SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 471 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Portrait des Ghost Rider
Name Charakter: Ghostrider
Verlag: Marvel Comics
Richtiger Name: Johnny Blaze / Zarathos der Dämon
Beruf: Motorad Stuntman / Geist der Rache
Einsatzgebiet: Wechselnd / Mobil
1. Auftritt: Marvel Spotlight (Vol.1) #5 (1972)
Gewicht: 82 Kg als Blaze / unbekannt als Ghost Rider
Augenfarbe: Blau als Blaze / Flammendes rot als Ghost Rider
Haarfarbe: Rot-blond als Blaze / keine Haare als Ghost Rider


Geschichte:
Alles begann mit dem Medallion der Macht, welches eine Rasse von Menschen, die sich ‚the Blood' nannten, schützen sollte. Doch der Dämon Zarathos wollte das Medallion besitzen und begann einen Krieg gegen ‚the Blood', diese wurden von den Rachegeistern unterstützt. Sie sollten die Menschheit vor dem Dunklen Zeitalter beschützen, welches Zarathos geschaffen hätte, hätte er das Medallion bekommen. Schließlich wurden die Essenzen der Rachegeister und von Zarathos im Medallion eingeschlossen. ‚The Blood' sah nur einen Weg, das nun noch mächtigere Medallion sicher zu verwahren. Da es nicht zerstört werden konnte, teilten sie es in zwei Teile, die in den Nachkömmlingen zweier Familien platziert wurden.
Der vormalige Hüter des Medallions, Caretaker, wurde zum Hüter der beiden Familien.
Nach dem Tod der Rachegeister wurde Zarathos in der steinernen Hülle seines Körpers für die Ewigkeit eingeschlossen. Obwohl diese gut versteckt wurde, fand ihn ein alter Stamm von Kriegern, welche Zarathos Hilfe suchten. Sie weckten den Dämonen Lord, was die Aufmerksamkeit von Mephisto auf sich zog. Als Zarathos die Prinzessin eines gegnerischen Stammes entführte, offerierte Mephisto dem Prinzen das Geschäft, ihm die Macht zu geben Zarathos aufzuhalten, gegen dessen Seele. Der Prinz nahm an und Zarathos wurde besiegt und wieder eingesperrt.

Ghost_Rider_Motiv_5_klein.jpg Die erste Familie, die einen Teil des Medallions bekam, war die Kale Familie. Im 18. Jahrhundert verliebte sich Noble Kale in eine verheiratete, schwarze Frau namens Magdalena. Als Kales Vater, ein streng religiöser Pastor, davon erfuhr setzte er alles daran Magdalena als Hexe zu verbrennen. Kurz vor ihrem Tod legte diese einen Fluch auf den Pastor und befreite die Furien. Der Pastor, der um sein Leben fürchtete, schloss einen Bund mit Mephisto, dieser sollte die Familie beschützen im Austausch für Nobles Seele. So verwandelte sich Noble in den Ghost Rider, der die Furien besiegte. Der Pastor fürchtete den Ghost Rider und offerierte ihm ein Opfermahl, Nobles Sohn. Doch dieser wollte seinen Sohn nicht töten und brachte sich stattdessen um. So wollte Mephisto Noble's Seele beanspruchen, wurde aber vom Engel Uriel aufgehalten. Die beiden einigen sich darauf, dass der Ghost Rider keiner der beiden Dimensionen angehören soll.
Während vieler Jahre wurde sowohl Zarathos als auch Noble Kale durch menschliche ‚Wirte' zur Erde gesandt, ohne jegliche Erinnerung an ihre Vergangenheit. Eine der Nachfahren des Ghost Riders, Naomi Kale, war eine der letzten dieser ‚Wirte' des Ghost Riders. Da sie nicht wollte, dass ihre drei Kinder mit dem Familienfluch in Verbindung kommen, gab sie sie weg. Sie inszenierte ihren Tod bei einem Autounfall, so dass ihre Kinder zu zwei neuen Familien kamen.
Die beiden Jüngsten, Dan und Barbara, wurden von Francis Ketch und seiner Frau adoptiert.
Der älteste der drei, John , wurde von einem Stunt Fahrer adoptiert. Barton Blaze war ein Fahrer der Crash Simpson Motorrad Show und als dieser starb wurde John Blaze von Crash und Mona Simpson zum zweiten Mal adoptiert. Die Simpsons hatten eine Tochter namens Roxanne. Sie war der Grund, warum John bei den Simpsons blieb und Stuntfahrer wurde. Doch alles begann sich zu ändern als Mona Simpson bei einem tragischen Unfall umkam und Crash daraufhin erfuhr, dass er an Krebs leidet. Während dieser Zeit begann sich John für das Okkulte zu interessieren. Als er von Crash's Krankheit erfuhr, rief er einen Dämonen an, den er für Satan hielt, der aber in Wirklichkeit Mephisto war. Der Dämon versprach Crash von seiner Krankheit zu heilen im Austausch für Johnnys Seele, dieser akzeptierte den Vorschlag.
Nachdem Crash Simpson wieder gesund war, wollte er einen Weltrekord brechen und plante über 22 Autos zu springen. John der wusste, dass der Stunt unmöglich war, ließ es trotzdem zu, denn er vertraute auf sein Abkommen mit Mephisto. Doch Crash stürzte und starb. Noch am selben Abend erschien Mephisto, um Johns Seele einzufordern, da er ja nur versprochen hatte, Crash von seiner Krankheit zu heilen. Aber bevor der Dämon die Seele an sich nahm, kam Roxanne hinzu, deren reine Seele den Dämon verscheuchte. In der nächsten Nacht verwandelte sich John in den Ghost Rider. Mephisto hatte ihn verflucht und Zarathos Seele an ihn gebunden.
John verließ die Stunt Show und Roxanne, um sie vor sich selbst zu schützen. Ständig im Kampf gegen Zarathos wanderte er jahrelang umher.

