SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.999 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sweet Revolution

Geschichten:

Sweet Revolution: Teil 1 + 2/Sweet Moratorium/Sweer Survival/Sweet Crisis/Sweet Meal/Unsichtbare Kräfte

Autor: Serubo Suzuki, Zeichner: Yukine Honami, Tusche: Yukine Honami



Story:
Kohei hat einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit, darum regt ihn das Verhalten der beiden neuen Schüler gewaltig auf: Was bildet sich dieser Tatsuki nur ein, dass er den scheuen Ota wie seinen Diener behandelt? Aber es kommt noch dicker. Kohei ertappt die beiden beim Liebesspiel, und Tatsuki hat es eingefädelt, dass Kohei Zeuge dieses intimen Moments wird. Langsam begreift er, dass Tatsuki und Ota eine besondere Beziehung zueinander aufgebaut haben - wie besonders, das ist die größte Überraschung für ihn.
Akihikos Großvater ist gestorben. Zu aller Verwunderung entfällt ein Teil des umfangreichen Erbes auf dessen Adoptivsohn Iori. Da Akihiko an dem Haus sehr hängt, bittet er Iori, auf seine Ansprüche zu verzichten, aber der Junge lehnt ab. Während Akihikos hoch verschuldete Mutter zu drastischen Mitteln greift, um Iori zu zwingen, ihr seinen Anteil zu überlassen, macht Akihiko eine unerwartete Entdeckung: Was hat Iori mit Akihikos Vater zu tun, der bei einem Autounfall ums Leben kam?


Meinung:
Die Titelgeschichte "Sweet Revolution" besteht aus sechs Teilen, während "Unsichtbare Kräfte" als Bonus-Story die verbleibenden Seiten des Tankobons füllt. Beide Erzählungen wurden von Serubo Suzuki geschrieben und von Yukine Honami mit zarten, ansprechenden Bildern illustriert.
Im Vordergrund stehen beide Male übersinnliche Phänomene, zum einen eine innige Liebe, die auch nach vielen Reinkarnationen nicht verblasst ist, zum anderen eine Verbindung zum Jenseits. Die Storys werden ausgeschmückt mit Ereignissen aus dem Schüler-Milieu bzw. mit einem Familien-Drama. Wenige dezent erotische Szenen sorgen für die Würze, wären in Hinblick auf die Gewichtung des Inhalts aber nicht wirklich notwendig gewesen - der Oneshot ist mehr Mystery/Fantasy als eine typische Romanze zwischen jungen Männern.
Wer Mystery schätzt, dürfte mit "Sweet Revolution" genauso seinen Lesespaß haben wie auch mit "Butterfly", "Hands off", "Ghost Hunt" oder "Category Freaks". Möchte man mehr Boys Love, ist man besser beraten mit einschlägigen Titeln wie "Junjo Romantica", "Fake", "Ludwig II" oder "Target in the Finder". Auf jeden Fall sollte man einen Blick in den Band werfen, um zu prüfen, ob man sich mit dem Inhalt anfreunden kann. Die Zeichnungen sind zweifellos eine Augenweide, und eine Farbillustration wurde auch spendiert.
Der Band wendet sich an Leserinnen ab 15 - wegen einer härteren Szene, selbst wenn nicht wirklich etwas zu sehen ist.


Fazit:
"Sweet Revolution" zählt zu den Oneshots des Boys Love-Genre, die hübsch gezeichnet sind, aber keine Story offerieren, die lange in Erinnerung bleibt. Romantik und Mystery verbinden sich zu einer kurzweiligen, nicht zu expliziten Geschichte. Sammlerinnen werden sich den Band gewiss nicht entgehen lassen wollen, aber man muss ihn nicht unbedingt haben, denn es gibt viele vergleichbare Titel, die eventuell eher die Erwartungen erfüllen.


Sweet Revolution - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sweet Revolution

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86580-840-0

206 Seiten

Positiv aufgefallen
  • romantische Story mit Mystery-Elementen
  • aparte Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.04.2007
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Love Triangle 1
Die nächste Rezension »»
ReCast 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.