SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 12.681 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Fix & Foxi Magazin Nr. 09/2010

Geschichten:
  • FIX & FOXI: Auf roten Flügeln
  • FIX & FOXI: Energiegeladen

Deutsche Erstveröffentlichungen

Autoren: Anne Delseit, Rebecca Jeltsch, Tobias Lerche, Zeichner: Nadia Enis (Chefzeichnerin), Diana Lazaru,
Redaktion: Ringo Müller
Colorierung: Gerda Beuchel, Alice Winkler

Gimmick-Beilage: Flugzeug



Story:

Das neunte Heft des Jahres 2010 beinhaltet wie gewohnt zwei Comics mit Fix und Foxi sowie einen Einseiterwissenscomic vom Nutrikid.

Auf roten Flügeln wurde die junge Tante Eusebia früher verehrt. Gewagte Kunststücke in Schwindel erregender Höhe konnte sie vorführen, doch dann geschah das Unglück: Sie rutsche ab und stürzte in die Tiefe. Nur einem tollkühnen Pilot ist es zu verdanken, dass sie statt auf dem Boden in weichen Händen landete. Doch diese Zeiten sind lange vorbei. Das wissen auch die Superschurken Dr. Zweistein und das Chamäleon, welche Knox' neuste Erfindung, ein ferngesteuertes Flugzeug für Passagiere, entführen wollen. Doch da haben sie ihre Rechnung ohne die Fuxholzener Freunde gemacht!

In der zweiten Geschichte mit dem Titel Energiegeladen haben die Füchse aus Fuxholzen Knox' bei seinen Arbeiten geholfen. Nur Lupo hat mal wieder keine Lust auf Aufräumen und Putzen und stößt bei seinem Rundgang durch Knox' Labor zufällig auf ein niegelnagelneues Auto. Doch dieses macht nur Ärger und verwandelt sich in einen riesigen Roboter in bester Transformers-Manier.



Meinung:

Vorweg: Die Zeit der Übungshefte ist vorbei!

Egal ob auf blauen oder roten Flügeln (die Macher sind sich selbst nicht ganz einig): Dieses Heft dürfte das beste seit dem Neustart Anfang 2010 sein! Chefzeichnerin Nadia Enis, welche zuvor öfters für ihren ungeübt wirkenden Stil kritisiert wurde, legt hier auf insgesamt 15 Seiten ein wahres Wunderwerk hin. Während das Cover noch den bescheideneren Teil bildet, überzeugen die großformatigen Seiten mit teilweise über 10 Panels voll und ganz. Sie hat ihren ganz eigenen Stil gefunden und scheint sich darin wohl zu fühlen, denn die Figuren wirken sicher gezeichnet und schrumpelige Figuren gehören der Vergangenheit an. Besonders hervorzuheben sind zudem die Superschurken Dr. Zweistein und das Chamäleon, welche wieder einmal ihr Unwesen treiben. Die Zeichnungen sind aus extremen Perspektiven, haben ungewöhnliche Formate, die Kleidungen sind fabelhaft und die Hintergründe besser denn je: einfach nur genial! Wie kann man sich in so kurzer Zeit nur so stark steigern? Einzig und allein an der Darstellung der Zuschauer, welche sehr realistisch gezeichnet herüberkommen, könnte gearbeitet werden.

Die Vorlage, nämlich die Geschichte dahinter, wurde diesmal nicht von Tim Born geliefert, sondern von dem Autorentrio Anne Delseit, Rebecca Jeltsch und Tobias Lerche. Nach 16 Skripten tut diese Auszeit sicherlich gut. Besonders hervorzuheben ist auch das Ende der ersten Geschichte, welche einen - für das Comicformat eigentlich üblichen - Schlussgag enthält, der zum Schmunzeln anregt. So darf es gerne weitergehen!

Auch Diana Lazaru ist dieses Mal wieder mit einem Comic vertreten. In ihrem fast schon klassichen 8-Seiten-Comic präsentiert sie diesmal eine von Knox' neusten Erfindungen. Susi, ein Auto, das sich bei Feinden in einen Roboter verwandelt. Grafisch sind alle Figuren äußerst gelungen und im klassichen Fecchistil umgesetzt. Wieder einmal spielt Lupo - Lazarus Lieblingscharakter - die Hauptrolle. Ein besonderer Augenschmaus sind dabei auch die sehr aufwändig wirkenden Farben, vor allen bei den Figuren.

Sicherlich könnte man noch an dem Problem arbeiten, mehr Comics einzubringen, aber das ist auf 44 Seiten einfach nicht möglich. Es ist nun der Punkt erreicht, an dem der Leser ein ordentliches Produkt geboten bekommt, jetzt können Kleinigkeiten weiter optimiert werden.

Was die Wissensseiten angeht, hat der Verlag des Magazins New Ground Publishing sehr schnell gelernt. Anfangs waren die Seiten noch vollgepackt mit langen Texten, mittlerweile scheint eine gute Mischung gefunden worden zu sein. Es erwartet uns diesmal der zweite Teil der deutschen Zoo-Serie (Osnabrück), Wissen über die Luftfahrt und alles zum größten Passagierflugzeug der Welt, dem Airbus A380. Das sind wunderbar bebilderte und ansprechende Seiten. Wenn man Lust auf Kochen verspürt, dann bekommt man von Anne Töpfe mit ihrer Kinderküche diesmal das Rezept für Cornflakes-Hähnchen-Nuggets mit frischem Gurkensalat. 

Das Gimmick, ein Stück Plastik und ein Stück bedrucktes Papier für geschätzte 5 Cent ohne jegliche Anpassung und erst recht ohne Kaufanreiz, liegt übrigens auch bei. Der Höhepunkt: Die Spielzeuganleitung ist auf chinesisch. Der Leser wird ohne jegliche Information im Heft dazu im Regen stehen gelassen. Wissensfaktor: 0.



Fazit:

Mittelmaß? Nein! Hier wird das beste Heft seit dem Comeback abgeliefert. Jetzt aufzuhören, wäre der größte Fehler, den man machen könnte. Die Mischung zwischen dem modernen Comicstil von Nadia Enis und den zeitlosen Zeichnungen von Diana Lazaru, gepaart mit abwechslungsreichen Geschichten, stimmt einfach. Es ist mehr drin, als man von außen erwartet. So kann es weitergehen! Kaufempfehlung!



Fix & Foxi Magazin Nr. 09/2010 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fix & Foxi Magazin Nr. 09/2010

Autor der Besprechung:
Daniel S.

Verlag:
New Ground Publishing

Preis:
€ 2.95

44 Seiten

Fix & Foxi Magazin Nr. 09/2010 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • starke Zeichnungen beider Zeichnerinnen
  • neues Autorenteam bringt frische & witzige Ideen
  • die Seiten wurden gut ausgenutzt
  • interessanter Magazinteil
  • kindergerechte Themen & Comics
Negativ aufgefallen
  • billiges, schlechtes & unpassendes Gimmick
  • Spielzeugbeschreibung auf chinesisch (!)
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 31.08.2010
Kategorie: Fix & Foxi
«« Die vorhergehende Rezension
Mama, was ist eine Penisnase?
Die nächste Rezension »»
Marvel Noir: Punisher
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.