Zarathos besaß die Möglichkeit Höllenfeuer zu produzieren, welches nicht den Körper sondern die Seele bei jedem verbrannte, den er für schuldig hielt. Eines seiner zahlreichen Opfer war Badilino ein Nachkomme der zweiten Familie, der ein Teil des Medallions erhalten hatte. Durch die Attacke des Ghost Riders wurde Badilino wahnsinnig und tötete seine gesamte Familie außer seinem Sohn, Michael.
Schließlich fand John im Quentin Carnival als Stuntfahrer ein neues zu Hause.
Eines Tages traf John auf Centurious, der ein altertümliches Artefakt, den Soul Crystal besaß. In diesem Kristall hatte Centurious die Seelen seiner Opfer eingeschlossen. Trotz Centurious angeblicher Unsterblichkeit, konnte der Ghost Rider ihn leicht besiegen.

Später war John schockiert Roxanne wieder zu sehen, die beim Carnival aufgetaucht war. Sie suchte ihren alten Freund und erzählte ihm, dass ein Pastor, der sich Sintaker nannte, etwas böses mit den Einwohnern der Stadt, wo sie lebte, gemacht hatte. Er reiste mit ihr zurück. Blaze verwandelte sich in den Ghost Rider und stellte fest, dass der Pastor in Wirklichkeit Centurious war. Dieser erzählte die Geschichte des Prinzen, der seine Seele verkauft hatte (siehe oben). Er war seit Jahrzehnten ohne Seele und durchwanderte die Welt. Er stellte Blaze vor die Wahl entweder sich oder Roxanne dem Soul Crystal zu opfern. Blaze entschied sich für sich und seine Seele wurde im Kristall eingesperrt. Endlich frei von Blaze hatte der Ghost Rider die totale Kontrolle über den Körper, musste jedoch feststellen, dass er langsam sterben würde aufgrund der Trennung von John. Mit der Hilfe von Roxanne fand Zarathos Centurious und zerbrach den Soul Crystal. Während die Opfer von Centurious befreit wurden, wurde dieser in den Kristall reingesogen. Wütend darüber, dass Centurious entkommen konnte, folgte Zarathos ihm in den Kristall.
Frei zum ersten Mal innerhalb von Jahren, kehrten John und Roxanne zum Quentin Carnival zurück. Die beiden heirateten und bekamen zwei Kinder, Craig und Emma.

