SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.053 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Blade of the Immortal 17

Geschichten:
Akt 106 - 113
Autor: Hiroaki Samura, Zeichner: Hiroaki Samura, Tusche: Hiroaki Samura

Story:
Nach einer Auseinandersetzung mit Polizeitruppen werden Rin und Doa von Isaku getrennt. Doa, die sonst so stark und mutig auftritt, verwandelt sich ohne ihren Begleiter in ein hilfloses Mädchen, das von Rin abhängig ist. Obwohl Rin inzwischen weiß, dass die beiden zur Itto-Ryu gehören, hegt sie keinen persönlichen Groll gegenüber ihren Mitbewohnern, die selbst vom Schicksal gebeutelt wurden.
Als die jungen Frauen später nach Isaku Ausschau halten, ist dieser wie vom Erdboden verschwunden. Es gibt keinerlei Hinweise, was ihm zugestoßen sein könnte oder wo er sich befindet - er ist genauso fort wie Manji. Dann jedoch machen die beiden eine grausige Entdeckung: In der Nähe des Palastgeländes finden sie eine Grube voller Leichen. Als noch das Stichwort ‚Unsterblichkeit' fällt, beginnt Rin, die Zusammenhänge zu erfassen. Gemeinsam mit Doa ersinnt sie einen Plan, wie sie ins Gefängnis eindringen können…


Meinung:
Gegenwärtig gibt es zwei Handlungsebenen: Während Rin weiterhin nach Manji sucht, dabei an zwei Mitglieder der Itto-Ryu gerät und endlich eine Spur des Vermissten entdeckt, befindet sich ihr Beschützer immer noch im Gefängnis. Manji wurde ein Opfer der grausamen Experimente des verrückten Arztes Burando, der nach einem Mittel sucht, das die Unsterblichkeit verleiht. Allmählich wird Burandos Gönner ungeduldig, denn das Verschwinden von immer mehr Menschen gibt Anlass zu Gerüchten. Noch ist Burando der entscheidende Durchbruch nicht gelungen, aber immerhin konnte er die verschiedenen Blutgruppen entdecken. Seine Versuche sind unmenschlich, und im selben Maße wie sein Irrsinn fortschreitet, mehren sich die gesichtslosen Leichen entlang seines Weges. Der Arzt fungiert als Symbol für die Skrupellosigkeit, die viele offenbaren, selbst wenn sie nur einem unerfüllbaren Traum nachjagen. Ein menschliches Leben war im alten Japan wenig wert, und auch heute passiert noch so manches im Namen der Wissenschaft und Humanität, das verwerflich ist.
"Blade of the Immortal" ist ein Manga, der sich an das erwachsene Publikum richtet. In drastischen Bildern wird eine Geschichte erzählt, die nichts beschönigt. Das alte Japan ist eine Ständegesellschaft mit unbarmherzigen gesellschaftlichen Regeln, und wer die Macht hat, sich über Konventionen hinweg zu setzen, benutzt sie auch. Hinter noblen Fassaden verbergen sich Machthunger, Dekadenz, Irrsinn, während jene Personen, die am Rand der Gesellschaft vor sich hin vegetieren, nachvollziehbare Motive haben und die Sympathieträger stellen. Nichts und niemand ist so, wie es zunächst scheint, stets gibt es Überraschungen.
Die Serie ist hervorragend gezeichnet. Der realistische Stil ergänzt die Handlung, die schonungslos die dunklen Seiten eines maroden Gesellschaftssystems schildert, in der jeder positive und negative Eigenschaften in sich vereint, selbst die Quasi-Guten eine gewisse Skrupellosigkeit besitzen müssen, um in dieser menschenverachtenden Welt überleben zu können.


Fazit:
"Blade of the Immortal" ist einer der besten historischen (Samurai-) Mangas mit leichten Fantasy-Elementen, die derzeit erscheinen. Die Serie richtet sich an die Leser ab 18. Die Handlung ist anspruchsvoll - nichts wird beschönigt, jedes Ding hat seine zwei Seiten, für alles ist immer ein Preis zu zahlen. Faszinierende Charaktere agieren vor einer menschenfeindlichen Kulisse, sie begegnen bizarren, verrückten Gegnern und müssen ständig um ihr Überleben kämpfen. Hervorragende Zeichnungen machen diese spannende Serie zu einem echten Lesegenuss.


Blade of the Immortal 17 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Blade of the Immortal 17

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6101-0

239 Seiten

Blade of the Immortal 17 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • spannende, vielschichtige Handlung, überzeugende Charaktere
  • großartige Zeichnungen
  • eine anspruchsvolle Serie für Erwachsene
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 19.05.2005
Kategorie: Blade of the Immortal
«« Die vorhergehende Rezension
Bus Gamer 1999
Die nächste Rezension »»
Angel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.