SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.195 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batwoman 4: Blutsbande

Geschichten:
Batwoman 4: Blutsbande
Blutsbande: Geheimnisse + Wunden + Zellen + Treffen + Venen
Zwischenspiel

Autoren: J. H. Williams III, W. Haden Blackman
Zeichner: Trevor McCarthy, Sandor Florea, Francesco Francavella
Tuscher: Trevor McCarthy, Sandor Florea, Francesco Francavella, Walden Wong
Farben: Guy Mayor, Francesco Francavella
Cover: J. H. Williams III, Trevor McCarthy
Übersetzung: Steve Kups



Story:
Zusammen mit Wonder Woman konnte Batwoman endlich Medusa besiegen, doch das bedeutet nicht, dass sie wirklich Ruhe und Frieden finden kann. Die letzten Ereignisse haben sowohl in ihrer geheimen Identität, wie auch im Privatleben eine Menge Staub aufgewirbelt und bringt sie jetzt dazu, so manche Entscheidung zu treffen, die ihr selbst nicht gefällt.

Sie arbeitet mittlerweile für das BPE, das "Büro für paranormale Einsätze" und nicht mehr im Sinne Batmans - aber war das wirklich richtig. Bisher ist sie mit der Unterstützung der geheimen Organisation ganz gut gefahren, aber nun tritt deren Chef Direktor Bones mit einem neuen Wunsch an sie heran. Kate soll ihnen die wahre Identität von Batman verraten.

Doch kann sie ihren Gönner und ehemaligen Mentor wirklich verraten? Die BFE haben etwas in der Hinterhand, dem Kate kaum widerstehen kann: Ihre kleine Schwester Kate, die sie eigentlich tot geglaubt hatte, nachdem sie gegen sie kämpfen musste. Wahnsinnig geworden durch das, was sie erlebt hat, hatte sich die junge Frau nämlich in den Kopf gesetzt, die Hohepriesterin des Verbrechens zu werden - und ist am Ende des Zweikampfs in einen Fluss gefallen. Nun lebt sie wieder und scheint sogar bei Verstand zu sein.

Kate steckt in der Klemme und trifft in der Folge einige unpopuläre Entscheidungen, die ihre Freunde aber nicht akzeptieren wollen. Schließlich wird sie durch andere Probleme in Gotham City abgelenkt, so dass es an ihrer gerade erst wieder genesenen Cousine ist, die Kohlen aus dem Feuer zu holen.



Meinung:
Die Geschichte um Medusa hat im letzten Band ein Enge gefunden, nun muss sich Batwoman neuen Herausforderungen stellen, die es noch mehr in sich haben und den Kampf gegen göttliche Mächte einfach erscheinen lassen. Denn Blutsbande lassen sich ebenso wenig leugnen wie die damit verbundenen Gefühle.

Die Heldin, die sich ohnehin gerade in einer schwierigen Phase befindet, weil sie gerade erst ihrer Geliebten näher gekommen und dieser ihre Geheimidentität enthüllt hat, die selbst auf Freiersfüßen wandelt, ist gezwungen abzuwägen, ob sie ihren Mentor verrät oder ihre Schwester. Zudem nagen die letzten Ereignisse noch an ihr, denn sie möchte nicht mehr, dass jemand wegen ihr verletzt wird und versucht sich deshalb von ihren Freunden loszusagen.

Man merkt, auch diesmal hat Batwoman einiges zu knabbern, auch wenn es natürlich auch viel handfestere Probleme gibt, denen sie sich stellen muss. Das Verbrechen wütet immer in Gotham und sie gehört zu denen, die es aufhalten muss. Aber letztendlich hat sie sich selbst zu sehr in ein Netz aus dunklen Intrigen verstrickt, aus dem nur schwer zu entkommen ist.

Und das ist es, was die Serie so interessant macht. Wie Batman ist auch Batwoman keine unfehlbare Heldin, sie begeht Fehler, trifft schlechte Entscheidungen und hat oft Zweifel über den Sinn ihrer Aktivitäten. Das spiegelt sich auch in den Zeichnungen wieder, die die Stimmung der zerrissenen Heldin gekonnt einfangen - gerade jetzt, wo sie sich ihrer Gefühle besonders bewusst werden muss und doch damit noch mehr in den Sumpf der Intrigen geraten kann, wenn sie nicht aufpasst.

Es bleibt also spannend und bewegend - die Geschichte überzeugt wie immer durch eine sehr realistische und erwachsene Erzählweise, die man gerade bei Superheldencomics seltener findet.



Fazit:
Blutsbande, der vierte Band von Batwoman, beschäftigt sich mehr denn je mit der menschlichen Kate Kane, deren verwandtschaftliche Bande zu bestimmten Personen nun zu einem Fallstrick für ihre Freunde und sie selbst werden könnten. Aber gerade dass macht die besondere Tiefe aus, die die Reihe von anderen Superhelden-Serien abhebt und gerade älteren Lesern, die mehr als nur Action erwarten, gefallen dürfte.

Batwoman 4: Blutsbande - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batwoman 4: Blutsbande

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 13:
978-3862018666

140 Seiten

Batwoman 4: Blutsbande bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Batwoman zeigt weitere Facetten ihrer Persönlichkeit
  • Eine vielschichtige Geschichte mit menschlichen Helden
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.03.2014
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Sundome 1
Die nächste Rezension »»
Star Wars Sonderband 78: Legacy II 1: Zwischen den Welten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.