SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.881 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Oh! My Goddess 22

Geschichten:
Die Allianz
Autor: Kosuke Fujishima, Zeicher: Kosuke Fujishima, Tuscher:


Story:
Hild, die Magna-Regentin der Hölle, kennen wir ja schon aus dem letzten Band. Urd hatte sie angerufen, da sie in der Lage ist, der `kleinen` Göttin Peorth wieder zu ihrer normalen Größe zu verhelfen. Doch Hild stellt eine Bedingung an ihre Tochter (!) Urd, mit der diese aber nicht einverstanden ist. Urd möchte auf keinen Fall ihre Mutter begleiten und so ihre Schwestern verlassen. Peorth versteht dies gut. Doch Hild kennt noch eine weitere Möglichkeit und auch da müßte Urd mithelfen. Die Magna-Regentin zeichnet mit ihrer Magie einen großen magischen Kreis in den Hof und nun muß nur noch eine magisches Lied mit 512 (!) Strophen gesungen werden. Doch Urd`s Stimme ist nicht kräftig genug, doch bevor sie versagt, unterstützen Belldandy und Skuld sie. Ob Peorth wieder ihre alte Größe erreichen wird? Hild nimmt Kontakt zu Mara auf, um mit deren Hilfe doch noch ihr Ziel zu erreichen. Gemeinsam hecken sie einen hinterlistigen Plan aus. Währenddessen genießt Peorth ihren Urlaub auf Erden..., sehr zum Leidwesen von Urd und Skuld, die nun nicht mehr das im TV sehen können, was sie möchten.

Meinung:
Die schönsten Panels in diesem Manga sind die, in denen Kosuke Fujishima die Göttinnen beim Singen des magisches Liedes zeigt. Da wünscht sich der Zeichner, daß es möglich wäre, die Göttinnen wirklich singen zu hören. Tja, geht nun mal nicht. Aber die Geschichte ist auch so gelungen und bietet zudem viele interessante Überraschungen. Diese sind vor allem in der Figur von Hild begründet. Mit der Magna-Regentin erscheint ein neuer und reizvoller Chara, der - wie auch die zweite Hälfte dieses zweiundzwanzigsten Bandes zeigt - für gute und abwechslungsreiche Momente sorgt. Zudem nutzt Fujishima die Gelegenheit, um auch Mara und Welsper wieder auftauchen zu lassen.

Oh! My Goddess 22 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Oh! My Goddess 22

Autor der Besprechung:
Kuno Liesegang

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5,- Euro

ISBN 10:
3-89885-179-6

192 Seiten

Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
  • Nur 160 Seiten und damit einige weniger als in Band 21.
  • Fortsetzung erst in vier Monaten, im November.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.10.2002
Kategorie: Oh! My Goddess
«« Die vorhergehende Rezension
Shamo 2
Die nächste Rezension »»
Dream Saga 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.