Währenddessen wuchsen Daniel und Barbara ohne Tragödien auf. Eines nachts als die beiden Teenager auf dem Cypress Hill Friedhof waren, beobachteten sie zufällig wie Deathwatch jemanden umbrachte. Als Barbara vor Schreck aufschrie wurde sie von einem Pfeil von Deathwatchs Männern in die Brust getroffen. Dan trug sie zu einem nahegelegenen Autofriedhof, um sich zu verstecken. Dort fand er ein Motorrad, dessen Tankdeckel glühte. Als er diesen berührte, verwandelte er sich in den Ghost Rider. Grider10.jpg
Der Ghost Rider brachte Barbara, die ins Koma gefallen war, ins Krankenhaus. Dan verwandelte sich von da an immer wieder in den Rider, wenn unschuldiges Blut vergossen wurde. Man merkte, dass dieser Ghost Rider ganz anders war als sein Vorgänger. Es war nämlich nicht Zarathos, der an Dan gebunden war sondern Noble Kale. Barbara erwachte nie aus ihrem Koma, denn sie wurde von Deathwatchs Attentäter namens Blackout getötet, dieser hatte herausgefunden, wer hinter dem Ghost Rider steckte. John Blaze, der glaubte, dass Zarathos wieder zurückgekehrt war, reiste nach New York, um den Ghost Rider zu vernichten. Doch Noble Kale gelang es schließlich, Blaze davon zu überzeugen, dass er nicht Zarathos war. Dan und John stellten fest, dass sie eigentlich Brüder waren.
Dr. Stange teilte den beiden mit, dass sie zwei der mystischen Neun waren. Zusammen mit Michael Morbius, Frank Drake, Blade, Hannibal King und den drei Reedemers, konnten sie eine mystische Invasion verhindern, die von der Dämonenkönigin Lilith angeführt wurde.
Währenddessen wurde der Polizist Michael Badilino zum Boss der Ghost Rider Task Force ernannt. Badilino war der einzige lebende Nachkomme der zweiten Familie, die ein Stück des Medallions bekam. Auch er glaubte, der Ghost Rider wäre Zarathos und machte den Dämon für den Wahnsinn seines Vaters verantwortlich. Nach mehreren missglückten Versuchen den Ghost Rider zu vernichten, ging Badilino einen Pakt mit Mephisto ein. Er verkaufte seine Seele für eine Chance den verhassten Feind zu töten. Mephisto verwandelte ihn in Ghost Riders Gegenstück, Vengeance. Was Badilino nicht wusste war, dass Mephisto nicht die Seele nahm sondern die Macht des Medallions aktivierte.
Blaze und der Ghost Rider entkamen nur knapp Vengeance, als dieser beim Quentin Carnival auftauchte. Eine geheimnisvolle Person beobachtete diesen Kampf und es stellte sich heraus, dass es niemand geringeres war als Centurious.
Kurz danach kehrte Lilith zurück, die sich mit Centurious zusammengeschlossen hatte, um an die Macht des ganzen Medallions zu kommen. Dabei wurde Blaze verletzt. Der Ghost Rider rettete Blaze und brachte ihn in Sicherheit. Höllenfeuer strömte aus Blazes Wunden und gefährdete dessen Leben. Um am Leben zu bleiben, war Blaze gezwungen eine kybernetische Hülle zu tragen, die seine Wunden durch Metall verdeckten. Später schlossen sich diese Wunden wieder.
Der Caretaker entschloss sich nun die Wahrheit über das Medallion Blaze, Vengeance und dem Ghost Rider mitzuteilen. Danach sandte er die drei Rachegeister aus, Centurious zu vernichten. Während dem Kampf brach Centurious Brust auf, die den wiedergeborenen Zarathos entließ. Nach einem harten Kampf konnte sich der Ghost Rider durchsetzen. Doch der Triumph dauerte nicht lange. Zarathos kehrte mit Lilith zurück. Dieses Mal unterlag Noble Kale und der Ghost Rider starb. Die Verbleibenden Mitglieder der mystischen Neun konnten Zarathos schließlich wieder in der steinernen Hülle einsperren.

