SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.245 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - American Vampire 1976

Geschichten:

American Vampire Teil 1 - 10
Text: Scott Snyder
Zeichnungen: Rafael Albuquerque



Story:

Wir schreiben das Jahr 1976 und Amerika ist zerrüttet. Das Vertrauen zwischen der Regierung und der amerikanischen Öffentlichkeit ist zerrüttet. Paranoia regiert die Welt. Skinner Sweet hat alle Bemühungen ausgeschöpft, seine verlorene Unsterblichkeit wiederzuerlangen. Da er seine Kräfte und seine Bestimmung verloren hat, ist er nun entschlossen, sich mit einem Knall zu verabschieden. Auf einem schäbigen Motorradtreffen in der Wüste, wo er seinem Todeswunsch näher denn je ist, spüren Pearl Jones und ein schockierender Partner ihn für eine letzte, verzweifelte Mission auf. Eine dunkle Macht gräbt sich durch das Innere der Welt, um die Hölle auf Erden zu entfesseln. Angesichts der drohenden Katastrophe liegt es nun an Skinner und Pearl, sich zu versöhnen und den Lauf der Geschichte zu ändern - oder bei dem Versuch zu sterben.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:

Dies ist das abschließende Kapitel des mit dem Eisner Award ausgezeichneten Serie „American Vampire“! Es bleibt wohl ein Rätsel, das sich zu so vielen anderen verlegrischen Rätseln gesellen kann, warum Panini die Serie, mit der die Karrieren der Superstars Scott Snyder und Rafael Albuquerque begannen, nicht chronologisch wiedergibt, sondern zwischen November 2010 und Juli 2014 die ersten sieben Bände der Serie veröffentlichte, dann ein paar Bände verschluckt und jetzt – Tusch – mit dem Abschlussband kommt. 
Das ist natürlich sehr schade, aber immerhin: das fehlende material ist in us-amerikanischen Ausgabe noch zu haben und ich habe die leise Hoffnung, dass Panini vielleicht eine gebundene Gesamtausgabe plant. Da wäre nur standesgemäß. Denn die Serie gehört mit zu dem Besten, was ich von Snyder gelesen habe.
Ein kleiner Tipp an alle, die die ersten Bände bereits vorliegen haben: Lest sie am Besten noch einmal. Denn wir erinnern uns: Die Handlung ist ziemlich komplex und vieles ist über die letzten Jahre verloren gegangen. Denn sonst braucht ihr drei oder vier Teile, um euch daran zu erinnern, wer jeder war und in welcher Beziehung sie zueinanderstanden.
Ich habe es so gemacht und als ich dann aber wieder an Bord war, war es eine runde Sache. Das Artwork von Rafael Albuquerque ist immer noch so phänomenal wie eh und je. Sein Stil ist wirklich dynamisch und unheimlich, genau das, was eine Geschichte über Vampire braucht, vor allem eine, die auf ihren gewaltigen Abschluss zusteuert. Eine kleine Auffrischungsseite am Anfangs wäre allerdings nicht verkehrt gewesen - es ist lange genug her, dass ein „Was bisher geschah…“ sehr hilfreich gewesen wäre. 
Jetzt warte ich sehnsüchtig auf die unvermeidliche Netflix- oder HBO-Serie, die auf Scott Snyders fantastischer und spannender Graphic-Novel-Serie basiert. Wenn sie richtig gemacht wird, hat sie das Potenzial haben, eine der witzigsten, grausamsten, sexiesten und relevantesten Fernsehserien über Vampire zu werden. Vergessen wäre dann "The Strain", denn „American Vampire“ ist DIE beste Vampir-Graphic-Novel-Serie, die ich je gelesen habe.



Fazit:

Der Abschlussband einer wirklichen Vampir-Saga. Keine schmusigen Blutsauger, sondern harter Stoff. Snyder hat Ann Rice den Mythos aus den Händen gerissen und ihn wieder dahin geführt, wie er sein soll: blutig, gnadenlos und brutal. Zehn von zehn Wurdalaks.



American Vampire 1976 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

American Vampire 1976

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Panini

Preis:
€ 29

ISBN 13:
978-3-7416-2473-5

276 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Vampirmäßig
  • Brutal und blutig
  • Artwork
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.02.2022
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Rental Girlfriend 12
Die nächste Rezension »»
My Roommate is a Cat 7
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.