SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Green Lantern Sonderband 34: Die dritte Armee

Geschichten:
Liebe & Tod
“Love & Death“ Green Lantern: New Guardians 0
Autor: Tony Bedard
Penciller: Aaron Kuder, Andrei Bressan
Inker: Greg Adams
Colorist: Nei Ruffino
Übersetzer: Christian Heiß

All mein Zorn
”All the rage” Green Lantern: New Guardians 13
Autor: Tony Bedard
Penciller: Andrei Bressan, Amilcar Pinna
Colorist: Nei Ruffino, Pete Pantazis
Übersetzer: Christian Heiß

Faktor Furchtl
”Fear Factor” Green Lantern: New Guardians 14
Autor: Tony Bedard
Penciller: Andrei Bressan, Amilcar Pinna
Colorist: Nei Ruffino
Übersetzer: Christian Heiß

Hungrige Gier
“The need for greed“ Green Lantern: New Guardians 15)
Autor: Tony Bedard
Penciller: Aaron Kuder
Colorist: Wil Quintana
Übersetzer: Christian Heiß

Sieg der Liebe
“Let love rule“ Green Lantern: New Guardians 16)
Autor: Tony Bedard
Penciller: Aaron Kuder
Colorist: Wil Quintana
Übersetzer: Christian Heiß



Story:

Hal Jordan ist verschwunden und sein alter Freund Kyle Rayner macht sich auf die Suche nach ihm. Die Spuren deuten darauf hin, dass Jordan im Totenreich weilt. Um ihn zu befreien, muss Rayner das Unmögliche vollbringen und das gesamte Emotionsspektrum beherrschen. Dies ist ihm bisher nur kurz geglückt, als er einen Ring von jedem bekannten Corps trug. Nun sucht Rayner die verschiedenen Ringträger auf, um bei Ihnen zu lernen, wie man die Emotionen beherrscht. Die Wächter des Universums entfesseln unterdessen die emotionslose dritte Armee, mit deren Hilfe sie den freien Willen im Universum vernichten wollen.



Meinung:

Der Angriff der dritten Armee hat den Green Lantern Kosmos fest im Griff. Die Abenteuer von Kyle Rayner und seinen neuen Wächtern wird jedoch nur am Rand tangiert. Zwar kommt es hin und wieder zu Kämpfen mit der dritten Armee, aber Tony Bedard konzentriert sich eher auf die Weiterentwicklung von Kyle Rayner. Dabei kommen auch die üblichen Verdächtigen der anderen Corps zu ungewollter Ehre. In den verschiedenen Kapiteln sucht Rayner sie auf und lernt die Beherrschung der verschiedenen Emotionen.

Der Unterricht findet mehr oder weniger freiwillig statt und so muss Rayner gelegentlich erst einen Kampf gewinnen oder bei einer wichtigen Sache helfen. Der Aufbau der Geschichte erinnert in seinen Grundzügen an ein Videospiel, bei dem man durch das Erfüllen von Missionen neue Fähigkeiten erlernt und somit im Gesamtkontext mächtiger wird. Doch Bedard zeigt auch, dass die Wächter des Universums nicht ganz untätig sind. Die blauen Zwerge schmieden ein Bündnis mit den Zamaroner, um die Gefahr, die von Kyle ausgeht einzudämmen. Durch diese Nebenhandlung erfährt man nicht nur einiges über die Kämpfer für die Liebe. Die Handlung wird auch etwas gebremst, sodass es nicht ein reines Actionspektakel wird.

Lediglich das Ende ist sehr unbefriedigend. Der Leser erahnt nur, was Kyles Bemühungen bewirken, denn die finale Schlacht gegen die dritte Armee findet auf den Seiten der Green Lantern Serie statt. Ob es Kyle gelingt Hal Jordan zu retten, erfährt der Leser ebenfalls nicht hier.

Das Artwork ist solide. Tyler Kirkham, der die Serie zuvor zeichnete, wird hier von drei Zeichnern vertreten. Aaron Kuder, Andrei Bressan und Amilcar Pinna liefern gute Bilder ab. Der Stil von Kuder erinnert von der Strichführung entfernt an Chris Burnham. Daher könnten einige Kapitel direkt aus der Batman Incorporated Serie entnommen sein. Doch auch die anderen beiden Zeichner haben einen angenehmen eigenen Stil entwickelt. Dennoch wirkt der Band eher homogen und der häufige Zeichnerwechsel stört kaum.



Fazit:

Unterhaltsames Weltraumabenteuer in Videospielmanier, das lediglich durch das fehlende Ende enttäuscht. Ansonsten funktioniert die Geschichte auch wunderbar, wenn man die restlichen Green Lantern Serien nicht kennt und auch mit der dritten Armee noch keine Berührungspunkte hatte.



Green Lantern Sonderband 34: Die dritte Armee - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Green Lantern Sonderband 34: Die dritte Armee

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,99

116 Seiten

Green Lantern Sonderband 34: Die dritte Armee bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Erinnert an ein Videospiel
  • Auch ohne Kenntnis der dritten Armee verständlich
Negativ aufgefallen
  • Kein richtiges Ende
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.01.2014
Kategorie: Green Lantern
«« Die vorhergehende Rezension
Dr. Grordberts glorreicher Wegweiser
Die nächste Rezension »»
Danger Girl Trinity
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.