SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.280 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Die Überlebenden des Atlantiks Integral 3

Geschichten:
Die Überlebenden des Atlantiks Integral 3
(Louisiana...Hölle im Paradies, Ein Ozean aus Tränen und Blut, Letzter Schiffbruch)
Autor: Jean-Yves Mitton, Zeichner: Felix Molinari, Colorist: Chantal Chéret


Story:
Nach all den traumatischen Erlebnissen und Verlusten lebt Yann Le Scorff nun mit seinem Sohn Charles auf einer Plantage in New Orleans. Seinen Reichtum benutzt Yann auch dazu, Sklaven freizukaufen und zurück nach Afrika zu verschiffen. Das macht ihm nicht nur Freunde. Als ein alter Feind eine Intrige anzettelt, treibt das Yann wieder auf den Atlantik. Er wird gezwungen einen mächtigen Gefangenen zu befreien, was Yann wieder zum Spielball mächtiger Feinde macht.


Meinung:
Im redaktionellen Teil des dritten und letzten Bandes der Gesamtausgabe von der Abenteuerserie Die Überlebenden des Atlantiks wird die Koloristin der Serie, Chantal Chéret, portraitiert. Leider gerät dieses Portrait reichlich nichtssagend. Mehr als einige biographische Stationen und die Zusammenarbeit mit ihrem Ehemann André, einem Comiczeichner, erfährt man eigentlich nicht. Es gibt viele Bildbeispiele für ihre Kolorierung, aber wie und warum sie welche Farben wählte? Das erfährt man nicht. Auch wäre ein Exkurs in die Farblehre, also welche Farben welche Emotionen auslösen, und wie ein Kolorist im Detail arbeitet schön gewesen. Da hat man hier schon eine Chance vertan. Enttäuschend das nicht wirklich auf die Arbeitsprozesse eingegangen worden ist.

Kein schöner Einstieg in die Lektüre, wobei einen die Überraschung, dass es überhaupt einen dritten Band der Gesamtausgabe gibt bei der Stange hält. Eigentlich war das Ende des zweiten Bandes der Gesamtausgabe ein guter Schlusspunkt. Man gönnte dem Helden etwas Glück und seine Ruhe nach all dem Leid was er durchmachen musste. All die Verluste und Verletzungen haben ihn stark gezeichnet und Yann verdient ein gutes Leben.

Und jetzt noch drei Abenteuer in einem Band vereint? Was soll da kommen? Man trifft Yann auf dem Höhepunkt seines Lebens. Glück wäre zu viel gesagt, aber der Mann wirkt einigermaßen zufrieden. Zusammen mit seinem Sohn lebt er auf einer Plantage in den Südstaaten der USA und nutzt sein Vermögen dazu, Sklaven freizukaufen und zurück nach Afrika schiffen zu lassen. Nicht zuletzt seine große Liebe zu der schwarzen Frau und Mutter seines Sohnes Assumption dürfte ihn dazu getrieben haben. Doch mit dieser Politik macht sich Yann nicht nur Freunde. Als dann noch ein alter Feind auf den Plan tritt, führt eine Intrige und eine große dramatische Gewalttat dazu, dass Yann alles verliert. Man will es als Leserin oder Leser nicht wahrhaben, aber dieser drastische Schnitt ist dramaturgisch notwendig, damit Yann wieder auf Abenteuer geht. Schon der Beginn ist hoch dramatisch, brutal und sehr spannend. Yann wird zu einer Aufgabe gezwungen und ist hier nicht nur wieder ein Spielball der Elemente als auch der Geschichte. Wie schon zuvor trifft der fiktionale Held realhistorische Menschen.

Mit dem Helden dieser Serie dürfte wohl eine der meistgeschundensten Hauptfiguren des franko-belgischen Comic vorliegen und immer wieder sehnt man sich bei der Lektüre nach etwas Glück, Ruhe und das er endlich seinen Frieden finden wird. Aber Yann hat hier im Grunde nichts mehr zu verlieren, aber auch nichts zu gewinnen. Es geht um das nackte Überleben wenn er wieder einmal in den Strudel der Ereignisse gerissen wird. Auf den ersten Blick ist das eine klassische Abenteuergeschichte in detailreichem, sehr realistischem Zeichenstil, doch immer wieder gibt es einen Bruch mit den Konventionen und den Klischees. Zusammen mit der Spannung die nie nachlässt, weil dem Helden und allen anderen Figuren wirklich alles zustoßen kann, ist es ein starker Band und wirkt wie ein Rausch, einer Strömung der man sich nicht entziehen kann und wünscht am Ende Yann genau das was er sich in dem letzten Panel der Serie selber wünscht. Zugreifen.


Fazit:
Spannung und wendungsreich. In dieser Serie kann jeder Figur alles zustossen und dieser Bruch mit Konventionen lässt einen atemlos zurück. Hoch dramatisch und packend.


Die Überlebenden des Atlantiks Integral 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Die Überlebenden des Atlantiks Integral 3

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Kult Comics

Preis:
€ 30

ISBN 10:
3946722792

ISBN 13:
978-3946722793

160 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannung, Dramatik, Action
  • Mitfiebern mit Helden
  • Bruch mit Konventionen
  • realistisch detailreiche Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • enttäuschender redaktioneller Teil
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.11.2020
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Liebe & Herz 2
Die nächste Rezension »»
Green Garden 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.