SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.528 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sugar Pot

Geschichten:
Sugar Pot – Kaffee, Milch und süße Küsse
Autor und Zeichner:
Naro Sakuragawa



Story:
Kanata ist zwar ein wenig tollpatschig aber auch stolzer Café-Besitzer, der es schon geschafft hat sich mit köstlichen Gebäck und frischem Kaffee zu etablieren. Oft genug erinnert er sich dabei an sein Vorbild und Sandkastenfreund Ryunosuke, der ihm den Mut dazu gegeben hat.

Allerdings hat er diesen schon seit Jahren aus den Augen verloren und weiß gar nicht, was dieser macht. Um so erstaunter ist er, als Ryu eines Tages betrunken vor seiner Tür steht. Kanata nimmt ihn erst mal einfach bei sich auf, nicht ahnend, dass sich damit sein Leben für immer verändert.



Meinung:
Der Oneshot ist eine der Geschichten, in denen die körperliche Leidenschaft vielleicht irgendwann dazu gehört, die aber letztendlich mehr auf die Gefühle der Helden setzt, die immerhin schon mal Freunde waren und sich deshalb nicht neu kennen lernen müssen.

Dafür ergründet der Manga eher nach und nach das Geheimnis, das den Heimgekehrten umgibt, denn dieser ist ganz anders als früher, erweist sich mehr oder weniger als halt und ziellos und hängt erst einmal nur herum.

Jetzt ist es an Kanata, ihm etwas zurückzugeben und wieder Lebensfreude in ihm zu wecken, was die beiden natürlich einander auch langsam näher bringt und zum Ende hin tatsächlich auch so etwas wie Liebe weckt.

Besonders in die Tiefe geht die Geschichte nicht, dazu ist sie zu kurz. Die auftretenden Konflikte sind schnell gelöst, wirkliche Missverständnisse kommen nicht auf, so dass der Band sich gut als unterhaltsame Lektüre für zwischendurch und Wohlfühlmanga eignet.



Fazit:
Sugar Pot erzählt kein tiefschürfendes Drama, sondern nur eine feine und kleine Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Männern, die sich als Freunde trennten und nun nach dem Wiedersehen endlich auch zu Partnern werden. Das ist nicht tiefschürfend, aber entspannend.



Sugar Pot  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sugar Pot

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 3842067887

ISBN 13:
978-3842067882

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ein Wohlfühlmanga für alle romantischen Herzen
  • Liebenswerte Figuren und eine nette Stimmung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 05.04.2021
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Hawkeye – Held im freien Fall
Die nächste Rezension »»
Breathtaker
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.