SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.047 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hyouka 2

Geschichten:
Hyouka 2
Kapitel 5-8
Autor: Honobu Yonezawa
Zeichner: TASKOHNA
Charakter-Design: Futoshi Nishiya /Kyoto Animation

Story:
Hotaro lebte bisher ganz gut mit seinem Motto "Tue nichts, was nicht unbedingt getan werden muss", aber damit scheint es ein Ende zu haben, seit er sich auf Bitten seiner Schwester für die Klassik-AG gemeldet hat. Immerhin hofft er dort nicht viel machen zu müssen, denn die Gruppe glänzte bisher durch Inaktivität und wenige Mitglieder. Daher denkt er, dass dort die Chance groß ist, in Ruhe gelassen zu werden.

Wider Erwarten bleibt er in der AG nicht alleine, denn zum Team gehören nun Eru, Satoshi und Makaya. Sie verhindert durch ihre Anwesenheit, dass die Gruppe aufgelöst wird und meistern tatsächlich schon die erste Aufgabe, die ganz im Sinn der AG ist - Geheimnisse zu lösen.

Da Eru gesehen hat, wie gut Hotaro dabei ist, Schöüsse zu ziehen, bittet sie ihn nun, sie in einem persönlichen Anliegen zu unterstützen. Sie möchte nämlich mehr über ihren Onkel und dessen Vergangenheit erfahren, da sie ihn selbst seit zehn Jahren nicht mehr sah und er seit nunmehr sieben Jahren als verschollen gilt und bald für tot erklärt werden soll.

Wie sie war er vor 45 Jahren auch in der Klassik-AG und einiges über ihn könnte in der langen Geschichte der Arbeitsgemeinschaft verborgen liegen, die in jedem Jahr Essay-Sammlungen herausgegeben hat. Doch sind die aus dem eigentlichen Raum verschwunden und auch als sie wieder auftauchen fehlt ausgerechnet ein Jahrgang ... was ihnen zu denken gibt, verweisen doch mehrere Andeutungen als ihnen lieb ist darauf, dass Erus Onkel 1968 in eine große Sache verwickelt war ...



Meinung:
Zwar halten sich die übersinnlichen Elemente noch immer ziemlich in Grenzen, aber es dreht sich mittlerweile doch mehr um das Lösen von Rätseln und Geheimnissen, so dass Hyouka seinen Weg gefunden hat und durchaus als Mystery-Serie angesehen werden kann.

Während der erste Band noch dazu diente, die Helden vorzustellen und ihren Charakter ein wenig näher zu umschreiben, in die Aufgaben der Klassik-AG einzuführen und das Team vor eine Herausforderung zu stellen, damit jeder seine Stärken kennen lernt, fängt die Geschichte jetzt erst richtig an.

Das zu Grunde liegende Geheimnis erweist sich als größer als alle vermutet haben, denn es tun sich immer neue Schwierigkeiten auf. Nicht nur, dass sie erst einmal nach den verschwundenen Essay-Bänden suchen müssen, und Mühe haben, diese zu finden, ausgerechnet der erste Band fehlt, der vielleicht auch Klarheit hätte bringen können.

Die Quellen sind dürftig, machen durch ihre Andeutungen aber ziemlich neugierig. Denn man muss schon zwischen den Zeilen lesen, um zu spüren, dass die Geheimnisse so wichtig oder bedeutsam sind, dass sie die Schule nicht grundlos erschüttert haben. Das macht die Geschichte spannend, auch wenn sie ansonsten eher ruhig und zurückhaltend verläuft.



Fazit:
Hyouka legt im zweiten Band richtig los. Zwar gibt es auch weiterhin keine übersinnlichen Elemente, die Geschichte kann sich aber dennoch als waschechte Mystery bezeichnen, denn es geht mehr denn je darum, Geheimnisse aus der Vergangenheit zu lösen, über die es mit Absicht nur wenige Informationen zu geben scheint, und die nicht nur das Interesse der Helden, sondern auch der Leser wecken, dadurch Lust auf mehr machen.

Hyouka 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hyouka 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3842009035

176 Seiten

Hyouka 2 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Die Geschichte legt in diesem Band durch ein neues, großes Geheimnis richtig los
  • Die Figuren überzeugen weiterhin durch ihre Stärken und Schwächen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.03.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Fatale 3: Westlich der Hölle
Die nächste Rezension »»
Robocop
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.