SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 471 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Der Synergie-Effekt
3770409418_rdax_310x414_80.jpg Unter dem Motto "Ein Asterix kommt selten allein" setzt man bei ECC auf Synergie-Effekte, und so sind noch weitere Werke angekündigt, die zum Thema passen. Interessant ist dabei die Neuauflage einer weiteren Serie des kreativen Duos Uderzo/Goscinny. Es handelt sich um Pitt Pistol, (im frz. Original: Jehan Pistolet), der schon 1952 für die Jugendbeilage Libre Junior der Zeitung La Libre Belgique geschaffen wurde und somit vor Asterix entstanden ist. Im ersten Album, das gerade erscheinen ist, deutet sich schon das Potential der beiden kreativen Köpfe an. Die Zeichnungen von Uderzo wirken zwar hin und wieder noch etwas unausgereift und pendeln zwischen einem schlaksigen Realismus und einem Semi-Funny-Stil, den er später in Asterix noch zur Vollendung bringen sollte. Auch das Thema des Helden, der den zeitgenössischen Widerständen trotzt und sich zum Korsaren entwickelt, ist eine Vorwegnahme eines beliebten Elementes aus der Asterix-Reihe. Vor allem zeigt Pitt Pistol aber, mit welcher Leichtigkeit es Goscinny verstand, eine unterhaltsame Geschichte zu erzählen. So wird dem Leser schmerzhaft vor Augen geführt, wie sehr die Qualität und der Esprit von Goscinny den zuletzt erschienenen Asterix-Bänden fehlt. Im übrigen ist Pitt Pistol von Klaus Jöken übersetzt, somit bot diese hübsche Abenteuerserie genügend Anlass für alle Fans, in den letzten Wochen die Wartezeit auf den neuen Asterix-Band zu verkürzen.

Im Frühjahr des nächsten Jahres erscheint dann bei ECC der 59. Band der Mundart-Reihe, diesmal im Hunsrücker Platt. Der Verlag definiert die Zielgruppe dann auch als "Mundart-Liebhaber, Hunsrücker, Sammler" (Vorschau 2005/2006). So gelangt also „Der Seher“ in die Heimat des Schinderhannes.

Aber das schönste Schmankerl hat sich der Verlag zur Weihnachtszeit ausgedacht. Dann erscheint nämlich – wenn alles klappt – die schon im letzten Jahr im französischen Literaturmagazin Lire veröffentlichte Sonderausgabe rund um Asterix. Als Hardcover wird der Band mit dem Titel Die Asterix-Matrix herauskommen. Dort wird es auf 144 Seiten Reportagen, Hintergründe, Kommentare und Hommagen geben. Sogar eine neue Kurzgeschichte von Uderzo wird in diesem Band abgedruckt. Insgesamt erwartet die Freunde der Gallier ein kompetentes und mit vielen Abbildungen versehenes Sekundärwerk, das mit Sicherheit auf vielen Wunschzetteln zu Weihnachten stehen wird.


Special vom: 28.10.2005
Autor dieses Specials: Klaus Schikowski
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Die Legende
Neue Asterix-Filme
Das neue Comic-Album
Zurück zur Hauptseite des Specials