SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.816 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wolverine Vol. 3 5

Geschichten:
Bruderschaft, Teil 5
Autor: Rucka, Zeicher: Robertson, Tuscher: Studio F
Snikt!
Autor: Nihei, Zeicher: Nihei, Tuscher:


Story:
Wolverine – auf der Suche nach den Mördern von Lucy Braddock – kommt mit Hilfe seiner eher unkonventionellen Methoden – auf die Spur einer Sekte um den Sheriff der kleinen Stadt Westfall – Dennis Terril. Terril ist der uneingeschränkte Herrscher aller Reusen, er hält sich neben einer nicht zu kleinen Leibgarde in einer verlassenen Mine einen Hort junger – mehr oder weniger – willigen Mädchen. Doch nicht nur Wolverine ist hinter den Mördern und Terril her, Bundesagentin Cassandra Lathrop verfolgt Wolverine, den sie für einen unkontrollierbaren Kriminellen hält. Und irgendwie kann man sie verstehen. Vor 11 Jahren hat die Menschheit einen Mikroorganismus in die Welt gesetzt, der in der Lage sein sollte, Umweltgifte zu zersetzen, um das immer schneller zerfallende Ökosystem der Erde zu retten. Aus dieser scheinbaren Rettung ist die Geißel der Menschheit geworden. Das Bakterium - Mandat – entwickelte ein eigenes Bewusstsein und verlangt nach Körpern. Ursprung des Wachstums der Kreaturen ist die sog. Urmutter, die als einzige in der Lage ist, Nachkömmlinge zu erzeugen. Die einzige Waffe gegen Mandat basiert auf Adamantinum. Und damit dürfte alles gesagt sein. Und nur mit Hilfe des Colonels, der sich selbst opfert, kann Wolverine die Urmutter bezwingen. Danach heißt es aber möglichst schnell nach Hause – auf das eine oder andere Bier.

Meinung:
„Bruderschaft“ wird wohl weiter gehen. Die Bundesagentin Cassandra Lathrop macht nicht den Eindruck, als ob sie mit dem Massaker in der alten Mine, die Verfolgung von Wolverine ad acta legen würde. Und so dürfen wir auf die Fortsetzung der „Allein gegen Alle“ Story hoffen, die trotz aller Brutalität Reiz und Charme auf den Voyeurs ausübt. Wie schon früher geschrieben, ist das das Rezept des Punishers – und das passt ja ganz gut in die Vorfilmzeit um eben diesen Filmhelden. Also bitte mehr davon. „Snikt!“ ist ein fernöstliches Manga-Erlebnis um Wolverine in einer zukünftigen End-Zeit. Zwei Welten treffen aufeinander, aber das soll kein Nachteil sein. Nihei versteht es zweifelsfrei, westliches Superheldentum mit fernöstlicher Samurei Mentalität zu kombinieren. Der Zeichenstil ist manchmal gewöhnungsbedürftig, aber das ist kein fernöstliches Problem.

Wolverine Vol. 3 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wolverine Vol. 3 5

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 3,65 / A 3,90 / sFr 7,10

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Rucka und Robertson
  • Nihei
  • Eine Geschichte geht weiter, eine endet
Negativ aufgefallen
  • Eine Geschichte geht weiter, eine endet
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.06.2004
Kategorie: Wolverine
«« Die vorhergehende Rezension
Wolverine Vol. 3 4
Die nächste Rezension »»
Die ultimativen X-Men 19
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.