SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.883 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Odyxes 2: Gestrandet im Sandmeer

Geschichten:
Odyxes 2: Gefangen im Sandmeer
Text:
Christophe Arleston
Zeichnungen: Steven Lejeune
Farben: Mikl
Übersetzung: Tanja Krämling

Story:
Hätte sich Oscar doch nicht Hals über Kopf in die unbekannte Schöne verliebt, der er zufällig über den Weg gelaufen ist, während er ein Praktikum in einem Krankenhaus ableistet, um in seinem Medizinstudium weiter zu kommen. Denn sie hat ein ganz anderes Interesse an ihm, versetzt ihn in eine andere Zeit.

Dort findet er sich auf einem Schiff wieder, als Anführer einer kleinen Schar von Männern, die ihn Odyxes nennen und erwarten, dass er sie in den sicheren ägyptischen Hafen führt. Doch da gehen die Schwierigkeiten erst richtig los, erweist sich der Pharao, der als Tyrann über das Land herrscht ebenfalls als Zeitreisender.

Der Offizier aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges zwingt Oscar aka Odyxes ihm mit seinem Wissen zu dienen. Denn er plant in den Norden zu ziehen und sein Reich zu erweitern, dazu braucht er mächtige Waffen. Und der Medizinstudent soll sie ihm geben. Doch wird er dies schaffen ohne zu scheitern?



Meinung:
Man könnte einiges an Kleinigkeiten aufzählen um Odyxes dem Leser madig zu machen, aber vielleicht ist es auch besser, sich den Fragen erst gar nicht zu stellen, warum der Held gleich von der Schiffsbesatzung akzeptiert wird oder keine Sprachprobleme hat.

Die Serie hat vielleicht gerade deswegen und wegen seines naiven und blauäugigen Helden Charme, der sich nun im alten Ägypten so gut es geht versucht zu überleben und einen Weg aus dem Ärger zu finden. Tatsächlich findet er schon bald einen Verbündeten an einer Stelle, die er nicht vermutet hat.

Allerdings sieht er später auch die Dame wieder, die ihm den ganzen Ärger eingebrockt hat. Sie hilft ihm kurz, macht aber auch klar, dass sie ihn weiterhin in dieser Zeit behalten wird, ist sie doch nicht weniger als Athene, eine der griechischen Göttinnen. Scheinbar spielt sie mit den anderen Bewohnern des Olymp ein grausames Spiel, bei dem die Leidtragenden immer die Menschen sind – egal ob sie sich sträuben oder gehorchen.

Zwar kennt man jetzt einen Grund, warum er in der Vergangenheit sein könnte, aber wie Oscar bleiben auch die Leser weiterhin ratlos bei dem, was noch alles passiert, denn was haben die Künstler noch im Sinn, außer ihn nach und nach in eine Rolle hinein wachsen zu lassen, die immer mehr der von Odsysseus ähnelt.



Fazit:
Odyxes wartet auch im zweiten Band Gefangen im Sandmeer mit netten Ideen, liebenswerten Ideen und einem stimmungsvoll umgesetzten Szenario auf. Immerhin werden diesmal erste Fragen beantwortet, aber so wirklich weiß man immer noch nicht, was eigentlich hinter den Kulissen mit dem Helden geplant wird – letztendlich muss man sich wohl überraschen lassen.

Odyxes 2: Gestrandet im Sandmeer - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Odyxes 2: Gestrandet im Sandmeer

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Splitter

Preis:
€ 14.80

ISBN 13:
978-3958390768

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die Handlung wird interessant fortgeschrieben
  • Interessante Figuren und ein atmosphärisches Szenario
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.01.2017
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Q-R-T: Flummi allein zu Haus
Die nächste Rezension »»
Assassin's Creed 1: Feuerprobe
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.