SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.039 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Depth of Field 1

Geschichten:
Depth of Field 1
Autor und Zeichner:
Enjo



Story:
Shuichiro fühlt sich oft alleingelassen und durcheinander, deshalb zieht er sich, wenn er den Unterricht schwänzen will und nach der Schule gerne auf einen entlegenen Teil des Dachs zurück, um dort einfach nur für sich zu sein. Doch eines Tages ist er nicht allein, denn Konno ist dort – ein Junge, den viele arrogant und unnahbar finden.

Aber gerade hier in der Einsamkeit kommen sich die beiden Jungen näher und er findet heraus, dass Konno sehr sensibel ist und seine Gefühle in seine Leidenschaft für die Fotografie einfließen lässt – Emotionen, die Shuichiro selbst verloren hat und deshalb sein Talent – das Musizieren – sehr weit weg verdrängt hat.



Meinung:
Wer bei dem eher melancholischen Anfang vermutet, dass die Geschichte auch ein paar psychische Probleme bearbeitet, der irrt sich. Man erfährt zwar, warum Shuichiro aufgehört hat, Musik zu machen, aber das wirkt ein wenig oberflächlich.

Der Sprung in die lange Rückblende geschieht auch so unvermittelt, dass man erst einmal etwas Zeit braucht, um sich ein und später wieder in die eigentliche Handlung zurückzufinden. Immerhin ist sie noch das Beste an dem Band – sie gibt der Hauptfigur etwas mehr Tiefe

Ansonsten wirkt das ganze eher wie ein Aufhänger, um die beiden Jungen schnell zueinander zu bringen und dann das zu entfesseln, was die meisten Leserinnen vermutlich erwarten Arg ungeschickt und manchmal auch ein wenig derb finden die Jungs nämlich in sexueller Hinsicht zusammen.

Was ein wenig stört ist, dass die Gefühle eher im Hintergrund bleiben. So ganz will man den beiden nicht glauben, dass sie etwas füreinander empfinden, was über eine seltsam verquere Leidenschaft hinaus geht. Es bleibt daher abzuwarten, ob sich das noch bessert.



Fazit:
Depth of Field weckt zwiespältige Gefühle. Einerseits werden die Erwartungen erfüllt, was eine leidenschaftliche Beziehung zwischen den Figuren angeht, auf der anderen Seite geschieht dies auch erschreckend emotionslos, so dass man nicht so sehr Zugang zu den Charakteren findet wie sonst. Aber vielleicht ist gerade das der interessante Twist für die Geschichte.



Depth of Field 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Depth of Field 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 8,00

ISBN 13:
978-3551731579

242 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Leidenschaftliche Boys Love für Fans
  • Ein interessanter Twist bei den Emotionen bei den Figuren
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.06.2020
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Franka 24: Operation Raubflug
Die nächste Rezension »»
Superman: Das erste Jahr 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.