Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.348 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Infinite Destinies: Die Rückkehr der Infinity-Steine

Geschichten:

Infinite Destinies: Die Rückkehr der Infinity-Steine
Original: IRON MAN ANNUAL (2021) 1, CAPTAIN AMERICA ANNUAL (2021) 1, BLACK CAT ANNUAL (2021) 1, AMAZING SPIDER-MAN ANNUAL (2021) 2, THOR ANNUAL (2021) 1, GUARDIANS OF THE GALAXY ANNUAL (2021) 1, MILES MORALES: SPIDER-MAN ANNUAL (2021) 1 & AVENGERS ANNUAL (2021) 1
Autor: Saladin Ahmed, Gerry Dugan, Al Ewing, Aaron Kuder, Jed McKay, Karla Pacheo
Zeichnungen und Tusche: Eleonora Carlini, Marco Castello, Flaviano, Travel Foreman, Aaron Kuder, Vincenzo Acunzo, Cam Smith und viele andere
Farbe: Rachelle Rosenberg, Erick Archiniega, Jim Campbell, Ruth Redmond und andere
Übersetzung: Alexander Rösch

 



Story:

Eigentlich galten sie ja als zerstört oder in der Obhut von Adam Warlock, aber nun sind die Infinity Steine wieder zurück und gefährlicher als je zuvor. Denn sie haben ausgerechnet auf der Erde neue Träger gefunden, die nicht wissen, was sie da für eine Macht haben und auch nicht alle zu den Guten gehören.

So müssen sich Captain America, Thor, Tony Stark, Spider-Man und all die anderen auf einmal mit Verbrechern herumschlagen, die recht schnell erkennen, welche Macht und Möglichkeiten sie jetzt haben, aber auch viel zu jungen rachsüchtigen Teenagern, die einfach aus dem Bauch heraus handeln.

 



Meinung:

Die Annuals dienen gerne auch schon einmal dazu, einen neuen Handlungsbogen zu starten und die Helden im jeweiligen Heft mit ihrem ganz persönlichen Problem zu konfrontieren, um das nach und nach wieder zusammen zu führen.

Und immerhin sind die Infinity-Steine kein alter Hut, sondern durch die Infinity-Saga in Filmform interessanter denn je, so dass es vielleicht gelingt, so neue Leser anzulocken. Denn der Sammelband bietet tatsächlich einen recht unkomplizierten Einstieg.

Alles in allem kann man sich denken, dass die Steine natürlich wieder nur Ärger machen werden, weil sie jetzt in den Händen oder Körpern von Menschen sind, die sie entweder gleich von Anfang an missbrauchen oder schon vorher Dreck am Stecken hatten.

So ist entsprechender Ärger vorprogrammiert. Immerhin gelingt es den Helden auf alles aufmerksam zu werden und erste Schritte zu unternehmen – aber am Ende weiß auch der Leser genau, dass die Probleme gerade erst angefangen haben und jede Menge Action bieten werden.

 



Fazit:

Infinite Destinies: Die Rückkehr der Infinity-Steine mag zwar in sich abgeschlossene Geschichten bieten, aber es ist nicht zu übersehen, dass damit vermutlich wieder neue Handlungsbögen und sogar ein weiterer Events ins Leben gerufen werden. Neben interessanten Infos gibt es auch wieder jede Menge Action.

 



Infinite Destinies: Die Rückkehr der Infinity-Steine - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Infinite Destinies: Die Rückkehr der Infinity-Steine

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 29,00

ISBN 13:
978-3741626074 

272 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Drama und Action satt
  • Interessante Variation des alten Themas
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.04.2022
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Idol und Me 2
Die nächste Rezension »»
Hellboy und die B.U.A.P. 20: Die Bestie von Vargu
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>