SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.211 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - X-Force 1: Im Geheimdienst Krakoas

Geschichten:
X-Force 1: Im Geheimdienst Krakoas
Original:
X-Force #1-6
Autor: Benjamin Percy
Zeichner und Tuscher: Joshua Cassara, Stephen Segovia
Farben: Dean White, Guru-eFX. Rachelle Rosenberg
Übersetzung: Alexander Rösch



Story:
Charles Xavier hat mit Krakoa eine eigenständige und freie Nation für alle Mutanten geschaffen, eine Zuflucht für alle, die in den letzten Jahren Gewalt und Hass erfahren mussten. Auch die Verhandlungen mit den Regierungen laufen gut, mit vielen Staaten hat man schon entsprechende Abkommen getroffen und ist anerkannt worden.

Aber es gibt immer noch die Ewiggestriegen, die in den Mutanten Monster sehen, mit denen man nur eines machen kann – sie auszulöschen. Sie treffen sich in verborgenen Zirkeln, einige sind bereits so weit, dass sie perfekt ausgestattete Killerkommandos ausschicken können – auch auf die eigentlich besonders geschützte Insel.



Meinung:
Wie man sich denken kann, kommt es zur Katastrophe, denn die Mörder schaffen es, nicht nur ein paar einfache Mutanten, sondern auch Professor X umzubringen. Das ist nur der Anfang, denn nun machen sich die anderen daran, herauszufinden, wer hinter den Angreifern steckt.

Dabei schert man sich nicht sehr um die Anordnungen des Gründers, denn auch die Killer sind nicht das, was man erwarten könnte. So werden aber bereits die Weichen für weitere Geschehnisse gestellt, die eine Gruppe von speziell auf diese Aufgaben ausgerichtete Gruppe verlangt.

Der Auftaktband führt nicht nur die immer noch unbekannten Gegenspieler und ihre Waffen ein, sondern sorgt auch dafür, dass sich mit der X-Force eine Gruppe bildet, die von nun an gegen diese geheimen Bedrohungen vorgehen soll, auch wenn das bedeutet, dass sich die Helden erst einmal zusammen raufen müssen.

Die Geschichte bietet einen interessanten Auftakt mit ein paar aktuellen Bezügen. Allerdings geht man nicht all zu sehr in die Tiefe, da immer noch der Unterhaltungsaspekt im Vordergrund steht, sprich die reine Action, die es diesmal auch ziemlich in sich hat und nichts für zartbesaitete Leser ist.

Fazit:
X-Force 1: Im Geheimdienst Krakoas beweist einmal mehr, dass die Mutanten auch jetzt, wo sie sich daran machen ein Paradies zu erschaffen, wachsam sein müssen. Und wer könnte den Schutz nicht besser gewährleisten als eine Truppe kampferfahrener und konsequent handelnder Mutanten.



X-Force 1: Im Geheimdienst Krakoas - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

X-Force 1: Im Geheimdienst Krakoas

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,00

ISBN 13:
978-3741619083 Positiv 1:

164 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Actionreich und dramatisch.
  • Aktuelle Themen werden unterhaltsam eingebaut
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.10.2020
Kategorie: X-Men
«« Die vorhergehende Rezension
Captain Marvel 2: Sternfinsternis
Die nächste Rezension »»
Punisher: Soviet - Russische Sünden
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.