen?
Wo die Maus haust
Die Jubiläumsausgaben vom Egmont Ehapa Verlag
Wenn Micky Maus schäumt
Mit Micky Maus zu Weltruhm
No Sex, Please!
Die wichtigsten Stationen seiner Karriere
Geheimisse und Rekorde
Micky und Minni - Eine Liebe fürs Leben!
"Micky Maus"-Ausstellung in der virtuellen Onlinewelt "Second Life"
Zurück zur Hauptseite des Specials