SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - House Of M 4 (von 4)

Geschichten:
House Of M 7
Autor: Brian Michael Bendis, Zeichner: Olivier Coipel, Inker: Tim Townsend, Colorist: Frank D'Armata

House Of M 8
Autor: Brian Michael Bendis, Zeichner: Olivier Coipel, Inker: Tim Townsend, Colorist: Frank D'Armata

Story:
Steven Strange gelingt es in seiner Astralgestalt Kontakt zu Wanda aufzunehmen. Und er erfährt, dass nicht Magneto der Auslöser für all dieses Chaos war, sondern Pietro, der seine Schwester so lange bedrängte bei ihm zu bleiben, dass sie die Realität veränderte, um dies zu verwirklichen. Doch sie erkennt mit der Hilfe von Strange sehr schnell, dass dies alles auf tönernen Füssen steht. Sie beschliesst etwas Radikales: Sie will keine Mutanten mehr haben? Denn dann wäre ja auch ihr Leben normal, oder?

Meinung:
Wichtiger Hinweis vorab: Diese Rezension enthält zahlreiche sogenannte Spoiler. Eine Beurteilung ohne die Nennung des Ausgangs der Geschichte ist leider nicht möglich, daher sollten nur Leser weiterlesen, die sich sicher sind, dass sie den Ausgang auch erfahren wollen!

Man hat es den Lesern versprochen: House Of M sollte mit einem Knall enden. Und man kann es drehen und wenden wie man will: Das Ende ist ein gewaltiger Knall. Fast alle Mutanten verschwinden, nur wenige Menschen können sich an die Vorgänge während House Of M erinnern, eigentlich sind es nur die, die auch beim Kampf dabei waren und dabei von Strange und Emma Frost geschützt wurden. Und die, die darunter und Mutanten waren, haben ihre Kräfte behalten. Das ist ein wirklich gewaltiges Aufräumen unter den Mutanten, zumal auch Magneto seine Kräfte verloren hat. Aber es gibt auch Hinweise darauf, dass die Energien, die die Mutanten hatten, nicht verloren sind - was Anderes soll wohl die zweite Erde sein, die neben der ersten Erde steht?

Es gibt allerdings auch ein paar Unstimmigkeiten. Warum konnten manche Mutanten übrig bleiben, waren diese doch auch von den Veränderungen während der House Of M-Storyline betroffen? Ist es logisch, dass sie jetzt nicht betroffen sind? Sicher macht es das Ganze spannender, aber nicht unbedingt nachvollziehbarer. Und warum können sich die Protagonisten mit Superkräften an die Ereignisse aus House Of M erinnern, nicht aber die ohne Kräfte? Das ist wohl nicht ganz durchdacht worden... Es bleibt wohl auch die Frage zurück, was nun ein Mutant ist. Sind zum Beispiel Spider-Mans Kräfte eine Mutation, ausgelöst durch eine Spinne, oder sind sie nur Kräfte, die auf ihn durch den Spinnenbiss übertragen wurden. Was ist mit den Fantastischen Vier? Warum hat Captain America noch seine Kräfte, ist dies keine Mutation, ist es wirklich nur das Mittel, dass er einst verabreicht bekommen hat? Dadurch bleibt das Gschmäckle zurück, dass die Autoren bewusst einige Charaktere oder auch sehr viele ausschalten wollten, aber sich an Iconen wie Captain America nicht herantrauten, sinnvoll oder nicht sinvoll... Es wird abzuwarten bleiben, wie nachhaltig dies alles ist und ob sich ein paar der Logikfehler wieder beheben lassen.

Grafisch gesehen ist Olivier Coipel erneut sehr gut, der Comic enthält erneut einige sehr gute Szenen, insbesondere sie Szene, in der sich Clint Barton in einzelne Puzzleteile auflöst.

Fazit:
Das letzte Heft der Miniserie endet zugegeben mit einem Knall, aber es gibt auch einige Logikfehler, über die man nicht so leicht hinwegsehen kann. Es bleibt abzuwarten, wie nachhaltig all dies ist.

House Of M 4 (von 4) - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

House Of M 4 (von 4)

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 5,95

House Of M 4 (von 4) bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Gute Zeichnungen
  • Ein echter Knall zum Schluss
Negativ aufgefallen
  • Etliche Logikfehler
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.08.2006
Kategorie: House Of M
«« Die vorhergehende Rezension
House Of M 3 (von 4)
Die nächste Rezension »»
Marvel Monster Edition 13: House Of M
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


Das Splashpages-Dossier zu House Of M
Comics - Specials: House Of M
Comics - Specials: Comixene 94: Infinite Crisis gegen House of M
Comics - Rezensionen: House Of M 1 (von 4)
Comics - Rezensionen: Marvel Exklusiv 61: Spider-Man House Of M
Comics - Rezensionen: House Of M 2 (von 4)
Comics - Rezensionen: House Of M 3 (von 4)
Comics - Rezensionen: Marvel Monster Edition 13: House Of M
Comics - Rezensionen: House Of M 4 (von 4)