SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman Europa 1

Geschichten:
Batman: Europa 1 (Batman: Europa 1, 2)
Autor: Brian Azzarello, Matteo Casali, Zeichner: Jim Lee, Guiseppe Camuncoli, Colorist: Alex Sinclair, Guiseppe Camuncoli

Story:
Batman fühlt sich nicht sonderlich fit. Nach einem nächtlichen Kampf der ihm alles abforderte, muss er erkennen, dass er sich mit einem tödlichen Virus angesteckt hat. Die Suche nach einem Heilmittel und dem Schuldigen führt ihn nach Berlin, wo er überraschenderweise auf den Joker trifft. Durch die Umstände gezwungen, arbeiten die beiden Erzfeinde zusammen.


Meinung:
Batman: Europa ist eine zweiteilige Miniserie die ursprünglich in vier US-Kapitel aufgeteilt worden war. In extradicken Ausgaben sind in den zwei deutschen Heften also jeweils zwei US-Hefte enthalten und bringen innerhalb eines kurzen Zeitraums die ganze Storyline auf den Markt. Diese Geschichte ist übrigens losgelöst von der Kontinuität im Batmanuniversum zu lesen. Sie hat also keine Auswirkungen auf die laufende Serie und auch die Ereignisse in den anderen Batmanserien schlagen sich hier nicht nieder. Vielmehr hat sie damit Ähnlichkeit zu der eingestellten Reihe Legends of the Dark Knight welche abgeschlossene und unabhängige Geschichten aus der Frühzeit des Dunklen Ritters erzählte.

Dabei war die Projektidee zu Batman: Europa schon vor über 10 Jahren entstanden. Immer wieder geisterte das Projekt durch die Verlagsräume, wurde angekündigt und dann doch wieder abgesagt, so dass es immer wieder endgültig totgesagt worden war, weil einfach nichts daraus werden wollte. Es wurde schon fast zu einem Running Gag. Doch nun liegen auf einmal die Hefte vor und schon fünf Monate nach dem Erscheinen der Originalausgaben werden sich auch in Deutschland veröffentlicht. Angesichts der jahrelangen Vorlaufzeit sind dementsprechend die Erwartungen hoch. Und wohl das Erstaunlichste dabei ist die Tatsache, dass diese durchaus erfüllt werden. Nur kann man sich fragen, warum die einzelnen Hefte, oder Kapitel, die in unterschiedlichen europäischen Städten wie Berlin, Prag (in dieser Ausgabe), Paris und Rom (in der kommenden Ausgabe) spielen nicht von einem dort ansässigen Zeichner gestaltet worden sind, was dem Ganzen eine gewisse zusätzliche Würze verliehen hätte. Aber angesichts zweier so hochkarätiger Zeichner wie Jim Lee und Guiseppe Camuncoli, der immerhin ein Italiener ist, also die europäische Fraktion vertritt, ist das ein Lamentieren auf hohem Niveau. Immerhin bekommt man so auch ein Bild davon wie Amerikaner die jeweiligen Städte wahrnehmen und was ihnen graphisch so dazu einfällt.

Aber einen Tourismusführer sollte man nicht erwarten, sondern es wird wohl vielmehr versucht die Seele der vier Handlungsstädte einzufangen. Allerdings bedient man sich da mancher Klischees. So gibt es in Berlin natürlich das Brandenburger Tor zu sehen und in Prag die Karlsbrücke.

Aber das ist angesichts der Story und deren mitreißender Dynamik schon fast Nebensache. Der amerikanische Superstar Brian Azzarello hat sich ebenfalls mit einem Italiener, Matteo Casali, zusammengetan und eine fesselnde Geschichte entwickelt. Nicht nur weil Batman hier todkrank ist und seine Kräfte immer weiter abnehmen, sondern vor allem weil hier ein äußerst ungewöhnliches Team Up gebildet wird. In den wilden 1970ern gab es schon einmal ein Team-Up zwischen Batman und dem Joker und sogar schon in einem der allerersten Auftritte des Jokers überhaupt, arbeiteten die beiden Erzfeinde zusammen. Allzu neu ist die Idee also nicht, war aber seit den Geschichten der letzten zwanzig Jahre undenkbar. Viel zu ernst, brutal und tragisch ist der Konflikt zwischen den beiden, als das man einfach so eine Verbrüderung vollziehen könnte. So läuft das auch nicht ohne Drama ab.  Aber eben auch nicht ohne Witz. Vor allem der Schluss mit dem deutlichen Zitat aus Casablanca ist so denkwürdig wie die Schlussszene aus Lächeln bitte. Batman: Europa ist ein großer Wurf bei dem alles stimmt im Zusammenspiel der Action, Story und den Zeichnungen. Zum Glück erscheint das zweite Heft bereits im Juli.

Fazit:
Der Auftakt der zweiteiligen Heftserie ist wahrlich ein großer Wurf. Hier stimmt alles: Story, Action, Zeichnungen. Zudem gibt es Drama und Witz und ein Team-Up das man seit Jahren nicht mehr erwartet hätte, was zu einigen denkwürdigen Szenen führt.

Batman Europa 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman Europa 1

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 5,99

ISBN 13:
4190631005997

68 Seiten

Batman Europa 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Projektidee
  • Story
  • denkwürdige Szenen
  • Action und Dramatik
  • Dynamik zwischen Hauptpersonen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.07.2016
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
S.H.I.E.L.D. 2
Die nächste Rezension »»
Meta-Baron: Band 1. Wilhelm 100, der Techno-Admiral
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.