SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.732 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Ghost World

Geschichten:
Text und Zeichnungen: Daniel Clowes

Story:
Daniel Clowes zeigt uns in acht Kapiteln die Welt der beiden Teenager Enid und Rebecca in den 1990er-Jahren in einem kleinen Kaff der amerikanischen Provinz. Jedes der acht Kapitel kann für sich alleine stehen und doch geben sie erst zusammen ein Bild von der Situation und von der Welt der beiden Freundinnen



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Melancholie und Unsicherheit sind Gefühle, mit denen sich jeder Teenager auskennt. Sie müssen entdecken, wohin ihr Lebensweg sie führen wird, während das Erwachsensein immer näher am Horizont auftaucht. In Daniel Clowes Comic bringt uns zwei Teenager näher, die voller Sarkasmus und bissiger Sprache, die sich gegen sie selbst, gegeneinander und gegen die Menschen richtet, mit denen sie im Laufe der Geschichte zu tun haben, durch ihre Realität wandeln. Oftmals sind ihre Schritte ohne Antrieb, ziel- und wahllos. Sie lassen sich treiben. 
Die Dialoge zwischen Enid und Rebecca sind authentisch. Beim Leser dachte ich oft, dass ich genau solche Mädchen kenne, früher vom Schulhof, aus der Nachbarschaft oder als Freunde meiner Kinder. Der band besteht in weiten teilen darin, dass Enid und Rebacca beim Spazierengehen, beim Fernsehen oder beim Abhängen Vermutungen über ihre Umwelt anstellen. Ist das Pärchen aus dem Diners ein Satanistenpaar? Was hat es mit dem seltsamen Bob Skeetes auf sich? Und wer verbirgt sich hinter der Kontaktanzeige aus der Zeitung? Dabei steht über allem die erwachende Sexualität der Mädchen, die mit ihren 18 Jahren erste Erfahrungen gesammelt haben und neugierig sind auf das, was da noch kommt. 
Dabei versuchen sie sich immer wieder auch an ihrer Kindheit, an dem Gewohnten und Vertrautem festzuhalten. So reagiert Rebecca jedes Mal mit einem Anflug von Panik, wenn Enid – mehr in einem Nebensatz, weil sie die Bande zu ihrer Freundin nicht zerstören will – erwähnt, dass sie auswärts zu einem Collage will. Oder wenn Enid voller Freude feststellt, dass bei ihrem kleinen Garagenflohmarkt eine Puppe übriggeblieben ist, die ihr ein Schwarm aus der fünften Klasse einst schenkte. Es hat etwas kindliches, wie sie das Stofftier an sich drückt und sich darüber freut. 
Für diese Sehnsucht von Enid nach einer unbeschwerten Kindheit liefert uns Clowes noch weitere Beispiele. Etwa als sie eine alte Single von sich wieder anhören kann. Clowes Bildsprache drückt in dieser Szene nichts als kindliche Freude darüber aus.
Clowes Artwork fängt das Leiden und den Humor der Teenager stellt den Humor perfekt ein. Sinnbildlich kann dafür die Szene genommen werden, als Enid das erste Mal in ihrem Leben Sex hat. Da ist in einem Panel die Erwartung und die Angst zu sehen, der Wunsch es endlich getan zu haben und wenige Panels später sieht man sie beim Sex und ihre Augen drücken Amüsiertheit darüber aus, dass währenddessen eine bestimmte Fernsehserie läuft. Das Clowes das Einfangen so unterschiedlicher Emotionen in ein und derselben Szene problemlos gelingt, zeugt von der hohen Kunstfertigkeit des Zeichners.
Es tut dem Band gut, dass er nicht vierfarbig realisiert wurde. Die Reduzierung auf schwarz, weiß und einem blassen blau – ich glaube in Kunstkreisen nennt man es Aquamarin – lässt die Welt von Enid und Rebecca noch trister erscheinen. Die beiden haben sich. Ihr Umfeld ist einfach und trostlos.



Fazit:
Ghost World ist eine düster-komische, zeitweise bedrückende Erkundung von Freundschaft und modernem Leben. Daniel Clowes ist ein weiterer großer Wurf gelungen und der Comic hat das Zeug zum Kultstatus. Zehn von zehn Teenagerlieben.



Ghost World - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Ghost World

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Reprodukt

Preis:
€ 20

ISBN 13:
978-3-95640-267-8

80 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Artwork
  • Authentische Charaktere
  • Tiefgründig
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.04.2021
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Orient 3
Die nächste Rezension »»
Bright Sun – Dark Shadows 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.