SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.157 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Walking Dead 21: Krieg Teil 2

Geschichten:
The Walking Dead 21: Krieg - Teil 2
(The Walking Dead 121-126)
Autor: Robert Kirkman
Zeichner: Charlie Adlard
Inker: Stefano Gaudiano
Colorist: Cliff Rathburn


Story:
Die Granaten von Negans Erlösern haben ganze Arbeit geleistet. Aufgrund der Zerstörung der Umzäunung gelangen nicht nur die Erlöser in die Siedlung, sondern auch die Zombies. Rick und seinen Freunden bleibt nur die Flucht und sie ziehen sich auf die Anhöhe zurück. Doch können sie noch genügend Kraft und Motivation für den Krieg aufbringen?


Meinung:
Der Krieg geht in die finale Runde und alles fällt sehr spannend aus. Das liegt natürlich vor allem an einem Aspekt, der sich schon durch die ganze Reihe zieht und auf einen knappen Satz verdichtet werden kann: „Niemand ist sicher“. Als Leser ist man mit bestimmten Typen und Figurenkonstellationen sozialisiert worden und daran gewöhnt, dass diese auch beibehalten werden.  Zwar ist oft ein Opfer nötig, meistens der ältere, väterliche Freund, um den Helden zu der letztendlichen Handlung zu bewegen, aber man kann davon ausgehen, dass einige andere überleben. Robert Kirkman verweigert sich diesem archetypischen Fundus und von dem Stammpersonal ist so gut wie niemand mehr am Leben.

Und auch Figuren von denen man erwartet hat, dass sie die Verblichenen ersetzen werden, sind oft überraschenderweise schon den Weg des Irdischen gegangen wie etwa Abraham. Mit der Einführung des Schurken Negan war es geschickt gleich zu Beginn einen der Helden der ersten Stunde und Leserliebling ermorden zu lassen, da dieser Schock alle weiteren Begegnungen prägt. Da braucht es gar nicht mehr viel Suspenseszenen, da einige wenige nachhängen. Wenn man sich nun also den Zweiteiler zu Gemüte führt, der Krieg betitelt ist, so befürchtet man wieder ,das einige zentrale und beliebte Figuren sterben werden. In einer Hinsicht kann man beruhigt sein: von den Favoriten überleben alle, aber auf einige vertraute Gesichter muss man dennoch künftig verzichten. Und auf einiges andere.

Krieg führt schließlich immer zu Verlust, Tod und Zerstörung auf allen Seiten. So auch hier. Pläne werden geschmiedet und dem Leser offenbart, nur um dann feststellen zu müssen, dass der Feind schon einen Schritt weiter ist und damit nicht nur bei den Charakteren das Adrenalin steigen lässt. Da geht viel zu Bruch und am Ende steht man dann vor den Ruinen dessen was man eigentlich beschützen wollte. Aber ein Abriss schafft Raum für einen Neubeginn und so ist keine Entmutigung zu spüren, schafft aber eine gewisse Zäsur in der Serie, da man in gewisser Weise neu beginnen muss. Vor allem der Schluss ist da überraschend und ungewöhnlich. Im ersten Moment fühlt man sich da um ein gewisses Finale betrogen, ist aber in seiner Gestaltung eigentlich nur logisch und konsequent. Rick will die Zivilisation wieder aufbauen und schafft es sogar in der großen Konfrontation Negan mit Argumenten davon zu überzeugen. Man mag seinen Augen kaum zu trauen, da Konflikte hier meist mit Gewalt gelöst worden sind. Ganz ohne geht es dann auch nicht, denn dafür sind die Menschen in Zeiten der Apokalypse schon viel zu brutalisiert. Dieser Zwiespalt auch innerhalb der Charaktere macht die Lösung dafür nur noch umso überzeugender. Die Gesellschaft formiert sich neu und es stellt sich vor allem die Frage was Robert Kirkman denn noch thematisch erzählen kann. Allein das schon macht einen sehr neugierig auf die nächsten Bände.


Fazit:
Es geht spannend weiter und dieser Band stellt eine Art Zäsur dar, da am Ende mit dem Aufbau der Zivilisation beginnen werden kann. Doch bis dahin sind noch einige Kämpfe nötig, bei denen der Leser gebannt mitfiebert.

The Walking Dead 21: Krieg Teil 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Walking Dead 21: Krieg Teil 2

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 16

ISBN 10:
3864254159

ISBN 13:
978-3864254154

144 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Action, Spannung, Dramatik
  • ungewöhnliches Finale
  • Zäsur
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.10.2014
Kategorie: The Walking Dead
«« Die vorhergehende Rezension
Nightmare Maker 5
Die nächste Rezension »»
Reborn 38
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.