SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.817 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Young Bride's Story 5

Geschichten:
Young Bride’s Story 5
Kapitel 23-27
Bonus: Die Königin der felsigen Berge

Autor & Zeichner: Kaoru Mori

Story:
Noch scheint die Welt im Zentralasien des 19. Jahrhundert in Ordnung zu sein, denn das alltägliche Leben und die Traditionen der Stämme können so geführt werden, wie man es schon seit Jahrhunderten kennt und schätzt. Der englische Forschungsreisende Smith darf für einige Zeit an Freund und Leid verschiedener Familien teilhaben.

So erlebt er jetzt mit, wie die Zwillinge Leyla und Leili in das Alter kommen, in dem sie heiratsfähig sind und selbst auf Brautschau gehen, weil ihr Vater offensichtlich noch nicht bereit dazu ist. Das Glück liegt näher als sie denken, denn die beiden fast gleichaltrigen Nachbarsjungen scheinen eine gute Partie zu sein.

So wird schon bald Nägel mit Köpfen gemacht. Den Verhandlungen zwischen den Sippen folgt schon bald die Vermählung, die in einem mehrere Tage dauernden Fest zelebriert werden. Allerdings müssen die Zwillinge schon bald feststellen, dass sie am wichtigsten Tag ihres Lebens zwar die Hauptpersonen sein mögen, aber nicht wirklich etwas davon haben und vor allem am Ende noch mit einer anderen Tatsache fertig werden müssen, die sie gar nicht bedacht haben.

Auch Amira hat ein Erlebnis der besonderen Art. Auf der Jagd entdeckt sie einen verletzten Falken und nimmt sich seiner an, in der Hoffnung ihn wieder aufpäppeln zu können. Als wahre Tochter der Steppe weiß sie allerdings auch, dass er wieder richtig fliegen können muss, um weiterleben zu können... In der Bonusgeschichte verklettert sich ein Knabe in einer Felswand und sein Retter ist kein tapferer Krieger oder Jäger … sondern jemand, dem man das eigentlich nicht zutraut.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Kaoru Mori liebt die Umsetzung historischer Stoffe und die Darstellung von Kulturen im 19. Jahrhundert, das hat man auch schon in Emma gemerkt. In Young Bride's Story geht sie einen Schritt weiter, und beschäftigt sich nun mit einer Kultur, die weder in ihrer Heimat noch im Westen wirklich bekannt ist.

Man erhält einen schönen Einblick in das Leben und die Traditionen der dort lebenden Menschen, vor allem der jungen Frauen, die weit mehr an die Regeln gebunden sind als ihre Väter, Brüder und Söhne. Das merkt man auch an den lebhaften Zwillingen Leyla und Leili, die zwar vieles in die eigene Hand genommen haben, sich aber nun auch den Bräuchen fügen müssen, während um sie herum ein wildes Fest vorbereitet wird.

Humorvoll und mit einem Augenzwinkern zeigt die Künstlerin, dass auch Regeln schon einmal ein wenig verbogen werden können, um selbst noch Spaß zu haben – und wenn man dabei die zukünftigen Ehemänner miteinbezieht, um ihnen gleich deutlich zu machen, wer in der Ehe das Sagen haben wird. Ernster geht es bei Amira zu, die mit traurigeren Traditionen ihrer Welt in Berührung kommt, sie aber mehr als andere versteht. Sie steht für die Frauen, die sich zwar in ihr Schicksal fügen, aber dennoch einen gewissen Grad an Selbstbewusstsein und Stärke in sich bewahren.

Wie auch schon in den anderen Bänden taucht man tief in die fast magisch anmutende Welt der Steppen ein. Es mögen keine weltbewegenden Dinge geschehen, aber die Geschichten sind so lebendig und amüsant erzählt, dass man keine Langeweile hat und schon fast bedauert, dass die Bände so selten erscheinen, denn zu schnell sind sie ausgelesen, zu früh zu Ende.



Fazit:
Young Bride’s Story überzeugt auch im fünften Band, denn die Künstlerin erweckt eine doch recht unbekannte Kultur im Kontext des 19. Jahrhunderts zum Leben und zeigt mit jedem Federstrich, wie intensiv sie sich mit der Lebensphilosophie ihrer Helden beschäftigt hat. Gerade das erzeugt die Spannung weniger irgendwelche dramatischen Ereignisse. Der Manga ist für die Fans historischer Erzählungen jedenfalls ein Muss!

Young Bride's Story 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Young Bride's Story 5

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3842009394

202 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die Handlung ist wieder einmal sehr vielschichtig und abwechslungsreich
  • Sympathische und lebendige Charaktere
  • Die Künstlerin hat ihren Hintergrund so gut recherchiert, dass die Atmosphäre von Anfang bis Ende stimmt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.06.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Sundome 2
Die nächste Rezension »»
Cable Und X-Force 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.