Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.215 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Eden- Band 2: Höllensommer

Geschichten:

Eden- Band 2: Höllensommer

Autor: André Taymans

Zeichner: André Taymans

Übersetzer: Harald Sachse



Story:

Nachdem die verbliebene Gruppe um Kathy Malone die Nacht im Flugzeugwrack verbracht hat, um sich vor dem Tyrannosaurus Rex zu schützen, machen sie sich bei Tagesanbruch weiter auf den Weg, um das geheimnisvolle Hochplateau zu untersuchen. Doch dieses „vergessene Land” ist bei Weitem nicht so menschenleer, wie erwartet: die Gruppe trifft alsbald auf die ehemalige Besatzung des Flugzeugs — die ihnen jedoch leider nicht gut gesonnen ist. Und auch die beiden Motorradrocker haben sich an ihre Fersen geheftet. Und alsbald lüftet sich auch das Geheimnis, was dieses Hochplateau so interessant macht, dass man dafür sogar mordet…



Meinung:

Die Fortsetzung dieser Mischung aus Science-Fiction und Abenteuergeschichte bleibt auch im zweiten Band weiterhin spannend. André Taymans weiß den Leser zu unterhalten, indem er einerseits überraschende Wendungen in die Handlung einbaut, mit denen man so vielleicht nicht gerechnet hätte, er sich andererseits aber durchaus der gängigen Mechanismen dieses Genres bedient, die der Leser (zu Recht) erwartet, und die irgendwie auch dazugehören. Also: die Flucht vor dem Monster, die Rettung in letzter Sekunde, das Auftauchen neuer Portagonisten, etc. . Die Handlung strebt dabei in diesem Band immer mehr in Richtung der Science-Fiction, und verknüpft die (eindeutige) Vorlage von Arthur Conan Doyle sehr geschickt mit Elementen, die man eher in einer Serie wie „Blake und Mortimer” erwartet hätte — was eben zu der erwähnten überraschenden Wendung führt. Das ist sehr charmant und spannend umgesetzt, ohne plagiiert zu wirken. Die Charaktere wiederum wurden im ersten Band ausreichend festgelegt, hier erfolgen keine Veränderungen mehr, im Gegenteil kann die Handlung darauf aufbauen und ganz gemäß des klassischen Vorbilds abgespult werden. 

Der Science-Fiction Aspekt der Serie ist hierbei durchaus neu für den Zeichner und Szenaristen Taymans. Bisher hat er sich eher im Bereich des Krimis betätigt, in Deutschland wurde er mit Serien wie „Caroline Baldwin”, einer indigenen kanadischen Detektivin, oder mit „Die Töchter der Aphrodite”, einem Krimi in den 1930er Jahren um die Morde an den Kundinnen eines Ehevermittlungsinstituts, bekannt. In Frankreich hat er in den letzten rund 30 Jahren ca. 40 Titel vorgelegt, die vornehmlich im Bereich Krimi / Drama / Historie spielen. Er hat zum Beispiel auch die Serie „Munro” (Feest) von Griffo und Di-Giorgio übernommen und mit Band 4 zum Ende geführt, der jedoch in Deutschland leider nicht mehr erschienen ist.

Auch „Eden” ist von Taymans in dem inzwischen von ihm bekannten Ligne-Claire-Stil gezeichnet worden, der sich aber durch die etwas dicker gewählten Umrandungsstriche und teilweise detailliertere Hintergründe als bei den Klassikern wie „Tim und Struppi” oder „Blake & Mortimer” eben dadurch doch von ihnen unterscheidet. Die Zeichnungen wirken manchmal etwas eckig, die Personen teilweise ungelenk, doch mir persönlich gefallen seine Zeichnungen sehr gut. In Band 2 nehmen die Nacktdarstellungen allerdings nochmal deutlich zu. Während sie im ersten Band noch als folkloristisch angehauchte Erklärungen herhalten konnten, die zeigen sollten, dass die Handlung in den Siebziger Jahren spielt, und dass die Protagonistin trotz akademischem Hintergrund im Innersten eher Hippie ist, wirkt es für mich im zweiten Teil doch sehr aufgesetzt, und gipfelt in einer Sexszene, die für die Handlung wenig Relevanz hat und sicher nicht den hier verwendeten Raum von beinahe drei Seiten benötigt hätte. Noch ist dies zu ertragen, doch mal sehen, wohin sich die Serie in diesem Zeichenbereich weiterhin entwickeln wird. Die Farbgebung jedenfalls ist passend, die Stimmungen und Umgebungen werden durchweg gut unterstützt, wobei die Seiten meist klassisch vierzeilig aufgebaut sind, mit der ab und an notwendigen Verwendung eines größeren Panels, um die Szene zu unterstützen oder etwas mehr Panorama zu ermöglichen.



Fazit:

Insgesamt immer noch eine sehr spannende und unterhaltsame Abenteuergeschichte mit Sci-Fi-Anteilen, die sich in Inhalt und Stil an den großen Vorbildern der Ligne-Claire orientiert. Für Fans des Genres oder des Autors sehr zu empfehlen.



Eden- Band 2: Höllensommer - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Eden- Band 2: Höllensommer

Autor der Besprechung:
Uwe Roth

Verlag:
Schreiber und Leser

Preis:
€ 16,95

ISBN 10:
3965821288

ISBN 13:
978-3965821286

48 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Spannende Abenteuer und Sci-Fi Geschichte.
  • Im Ligne-Claire-Stil, der doch etwas Eigenes hat gegenüber den Klassikern.
Negativ aufgefallen
  • Die inzwischen aufgesetzt wirkenden gelegentlichen Sex-Szenen irritieren etwas.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.05.2023
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Dandadan 1
Die nächste Rezension »»
Mars Red 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>