SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.045 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Hägar der Schreckliche - Gesamtausgabe 21 - Tagesstrips 2002 bis 2004

Geschichten:
Hägar der Schreckliche - Gesamtausgabe 21 - Tagesstrips 2002 bis 2004

Autor & Zeichner: Chris Browne

Story:
Jeden Tag erfreut der Wikingerkrieger und Familienvater Hägar unzählige Leser mit seinen Alltagsabenteuern, die vor vielfältigem Humor nur so strotzen. Seine Cartoons finden sich weltweit in Tageszeitungen und anderen Printmedien. Die in der Ehapa Comic Collection erscheinende Gesamtausgabe fasst pro Ausgabe Cartoons einer bestimmten Phase bzw. Art zusammen. Die aktuelle Nummer 21 bringt alle Strips mit, die in Tageszeitungen zwischen 2002 und 2004 veröffentlicht wurden. Kurz und knackig, aber stets humorvoll und ironisch, erfreut sich die Reihe um den barbarischen Wikinger und seine räuberhaften Gefolgsleute, sowie seinem Aufgaben als Familienvater an der Seite von Ehefrau Helga, bei den zahlreichen Fans vieler Altersklassen großer Beliebtheit.

Meinung:
Auch bei Ausgabe 21 mit allen Tagesstrips aus den Jahren 2002 bis 2004 ist alles beim Alten. Das hat in diesem Fall jedoch keine negative Bedeutung oder soll gar Stagnation ausdrücken, sondern schlichtweg Ausdruck gleichbleibend hoher Qualität sein. Dies gilt sowohl für den formalen Aspekt der Publikationsreihe, als auch für die inhaltlichen Aspekte des Cartoon-Dinosauriers. Von Langeweile keine Spur. Hägar und Kumpanen zeigen sich unterhaltsam wie eh und eh. Nach wie vor erscheint die Verarbeitung des Hardcoverbandes hervorragend. Die Cartoons finden sich auf starkes Papier in einer festen Leimung gebracht. Das Buch wirkt sauber und wertig, womit es sich in die Reihe der Vorgänger dieser sehr gelungenen Gesamtausgabe nahtlos integriert. Die Tagesstrips rufen das ganze Spektrum von Dik und Chris Brownes Wikinger-Carttondauerbrenner verbaut. 
Kaufpreis happig, dafür gibt's mit 320 Seiten stolzen Umfang geboten, der Leser lange beschäftigt. Vor allem Hägars Vielseitigkeit ist es zuzurechnen, dass bei der Beschäftigung keine Ermüdung eintritt. Autor und Zeichner Chris Browne, dessen Vater Dik Hägar kreierte, baut wie gewohnt Alltagswitz aus Familie, Beruf, Politik und Gesellschaft ein, vergisst dabei aber nicht auch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung relevante Themen einzubauen. Diese Mixtur war schon immer eine Stärke der Reihe und ist auch diesmal wichtiger Faktor. Gleichsam unverzichtbare Zutat ist der typische schwarze Humor, der zum Markenzeichen der Cartoonreihe geworden ist. Spitzfindig, unterschwellig, klug und gerissen entfalten sich die humoristischen Elemente auf altbekannte und stets geschätzte Art auch in den Strips dieser Ausgabe.

Auch wenn kaum inhaltliche Unterschiede zu den früheren Hägar-Strips festzustellen sind, bleibt die Reihe für Fans aus vielerlei Hinsicht interessant. Dafür sorgt auch, dass Browne bei seiner Arbeit stets auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung eingeht. So finden sich gleich zu Beginn des Bandes einige Cartoons zum Weihnachtsfest die zeigen, wie Hägars Sippe dies auf gänzlich eigene Art angeht. Nach wie vor sind die Lebensweisheiten des Wikingers wichtiger Bestandteil. Hägar-typische Abhandlungen über Haustiere, Arbeit, Eheleben oder Aufgabenteilung in Berufs- und Privatleben sorgen für gute Unterhaltung. Auch das weitreichende Feld menschlicher Beziehungen ist immer wieder Dreh- und Angelpunkt in dieser Ausgabe: Die Ehe von Hägar und seiner Helga, aber auch amouröse Verstrickungen von Tochter Honi und ihrem Lute sowie die harschen Annäherungsversuche der kessen Tritta, deren sich Sohnemann Hamlet erwehren muss, fördern den Spaß an der Lektüre. Das gesamte Werk bietet Hägar-Freunden die gewohnt-gute Portion Humor, Strips voller Ironie und Witz, aber auch menschlicher Wärme. Brownes Liebe zu seinen Figuren ist unübersehbar.

Fazit:
Hägar der Schreckliche - Gesamtausgabe 21 - Tagesstrips 2002 bis 2004 reiht sich lückenlos in die Riege der vorangegangenen Ausgaben ein. Sowohl inhaltlich als auch formal wird erneut hohe Qualität geboten. Vor allem der schwarze Humor und die Verweise auf unsere heutige Alltagsherausforderungen sind Garant für gute Unterhaltung. Nach wie vor bietet die Reihe ein hohes Humor-Niveau und Wiedererkennungswerte, für die sie von ihrer Stammleserschaft geliebt wird.

Hägar der Schreckliche - Gesamtausgabe 21 - Tagesstrips 2002 bis 2004 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Hägar der Schreckliche - Gesamtausgabe 21 - Tagesstrips 2002 bis 2004

Autor der Besprechung:
Marcus Offermanns

Verlag:
Ehapa Comic Collection

Preis:
€ 29,95

ISBN 10:
377043708X

ISBN 13:
978-3770437085

320 Seiten

Hägar der Schreckliche - Gesamtausgabe 21 - Tagesstrips 2002 bis 2004 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Schöner Humor
  • Kontinuierliche Qualität
  • Tolle Verarbeitung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.11.2013
Kategorie: Hgar der Schreckliche
«« Die vorhergehende Rezension
Das UPgrade 2
Die nächste Rezension »»
Der purpurne Fächer 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.