Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.219 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Dune: Haus Harkonnen 1

Geschichten:

Dune: Haus Harkonnen 1
Original: Dune: House Harkonnen, USA 2023
Vorlage und Texte: Brian Herbert & Kevin J. Anderson
Zeichnungen: Michael Shelfer
Farbe: Patricio Delpelche
Cover: Raymond Swanland
Übersetzung: Katrin Aust

 



Story:

Im Auftrag des Imperators verwaltet das Haus Harkonnen schon lange den Planeten Dune und kontrolliert damit das Spice, wenn auch unter strengen Auflagen. Aber der Baron ist nicht zufrieden, sondern blickt argwöhnisch auf die Entwicklungen, scheint doch selbst sein eigener Bruder nicht so treu gegenüber den Idealen und Zielen des Hauses zu sein.

Der Groll gegen das Haus Atreides ist ebenso stark wie der gegen die Bene Gesserit und so intrigiert er mit brutalem Geschick gegen alles und jeden, wohl wissend, dass er sehr genau darauf achten muss, wem er überhaupt vertrauen und wen er uneingeschränkt manipulieren kann. Auch andere Schicksale nehmen ihren Lauf.

 



Meinung:

Mit dem hier vorliegenden Band beginnt die Adaption eines weiteren Romans der Vorgeschichte von Dune, die Brian Herbert zusammen mit Kevin J. Anderson verfasste. Diesmal steht ganz offensichtlich das Haus Harkonnen im Mittelpunkt, auch wenn natürlich immer wieder Blicke auf die verschiedenen anderen wichtigen Häuser geworfen werden.

Und selbst das Schicksal weniger wichtiger Charaktere, die später noch eine Rolle spielen werden, wird beleuchtet. Jetzt aber versteht man besser, was dem Baron widerfahren und was ihn so verwandelt hat. Und warum er auch keine besondere Liebe gegenüber den Bene Gesserit hegt.

Denn diese sind ebenso in die Intrigen verstrickt wie auch andere Häuser, die teilweise ums Überleben kämpfen. Die vielen Handlungsebenen führen aber auch dazu, dass der Comic ebenso wie der Roman die einzelnen Figuren nur schlaglichtartig streift und von Szene zu Szene springt. 

Allerdings reicht das aus, um den Leser bei der Stange zu halten und sein Interesse zu wecken, denn es gibt nicht nur viel zu lesen, sondern auch zu schauen. Das Artwork fängt die verschiedenen Planeten atmosphärisch ein und auch die Figuren sind recht gut voneinander zu unterscheiden, die Spannung ist inhaltlich gut getaktet.

 



Fazit:

Dune: Haus Harkonnen funktioniert vor allem als Adaption des Romans. Immerhin braucht man nicht all zu viel Vorwissen, um die meisten Szenen zuzuordnen, gerade einmal Dune, ob als Film oder Buch sollte man kennen. Die Umsetzung ist gelungen und kurzweilig, die Zeichnungen versetzen einen gut in den Kosmos von Frank Herbert.

 



Dune: Haus Harkonnen 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Dune: Haus Harkonnen 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 22,00

ISBN 13:
978-3987212796 

112 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Werkgetreue Adaption des Romans
  • Atmosphärische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.11.2023
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Museum – The Serial Killer is laughing
Die nächste Rezension »»
Asterix Band 40: Die weiße Iris (Softcover)
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>