Vengeance kehre nach New York zurück, wo er sich als Ghost Rider ausgab. Während dieser Zeit traf Badilino auf einen Drogendealer namens Hellgate.
Wochen nach dem Kampf mit Zarathos kehrt Dan Ketch in Form des Ghost Riders zurück. Während John und Dan ihr Wiedersehen feierten wurde Badilino durch Hellgate entführt. Als Hellgate nach mehreren Attacken auf John und Dan schließlich dem Ghost Rider gegenüber stand, tötete er Roxanne und entkam. Mitgenommen durch den Tod seiner Frau schwor Blaze, dass er Dan und den Ghost Rider töten würde, würde er sie je wiedersehen. Der Ghost Rider befreite danach Vengeance aus Hellgates Klauen.
Zu dieser Zeit etwa, tötete Blackheart seinen Vater Mephisto und übernahm die Herrschaft über die Hölle. Blackheart waren die Rachegeister, insbesondere Noble Kale, verhasst. So plante er, erst einmal Vengeance aus dem Weg zu räumen. Er machte Badilino wahnsinnig und sandte Vengeance auf eine todbringende Verfolgung nach Hellgate. Vengeance kam bald wieder zu sich, opferte sich aber um Hellgate zu töten.
Nach Vengeance Tod kehrte John Blaze kurze Zeit in Dan's Leben zurück. Doch Johns Kinder waren verschwunden und so machte er sich auf die Suche nach ihnen.
Währenddessen kreirte Blackheart eine Abgesandte namens Black Rose auf der Erde. Ihre erste Mission beinhaltete die Rückkehr der Furien, doch Noble Kale gelang es sie zurück zu schlagen. Unterdessen tauchte Blackheart auf und rettete Black Rose.
Bald darauf fand Blackheart vier dämonische Wesen; Wallow, Pao Fu, Doghead und Verminous Rex und machte sie zu seinen eigenen ‚Rachegeistern'. Er sandte sie zur Erde, um den Ghost Rider zu finden und ihm ein Angebot als ihr Anführer zu machen. Während dieser Konfrontation lehnte der Ghost Rider das Angebot ab und wurde von Pao Fu umgebracht.
Noble kam in die Hölle, wo Blackheart ihm ein weiteres Angebot machte. Wenn er sich der Hölle anschloss und Pao Fu und Black Rose heiraten würde, würde Blackheart ihm wieder seinen richtigen Körper geben. Noble akzeptierte dieses Angebot und überließ seinen vorherigen Körper wieder Dan. Noble heiratete Pao Fu und Black Rose und befreite sie danach von Blackhearts Kontrolle. Befreit von Blackheart stellte sich heraus, dass Black Rose in Wirklichkeit Roxanne Simpson war.
Dan der während dieser Zeit durch die Hölle gereist war traf wieder auf Noble und gab ihm seine Erinnerungen zurück. Danach tötete Noble Blackheart und wurde Herrscher der Hölle.

Man hörte nichts mehr von Noble seitdem Mephisto wieder auf den Höllenthron zurückgestiegen war. John hat inzwischen einen Bürojop angenommen. Er verwandelt sich nun auch wieder in den Ghost Rider. Ist Zarathos oder Noble Kale zurückgekehrt? Auch ist das Schicksal von Craig und Emma noch offen.
Und was hat es mit Johns neuer Freundin Chloe auf sich?
Ihr erfahrt es nur in Ghost Rider.

Kräfte und Waffen:
Abgesehen von übermenschlicher Stärke, Schnelligkeit und Widerstandsfähigkeit, verfügt der Ghost Rider über die Kraft seine Gegner die Schmerzen ihrer Opfer zu empfinden zu lassen. Als Waffen führt der Ghost Rider seine Kette mit sich, die gewisse magische Fähigkeiten besitzt.


Special vom: 11.02.2007
Autor dieses Specials: Bernd Glasstetter
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Leseproben
Die Realität
Zurück zur Hauptseite des Specials