SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.068 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Requiem of the Rose King 3

Geschichten:
Requiem of the Rose King 3
Autor und Zeichner:
Aya Kanno



Story:
Das Haus York ist siegreich aus dem Krieg hervor gegangen, was wohl auch daran liegt, dass nach der Schlacht König Henry von Lancaster nicht mehr auffindbar war und auch seine Leiche nicht geborgen wurde. Edward, der Sohn des grausam ermordeten Herzogs wird zum König gekrönt und schickt die Lancasters ins Exil. Noch ahnt nicht, dass mit der intriganten und machthungrigen Elizabeth Woodwille eine Schlange in seine Nähe kommt.

Richard hält sich derweil vom Hof fern. Er mag es nicht, so im Mittelpunkt zu stehen und hat auch keinen Sinn für die Intrigen. Viel mehr streift er in den entlegenen Wäldern umher und trifft dort den einzigen Menschen wieder, dem er vertraut. Es ist der Schäfer Henry, mit dem er einige glückliche Tage verlebt. Doch auch das ist nicht von Dauer.



Meinung:
Die Dramen „Richard III.“ und „Heinrich IV.“ aus der Feder von William Shakespeare mögen Aya Kanno als vorbild gedient haben, aber sie bringt auch genügend von ihren eigenen Ideen in die Geschichte ein, die das ganze mehr zu einem düsteren Märchen als zu einer Geschichte machen, die mit der historischen Wirklichkeit in Einklang steht.

Tatsächlich dramatisiert sie die Darstellung des unglücklichen Monarchen noch und macht aus dem vermeintlichen Bösewicht eine tragische Figur, die von der eigenen Mutter verachtet und gehasst, früh zum Außenseiter wurde und in der Hinsicht auch nicht mehr aus seiner Haut kann.

Dazu kommt natürlich auch noch, dass der einzige Mensch, den er liebt und dem er vertraut auch noch ein dunkles Geheimnis hat, das ihn vermutlich noch mehr aus der Bahn werfen wird. Es gibt Anklänge von romantisierender Boys Love, die sich sehen lassen kann.

Letztendlich bleibt das ganze nette höfische Fantasy, in deren Intrigen nun noch ein paar Leute mehr mitmischen, die vermutlich in den kommenden Bänden für weitere Ärger sorgen werden – gerade die intrigante und kaltherzige Elizabeth  dürfte noch für einige bittere Momente sorgen.



Fazit:
Requiem of the Rose King bleibt auch weiterhin düsterromantische Fantasy, die noch weniger mit der Historie zu tun hat, als die Stücke von Shakespeare. Aber die Serie dürfte all denen gefallen, in der der Schurke alle Sympathien der Leser durch seinen tragischen Hintergrund gewinnen dürfte. Immerhin bleibt die Serie leidlich spannend, gibt es doch wenigstens kleine Überraschungen.

Requiem of the Rose King 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Requiem of the Rose King 3

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 9.99

ISBN 13:
978-3551714251

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Magisch und düsterromantisches Drama frei nach Shakespeare
  • Ein Schurke wird auf tragische Weise zum Sympathieträger und Helden
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.09.2018
Kategorie: Requiem of the Rose King
«« Die vorhergehende Rezension
Focus 10: Phase Zwei
Die nächste Rezension »»
Hauptmann Veit 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.