SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.208 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Long John Silver 1: Lady Vivian Hastings (I)

Geschichten:

Lady Vivian Hastings
Autor: Xavier Dorison, Zeichner: Mathieu Lauffray



Story:
1522 machen sich Francisco Pizarro und der Mönch Fernado De Luque auf, das sagenhafte Gold der Indios in Südamerika zu finden. Der Inka Xixamal enthüllt De Luque den Ort irgendwo in den unendlichen Weiten des Orinoko und des Amazonas - Guyanacapac.

250 Jahre später gelangt Lord Byron Hastings in den Besitz einer Maya Karte, die den Weg nach Guyanapac beschreibt. Er bricht nach Amerika auf und gilt lange als verschollen. Lady Vivian Hastings versucht derweil das Beste aus ihrer Lage zu machen und tröstet sich mit unterschiedlichen Männerbekanntschaften über den Verlust ihres Gattes hinweg. Kurz bevor Lady Vivian ihren Mann für tot erklären lassen will, erhält sie ein Lebenszeichen von ihm. Lord Byrons Bruder überbringt ihr die Nachricht, dass ihr Gatte die sagenhafte Stadt gefunden hätte. Nach Veräußerung sämtlicher Güter solle Byrons Bruder mit einem Schiff nach Südamerika aufbrechen und die notwendige Unterstützung zur Bergung des Schatzes liefern. Doch vorher muss ein Schiff gechartert und eine Mannschaft angeheuert werden. Statt ins Kloster zu gehen, plant Lady Hastings die Abenteurer zu begleiten. Zur Unterstützung holt sie sich den alten Piraten Long John Silver, der nach seiner Rückkehr von der Schatzinsel vor Langeweile langsam aber sicher umkommt.

Meinung:
Nein, "Long John Silver" soll keine Fortsetzung von "Die Schatzinsel" des schottischen Autors Robert Louis Stevenson sein. Vielmehr versteht Xavier Dorison seine Geschichte als bescheidene Hommage an ein Meisterwerk der klassischen Erzählkunst. Auf jeden Fall geht es auch dieses Mal um einen Schatz, doch ist es in dieser Geschichte nicht der Schatz eines Piraten, es handelt sich um die ebenso sagenumwogenen Reichtümer der alten Inka.

Dorison, der sich mittlerweile durch unterschiedlichste Szenarien einen Namen gemacht hat (u.a. "Das dritte Testament", Carlsen, "Prophet", "Heiligtum", Arboris und "W.E.S.T", Ehapa, Piredda) begibt sich dieses Mal mit "Long John Silver" auf ein neues Terrain - klassische Piraten- und Abenteuergeschichten. Eigentlich war es ja nur eine Frage der Zeit, dass nach dem cineastischen Erfolg von "Fluch der Karibik" dieses Genre nach viel zu langer Zeit auch im Comic wieder versucht, Fuß zu fassen. "Long John Silver" ist nach dem Fantasy betonten "Drachenblut" (Bunte Dimensionen) die zweite Piratengeschichte, die den Geist von Charliers "Der rote Korsar" - mindestens so ein Klassiker wie "Die Schatzinsel" - in neumodischem Gewand heraufbeschwört.

In diesem ersten Band werden die Protagonisten eingeführt und der Hintergrund der Geschichte beleuchtet. Es dauert nicht lange, bis die handelnden Personen seltsam vertraut erscheinen. Das liegt nicht zulett an den großartigen Zeichnungen von Matthieu Lauffray, der schon bei "Prophet" mit Dorison zusammen gearbeitet hat. Lauffray versteht es meisterlich die düstere Atmosphäre der damaligen Zeit und den Wahnsinn der handelnden Personen in Bilder umzusetzen. Alles in allem ein gelungener Auftakt.

Fazit:
Gelungener Auftakt für ein Hommage an eine der klassischen Geschichten der Kinderzeit.   

Long John Silver 1: Lady Vivian Hastings (I) - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Long John Silver 1: Lady Vivian Hastings (I)

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 12,00

ISBN 13:
978-3-551-73441-9

64 Seiten

Positiv aufgefallen
  • ein richtiges Abenteuer
  • mit einem alten Bekannten aus der Kinderzeit
  • 64 Seiten zum Preis von 48 - muss auch mal gesagt werden
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.04.2009
Kategorie: Long John Silver
«« Die vorhergehende Rezension
Sillage 10: Rückkehr der Flammen
Die nächste Rezension »»
Ully Arndt - Cartoons aus dem Playboy
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.