SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.647 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Witcher 2: Fuchskinder

Geschichten:
The Witcher 2: Fuchskinder
Original:
Batman: The Witcher, Vol. 2, USA 2015
Autor: Paul Tobin
Zeichner: Joe Querio
Farben: Carlos Badilla
Übersetzung: Joachim Körber



Story:
Geralt von Riva, der wohl bekannteste und berüchtigste Monsterjäger der Welt ist zusammen mit seinem Freund, dem Zwerg Addario im Grenzgebiet zwichen Redanien und Temerien unterwegs, als sie die Möglichkeit bekommen, auf einem Schiff, das gen Novigrad segelt, weiter zu reisen.

Die beiden ungleichen Gefährten nehmen das Angebot an, auch wenn der Hexer von den meisten anderen Passagieren gemieden wird. Allerdings merken die beiden recht schnell, dass sie sich damit unnötige Schwierigkeiten angelacht haben.

Denn einige der anderen Mitreisenden haben sich den Zorn einer Vulpie zugezogen, eines mächtigen weiblichen Fuchsgeistes, das für die Ermordung eines Kindes Rache nehmen will und so das Schiff mitsamt Besatzung und Reisenden in eine tödliche Falle lockt. Kann Geralt verhindern, dass sich ihr Wunsch erfüllt?



Meinung:
Eines muss man Paul Tobin und Joe Querio lassen, sie sorgen dafür, dass Gerat von Riva in den Comics so auftritt, dass sich sowohl die Fans der Romane als auch der Computerspiele mit ihm wohl fühlen können und keiner etwas auszusetzen hat. Die Hauptfigur aber auch die anderen Charaktere sind gut recherchiert und dargestellt.

Inhaltlich basiert die Geschichte diesmal auf einigen Kapiteln aus dem Episodenroman „Zeit des Sturms“, der in Deutschland auch erst 2015 erschien, entwickelt aber natürlich auch eine eigene Identität, da die Handlung nicht komplett übernommen wird.

Fantasy-Liebhaber werden feststellen, dass hier zwar Action vorhanden ist, die Spannung aber eigentlich mehr durch die Entwicklung der Figuren und die langsame Enthüllung des Hintergrundes entstehen. Geralt ist kein Haudrauf-Held, der zuerst mit dem Schwert denkt, sondern weiß durchaus zu differenzieren, wer hier die wahren Monster sind.

Heraus kommt eine interessante Geschichte mit einem abwechslungsreichen Hintergrund, die bis zum Ende bei der Stange hält und auch noch durch eine stimmungsvolle Farbgebung und interessante Zeichnungen punkten kann …



Fazit:
The Witcher 2: Fuchskinder spricht all die Fans an, die Spaß an Fantasy-Geschichten haben, in denen es nicht wieder nur um vordergründige Action und epochale Weltenrettung geht, sondern in denen sich die Künstler mehr auf die vielschichtigen Figuren und eine abwechslungsreiche, nur schwer vorhersehbare Handlung konzentrieren.

The Witcher 2: Fuchskinder - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Witcher 2: Fuchskinder

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16.99

ISBN 13:
978-3957982247

136 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Vielschichtige Figuren
  • Eine abwechslungsreiche Handlung
  • Stimmungsvolle Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.02.2016
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Jaybird
Die nächste Rezension »»
Odyxes 1: Schiffbrüchiger der Zeit
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.