SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.026 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Shi Ki 1

Geschichten:
Shi Ki 1
Prolog
Natsuno Yuki - Episode 1...
Natsuno Yuki - Episode 2...

Autor: Fuyumi Ono
Zeichner: Ryu Fujisaki

Story:
Sotoba ist der Inbegriff eines spießigen Dorfes, das am Rande der Welt liegt und in dem absolut nichts los ist. So empfindet es jedenfalls die Oberschülerin Megumi, die sich in dem dreieckig angelegten und von einem dunklen Walt umgebenen Ort nicht mehr wohl fühlt und nach ihrem Abschluss einfach nur noch weg möchte.

Denn in dem 1300-Seelen-Dorf kennt jeder jeden und sie kann sich sicher sein, dass so manches die Runde macht, was ihr nicht so gefällt. Sie selber interessiert der Klatsch nicht besonders, allein eine geheimnisvolle Villa, die im europäischen Stil erbaut wurde, und ein Junge aus ihrer Klasse finden ihre Aufmerksamkeit.

So bekommt sie erst nicht wirklich mit, dass sich die Todesfälle im Dorf häufen. Immer mehr Männer und Frauen werden leblos aufgefunden und die Ursachen ihres Sterbens bleiben erst einmal ungeklärt. Sie selbst staunt lieber darüber, dass die Villa endlich neue Bewohner bekommt, die auch noch nett zu sein scheinen.

Doch dann schlägt das Schicksal erbarmungslos zu, denn nach und nach fallen nicht nur alte, sondern auch immer mehr junge Leute um, und man beginnt langsam aber sicher an einen Fluch zu glauben, der von dem schwarzen Wald und seinen Gräbern ausgeht. Denn vielleicht ist ja der alte Mythos wahr, indem es auch heißt: Die Toten umzingeln das Dorf und werden sich die Lebenden holen.



Meinung:
Shi Ki ist die Manga-Adaption eines Romans und nimmt sich daher sehr viel Zeit. Der erste Band stellt mehr oder weniger das Szenario und die handelnden Personen vor. Tatsächlich macht das Sterben nicht einmal vor denen halt, die eigentlich wichtiger scheinen.

Die Handlung gewinnt zwar mit der Zeit an Düsternis, bleibt aber insgesamt sehr ruhig. Tatsächlich schleicht sich das Grauen nur langsam und leise ein, nicht mit einem Paukenschlag, wie man erwarten könnte. Um so besser lernt man die wichtigen Figuren kennen, die wohl im Verlauf der Handlung noch an Bedeutung gewinnen, allen voran ein geheimnisvoller Junge, dann die neuen Bewohner der Villa und nicht zuletzt auch der Sohn des shintoistischen Schrein-Priesters.

Alles in allem kann am im Moment noch nicht richtig sagen, in welche Richtung die Geschichte laufen wird, ahnt nur, dass irgendwie alles miteinander zusammenhängt, was zumindest als Sub-Plot erwähnt wird. Denn warum jemand ein europäisches Herrenhaus in Japan aufbauen lässt bleibt ebenso rätselhaft wie die Seuche, die auch die Ärzte ratlos macht.

Man darf also gespannt sein, in welche Richtung sich die Handlung in den kommenden Bänden entwickeln wird, denn es wurden erste interessante Fährten ausgelegt, die darauf hindeuten, dass die Geschichte alten Themen auch einmal neue Facetten abgewinnen wird.



Fazit:
Shi Ki lässt im ersten Band noch offen, in welche Richtung die geheimnisvollen Ereignisse führen werden und was hinter allem steckt. Aber die Geschichte bietet genug Potential und Atmosphäre, um neugierig auf kommende Episoden zu machen, auch wenn die Handlung eher gemächlich verläuft. Doch auch das kann sich durchaus noch ändern, so dass es sich lohnt ein Auge auf die Fortsetzung zu werfen.

Shi Ki 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Shi Ki 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3770480319

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die Geschichte entwickelt sich sehr atmosphärisch
  • Geschickt positionierte Geheimnisse machen Lust auf mehr
Negativ aufgefallen
  • Die Handlung kommt nur sehr langsam in die Gänge
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.06.2013
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Kaito Kid Treasured Edition 4
Die nächste Rezension »»
Noragami
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.