SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.198 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Falk: Das Schlangennest (Ausgabe A)

Geschichten:

Das Schlangennest (Originaltitel: „Falk – en Garde! Le nid de vipères“)

Bonus-Material: „Zu diesem Buch“, Artikel von Hartmut Becker und Detlef Lorenz

Autor & Zeichner: Hansrudi Wäscher, Lettering: Levin Kurio



Story:
Falk, der Ritter auf abenteuerlichen Reisen, und sein Kumpel Bingo della Rocca sind auf dem Weg in den Süden. Zum Glück finden sie eine verlassene Hütte, die sich zufälligerweise des Nachts als doch nicht so unbewohnt herausstellt. Und schon sind sie drin, im Abenteuer um die Terrorherrschaft des Grafen von Kraft und seinen Schergen.

Im weiteren Verlauf nimmt die Handlung eine überraschende Wende, als der Graf eine Jagd veranstaltet, bei der es kein Wild zu erlegen gibt, sondern einen unschuldigen Knaben. Als Falk von dieser Menschenjagd erfährt, stellt er sich selbst als Freiwild zur Verfügung. Eine Stunde hat er Vorsprung, dann beginnt die Hatz …



Meinung:

Es gibt Comics, die wurden schon so oft neu aufgelegt, und das in allen Formen, Farben und Varianten, die man sich nur vorstellen kann, da gibt es nichts Neues mehr zu entdecken. Die Comics die Hansrudi Wäscher gehören in diese Kategorie … denkt man.

Denn ehe man sich versieht, wird für die Anhänger des Vielzeichners, der mit Walter Lehning in den 50er und 60er Jahren eine ganze Generation geprägt hat, eine besondere Novität aus dem Ärmel gezaubert: Falk - Die Schlangengrube.

Falk, der Ritter ohne Furcht und Tadel, ist bekanntlich die zweite Ritterfigur, die Wäscher ersann und steht daher vom Bekanntheitsgrad immer etwas im Schatten von Sigurd, seiner größten Kreation. Nichts desto trotz ist gerade Falk bei den Fans des Meisters und den nostalgischen Sammlerfreunden so etwas wie ein geheimer Favorit.

Die Geschichten des edlen Ritters wurden bereits zur Genüge in verschiedenen Formaten publiziert. Als Piccolo, als Großband, als Buch  – besonders der immer sehr engagierte Norbert Hethke ließ zu Lebzeiten keine Gelegenheit aus, der durchaus großen Fanschar von HRW immer weitere Varianten ihres Lieblingszeichners in die Sammlung unterzujubeln.

Ende 2009 verdichteten sich die Anzeichen, dass der Hamburg Kleinverlag comics etc., der unter anderem Hartmut Becker, Wäschers Agent, gehört, eine neue Falk-Geschichte veröffentlichen wird. Eine neue Geschichte? Nun ja, so ganz neu ist das Abenteuer nicht. In Wirklichkeit ist es ein recyceltes altes Piccolo-Abenteuer, welches in einer neu montierten und zum Teil umgezeichneten Fassung auf den Markt kommt.

Dass bei den Fans äußerst geschätzte Seeadler-Abenteuer um Udo von Speeringen wurde in Frankreich vom Verlag Aventure et Voyages in dessen Heftserie en Garde! veröffentlicht.  Dort jedoch wurden alle Hinweise auf den „Seeadler“ aus der Erzählung entfernt. Die Menschenjagd, das zentrale Ereignis der Story, wurde als eigenständige Geschichte neu konzipiert. Dafür wurden die Panels stellenweise ziemlich verändert. Bilder wurden umgezeichnet, gekürzt oder ergänzt. Wo beispielsweise Falk in der deutschen Fassung in einer Hütte mit nacktem Oberkörper nächtigt, wurde ihm in der französischen Version ein Wams auf dem Leib gezeichnet.

Die 81seitige Geschichte erschien bei comics etc. in einer wohlfeilen Buchausgabe. Das Kuriose ist, dass die Buchausgabe dem französischen „Original“ folgt. Man übersetzte diese veränderte Fassung neu aus dem Französischen zurück ins Deutsche, inklusive den veränderten Namen (beispielsweise heißt sein Gegenspieler Graf Hugo von Kraft im eigentlichen Original von Lehning Fürst Hochwald). Außerdem wurde die Geschichte neu gelettert.

Ein weiterer Pluspunkt ist der ausführliche, reichlich illustrierte Begleitartikel im hinteren Teil des Buches. Dort gehen Hartmut Becker und Detlef Lorenz nicht nur auf die Historie der Geschichte ein, sondern auch auf die Unterschiede der deutschen Version und der veränderten französischen Fassung.

Dankenswerterweise orientiert sich die Aufmachung des Hardcovers an der Größe der Falk-Edition aus dem Hethke-Verlag. So hat man für alle Besitzer der alten Buchausgabe einen zusätzlichen Anreiz geschaffen, sich diesen Einzelband zuzulegen.

Da für diesen Band wohl in erster Linie Hardcore-Wäscher-Fans als Käufer in Frage kommen, erlag man dem allgemeinen Variant-Cover-Wahnsinn, der in der Sammlerszene nicht auszurotten ist. Neben der hier rezensierten Schwarzweiß-Version auf normalen Papier und einem Chiomenti-Titelbild, gibt es eine fünf Euro teurere Ausgabe B mit einem Wäscher-Titelmotiv in Farbe auf Hochglazpapier. Beide Versionen haben die relativ geringe Auflage von 300 Exemplaren und dürften schnell vergriffen sein. Aber alle guten Dinge sind drei, dachte man sich, und so gibt es für die echten Fans die auf 111 Exemplare limitierte Sonderausgabe zum saftigen Preis von 54,90 Euro mit einem neuen Wäscher-Cover und einem bisher unveröffentlichten Falk-Piccoloheft als Beilage. Die Nachfrage nach dieser Luxusversion war im Vorfeld so groß, dass die komplette Auflage bereits vor Erscheinen restlos vergriffen war.



Fazit:
Für den Comicfan von heute dürften sowohl die Geschichte, als auch die Zeichnungen eher biederes Mittelmaß sein. Wer in sich jedoch die nostalgische Ader spürt, der wird in diesen Band zumindest reinschauen müssen, denn es dürfte sich lohnen.

Für Fans von Hansrudi Wäschers Comics ist dieser Falk-Band sowieso ein absolutes Muss, auch wenn sie die Geschichte in der Urfassung bereits in der Sammlung haben. Denn durch die Umarbeitung der Zeichnungen, die Neukolorierung und die zusätzlichen Seiten liegt mit Das Schlangennest durchaus ein eigenständiges Werk vor.

Falk: Das Schlangennest (Ausgabe A) - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Falk: Das Schlangennest (Ausgabe A)

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Comics etc.

Preis:
€ 24.95

ISBN 13:
978-3-941694-08-8

96 Seiten

Falk: Das Schlangennest (Ausgabe A) bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • schön editiert
  • fundierter Hintergrundartikel als Bonusmaterial
  • zur Hethke-Buchausgabe passendes Design
Negativ aufgefallen
  • nicht ganz billig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.04.2010
Kategorie: Hansrudi Wscher
«« Die vorhergehende Rezension
X-Men Sonderheft 26: Wolverine
Die nächste Rezension »»
Barbarella
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.