SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.447 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yona – Unter demselben Mond Light-Novel

Geschichten:
Yona – Unter demselben Mond (Light Novel)
Original und Zeichnungen:
Mizuho Kusanagi
Autor: Touko Fujitani



Story:
Weil der Regen so stark wird, dass sie nicht mehr reisen können, ziehen sich Yona, Hak und die vier Drachen in eine Höhle zurück und warten erst einmal ab. Um sich nicht zu langweilen, kommt der Grüne Drache Jeaha auf die, die anderen nach ihren Sorgen und Nöten zu fragen.

Nach gewissem Zögern beginnen die Anwesenden zu erzählen und auch später werden alte Erinnerungen wieder wach, als Hak in einer Stadt einkaufen geht und dabei ein Geschwisterpaar trifft, das ihn an glücklichere Tage im Palast erinnert, als er, Yona und auch Su-Won noch enge Freunde waren …



Meinung:
Die eher belanglose Rahmenhandlung dient wohl eher dazu, die kleinen Episoden aus der Vergangenheit der Figuren, insbesondere von Yona und Hak zu beleuchten, in denen man mehr über sie erfahren darf, Momente, für die in der eigentlichen Serie eigentlich kein Platz mehr war.

Die Episoden selbst sind nett erzählt, der Stil ist flüssig und gut verständlich, passt sich der Erzählweise an, wie man sie auch aus den Comics kennt. Natürlich werden dabei keine besonderen Geheimnisse verraten, aber die Momente helfen, die Figuren besser zu verstehen.

Dabei bekommt auch der bisher blasse Gegenspieler der Helden ein wenig mehr Farbe und darf sich mal von einer ungewohnten Seite zeigen. Allerdings wird bei diesen Stories auch deutlich, dass man die Mangas kennen sollte, um überhaupt zu verstehen, um was es geht.

Aber dieses Problem haben viele Light-Novels, die ergänzend erscheinen und nicht noch einmal den Auftakt nacherzählen wollen. Fans werden ihren Spaß haben, der Rest eher weniger, da die Ereignisse zu viel Vorwissen verlangen und auch nicht für sich alleine stehen können.



Fazit:
Die Light-Novel Yona – Unter demselben Mond ist eine nette Ergänzung zu den Mangas, man muss sie aber nicht kennen, da keine großen Geheimnisse verraten werden, sondern eher ein wenig Ambiente geschaffen wird. Auch einige der Figuren bekommen einen Hauch mehr Farbe – aber viel passiert letztendlich nicht.



Yona – Unter demselben Mond Light-Novel  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yona – Unter demselben Mond Light-Novel

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 12,99

ISBN 13:
978-3842067929

144 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Nette Ergänzung zur Manga-Serie
  • Im Ton der Mangas erzählt und ohne Brüche
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.02.2021
Kategorie: Yona - Prinzessin der Morgendämmerung
«« Die vorhergehende Rezension
Jhen – Integral 1
Die nächste Rezension »»
Haru x Kiyo 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.