SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.289 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Don Rosa Library 1

Geschichten:
Der Sohn der Sonne
Die prüfung
Eine sagenhafte Tierschau
Selbst ist der mann
Eine schlüpfrige Angelegenheit
Der Kürbiskampf
Tannebaum-Tumult
Die Zeitungsjagd
Öliges Glück
Der letzte Schlitten nach Dawson
Raketenträumerei
Finanzielle Fitness
Schwänzen will gelernt sein

Zeichner und Texter: Don Rosa 



Story:
13 Geschichten vereint der erste Band der neuen Don Rosa-Ausgabe. In ihr sollen nach Abschluss (die Edition ist auf zehn Bände angelegt) sämtliche Rosa-Geschichten in der vom Künstler bevorzugten Kolorierung und Aufmachung enthalten sein. Kommentare, Skizzen, Titelbilder und Hintergründe runden diese neue Edition der Rosa-Klassiker ab. Alle im ersten Band veröffentlichten Geschichten sind im Original zwischen April 1987 und Mai 1988 erschienen.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Ich bin zu 100 Prozent Zielgruppe der neuen Don Rosa-Edition: Erstens bin ich schon seit längerem mal etwas mehr des bekannten Disney-Zeichners zu erfahren und zweitens waren mit alle bisherigen Angebote des Verlages zu kostspielig. Denn alle Don-Rosa-Geschichten wurden bereits in Form der „Don Rosa Collection“ veröffentlicht, die auch noch zu haben ist. Die drei Dreierschuber sind allerdings mit einem Gesamtpreis von 525 Euro teurer als die „Library“-Ausgaben, die je 30 Euro kosten werden (somit 300 für alle zehn Bände). Zudem habe ich in meinem Regal den famosen Bildband von Alex Jakubowski und Lois Lammerhuber über das Werk und Leben von Don Rosa stehen: „Don Rosa – I still get chills!”. Mit der nun beginnenden Edition erhoffe ich mir auch für diesen wundervollen Band weitere Schlüssel zum Leben des Künstlers zu erhalten.
Dafür bieten die 13 Geschichten ordentlich Material. Mit dem Opener „Der Sohn der Sonne“ wird nicht nur die Einstiegsgeschichte von Rosa abgedruckt, sondern auch gleich der erste Höhepunkt des Bandes. Dagobert, Donald und die drei Neffen in Indiana Jones-Manier auf der Suche nach einem legendären Schatz. 
Rosa verrät in den umfangreichen Begleittexten, die einen hervorragenden Einblick in die Arbeits- und Denkweise des Künstlers geben, dass er eigentlich nur an Barks Version der Duck-Geschichten interessiert war. Ein Umstand, der sich wie ein dicker roter Faden durch sein gesamtes Werk für Disney zog. Ich bin nun wirklich alles andere als ein Barks-Kenner, aber ich werde hier sicherlich Abhilfe schaffen müssen. Denn Rosa erläutert in den Begleittexten jeden Verweis auf das Werk des „Good Duck Artist“. Sicherlich mag das an der einen oder anderen Stelle etwas zu dick aufgetragen sein und Rosa verherrlicht Barks da sicherlich auch. Aber diese vielen akribischen Hinweise sind für Barks-Kenner sicherlich eine Fundgrube, für alle anderen ein riesiger Appetithappen.
Der erste Band der Don Rosa Library enthält neben einigen Kurzgeschichten sechs längere Geschichten, die hauptsächlich ihren ersten deutschen Abdruck in der „Micky Maus“ hatten, sowie mit „Der Sohn der Sonne“ und „Der letzte Schlitten nach Dawson“ zwei längere Dagobert-Geschichten. Wobei letztere uns in die frühen Jahre der reichsten Ente der Welt führen – ein erster Anklang auf „Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden“, dem Magnum Opus des Künstlers, das zwischen 1991 und 1994 entstand.
Mich hat es erstaunt, dass Rosa von Beginn an auf einem sehr hohen Niveau gearbeitet hat. Eine Phase des Antastens an die ihm anvertrauten Figuren findet kaum statt. Es scheint fast so, dass sich Rosa an den Schreibtisch gesetzt hat und genau das tat, für das er sein Leben lang ausgebildet wurde. Ich freue mich in jedem Fall schon auf den zweiten Band!



Fazit:
Der Einstieg in eine schöne Don Rosa-Edition. Schon die ersten Geschichten machen Lust auf viel mehr. Für Entenfetischisten und diejenigen, die es werden wollen ein schöner Einstieg in die Welt von Don Rosa.



Die Don Rosa Library 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Don Rosa Library 1

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Egmont Comic Collection

Preis:
€ 30

ISBN 13:
978-3-7704-4052-8

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Redaktionelle Seiten
  • Klassiker in "Studienausgabe"
  • Aufmachung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.11.2020
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Die Balade von Halo Jones 1
Die nächste Rezension »»
Mother's Spirit 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.