SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.569 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Haut des Anderen

Geschichten:

Die Haut des Anderen

Autor: Serge Le Tendre

Zeichner: Gaël Séjourné

Übersetzer: Swantje Baumgart



Story:

Zu Beginn des zweiten Weltkriegs unterbricht der angehende Starkomponist Harvey kurzentschlossen seine beginnende Karriere, um sich freiwillig an die Front zu melden. Bei einem Flugzeugabsturz kann er seinem Kameraden Jason das Leben retten, doch er selbst wird schwer entstellt. Nach der Rückkehr in die Vereinigten Staaten macht ihm Jason, der im Zivilleben vorher Arzt war, ein verlockendes Angebot: eine Hauttransplantation und eine Rückkehr ins normale Leben. Harvey akzeptiert, nicht zuletzt, weil er noch ein Hühnchen mit seinem ehemaligen Kompagnon Ross Manson zu rupfen hat, der ihm eine gemeinsame Musical-Komposition gestohlen hat. Doch alles kommt ein bisschen anders als gedacht, und während die Ereignisse ihren Lauf nehmen ist nicht alles so, wie es anfangs schien.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Der vorliegende Zweiteiler ist erst einmal eine typische Rache-Story. Ein Mann wird vom Leben und von einem guten Freund (so dachte er) betrogen, und verlangt Genugtuung. Doch das Szenario wäre nicht von Serge le Tendre, kämen hier nicht einige wirklich originelle Grundideen einerseits und spontane Wendungen andererseits hinzu, sodass hieraus eine wirklich spannende und gut zu lesende Geschichte mit innovativen Ideen geworden ist. Während der erste Band noch dazu dient, die Rahmenhandlung zu schaffen und die Ausgangssituation für den Hauptplot zu definieren, handelt der zweite Band dann von der eigentlichen Rache bzw. von den Umständen, die eher schon beinahe zufällig dahin führen. Und von dem Horror, der damit zusammen hängt! Doch le Tendre weiß gerade zum Schluss noch mit einigen Wendungen den Leser, der vielleicht dachte, jetzt habe er alles durchschaut, zu überraschen. Mehr kann hier nicht verraten werden, ohne schwer zu spoilern.

Le Tendre kennen wir ja in Deutschland aus so total unterschiedlichen Genres und Serien wie „Vogel der Zeit” (Fantasy), „Chinaman” (Western), „Jackie Kottwitz” (Krimi) oder „Tai Dor” (Fantasy), die sich (zu Recht) großer Beliebtheit erfreuen. Und auch diesmal hat er wieder einen Plot entworfen, der absolut rund ist, klassisch und doch originell. Die Handlung spielt in den 40er Jahren, und wird von Gaël Séjourné, den man in Deutschland bisher aus der Western/Krimi-Serie „Lance Crow Dog” kannte, mit sehr viel Fingerspitzengefühl und detailreichen Zeichnungen umgesetzt, sodass die Atmosphäre absolut stimmig daherkommt, unterstütz von einer abwechslungsreichen, aber immer passenden Kolorierung. Das schließt sogar (fiktive) zeitgemäße Kinoplakate mit ein, die am Ende von Band 1 wiedergegeben werden. Die Geschichte und auch die gesamte Atmosphäre erinnert stark an die Kriminalfilme mit Humphrey Bogart aus den 40er und 50er Jahren, die ja quasi in der selben Periode spielen.



Fazit:

Eine absolut stimmige und spannende „Film-Noir”-Story aus den Kriegsjahren und danach, fantastisch gezeichnet und erzählt, die an klassische Kinofilme erinnert. Unbedingt zu empfehlen.



Die Haut des Anderen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Haut des Anderen

Autor der Besprechung:
Uwe Roth

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 22,00

ISBN 10:
396792288X

ISBN 13:
978-3967922882

112 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Originelle Version eines klassischen Themas.
  • Tolle Zeichnungen und gelungene Kolorierung.
  • Mit ein paar kleinen, überraschenden Wendungen zum Schluss.
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.11.2022
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Corto Maltese 16: Nacht in Berlin
Die nächste Rezension »»
Teen Titans Academy: Die nächste Generation
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.