SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.925 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Zero One 1

Geschichten:
Kapitel 1 - 12
Autor: Hiroya Oku, Zeicher: Hiroya Oku, Tuscher: Hiroya Oku


Story:
Im Jahr 2028 begeistern sich Jung und Alt für das Spiel MBZ, für das man in eine Virtual Reality-Maschine steigt, über die man den Körper eines Kämpfers kontrolliert, der in einer atemberaubenden Umgebung auf einen Herausforderer trifft. Die Freunde des Schülers Nero Isurugi kennen kein anderes Gesprächsthema, doch ihm fehlt das Geld, um auch einmal dieses Spiel ausprobieren zu können. Jeden Tag besucht er die Spielhalle und hofft, irgendwann die Chance zu bekommen, gegen seinen neuen Mitschüler Yagami, der bereits zahlreiche Preise gewonnen hat und als Meister gilt, antreten zu können. Diesen will er um jeden Preis besiegen, denn der arrogante, skrupellose und menschenverachtende Yagami verletzte Neros kleine Schwester, demütigte Nero und dessen Freunde. Schließlich ist es soweit: Nero findet eine Diskette mit den Daten eines Avatars - Zero One. Er lernt einen anderen Spieler kennen, der bereit ist, ihn einzuführen. Durch Zufall sieht er sich jedoch einem anderen Herausforderer gegenüber, der gegenüber dem Neuling keine Skrupel kennt. Aber Zero One erweist sich als etwas Besonderes…

Meinung:
Die Serie greift ein beliebtes Thema auf: die Begeisterung für ein Spiel, die manchen derart in den Bann zieht, dass er darüber die Realität vergisst. Für den gefühlslosen Yagami sind Menschen bedeutungslos, er lebt für das Spiel und jede neue Herausforderung, durch die er sich als überlegen bestätigt sieht. Auch Nero erliegt den Verlockungen, doch aus anderen Motiven: Er will Revanche und den Rivalen von seinem hohen Ross herunterholen. Ferner fließen die Probleme ein, die den Alltag und das Familienleben der Schüler bestimmten, darunter Zwistigkeiten im Elternhaus, Zukunftssorgen, Freundschaft, erste Liebe, Rivalitäten und Grausamkeiten. Es wäre gar nicht notwendig gewesen, die Handlung in der nahen Zukunft anzusiedeln, da die Konflikte hinreichend bekannt und durchaus real sind. Ein wenig deus ex machina ist dabei: Dem Guten helfen der Zufall und der Avatar auf einer Diskette, die jemand verloren hat. Der zeichnerische Stil ist klar und realistisch. Die Bilder sind detailreich; teilweise werden die gezeichneten Figuren in fotografierte und anschließend bearbeitete Hintergründe eingefügt. Auch wenn es sich bei den Protagonisten um Schüler handelt, spricht die dreiteilige Miniserie auch ältere Leser an durch die interessanten Problematiken

Zero One 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Zero One 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 7,95 Euro

ISBN 10:
3-89921-133-2

Positiv aufgefallen
  • interessante Thematik
  • realistisch Charaktere und Konflikte
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.10.2002
Kategorie: Zero One
«« Die vorhergehende Rezension
Kenshin 13
Die nächste Rezension »»
Marie& Elie 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.