SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.184 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Das Schwert 3: Erde

Geschichten:
Das Schwert 3: Erde
Original: The Sword, Vol. 3: Earth!
Autor & Zeichner & Farbe: Jonathan Luna
Autor: Joshua Luna
Übersetzer: Maria Morlock

Story:
Seit einigen Tagen ist für Dara Brighton alles anders. Nachdem drei Fremde einfach in das Haus ihrer Familie eingebrochen sind, Vater, Mutter und Schwester umgebracht und sie sterbend zurückgelassen hatten, wurde ihr Leben auf den Kopf gestellt. Nicht nur, dass sie mit dem Verlust fertig werden muss, sie hat auch welterschütternde Geheimnisse ihres Vaters erfahren.

Wie die Angreifer ist er über viertausend Jahre alt. Ein magisches Schwert machte ihn genau so unsterblich wie die vier gottgleichen Geschwister, die einst über Kreta herrschten. Damals schmiedeten drei von ihnen ein Komplott gegen den vierten und machten den jungen Demetrios zu ihrem Sklaven.

Allerdings wandte er sich später gegen sie und verfolgte sie immer dann durch die Geschichte, wenn sie es wieder einmal wagten, die einfachen Menschen mittels ihrer Kräfte zu versklaven. Nur beging er in der Jetztzeit den Fehler, das Schwert niederzulegen und eine Familie zu gründen - etwas, was die Geschwister schamlos ausnutzten.

Rache für die Morde  konnte Dara bisher nur an Zakros, dem Herrn des Wassers, nehmen. Das aber hat die Öffentlichkeit, die sie ohnehin schon für eine Massenmörderin hält, noch mehr gegen sie aufgebracht. Dennoch gelingt es den Mädchen zusammen mit ihrer Freundin und Justin, einem Studenten aus dem Kurs ihres Vaters, nach Mexiko auszureisen. Dort verbirgt sich Knossos, der Herr der Erde, der sich nun als mächtiger Boss eines Drogenkartells und mit Diamantenschmuggel an der Macht hält.



Meinung:
Der dritte Band erfüllt die Erwartungen, die der zweite in den Lesern geweckt hat. Wieder bekommt Dara die Gelegenheit, Rache zu nehmen. Den zweiten Mörder aufzuspüren gestaltet sich relativ einfach, anders sieht es allerdings mit dem Kampf gegen Knossos aus - ist er doch inzwischen durch das Schicksal seines Bruders vorgewarnt und hält engen Kontakt zu seiner Schwester Malia.

Dara wird vor eine harte Bewährungsprobe gestellt, denn Knossos ist unerbittlich und weiß, was er von ihr zu erwarten hat, wenn er nur einmal in seiner Wachsamkeit nachlässt. So wird der Kampf fast zu einem Debakel - wenn nicht jemand völlig unerwartet eingreifen würde.

Zwar ist die Handlung in weiten Teilen vorhersehbar, da es ja auf jeden Fall zu der Konfrontation kommen muss, allerdings gibt es auch die ein oder andere Überraschung. Es gibt immer wieder blitzartige Rücksprünge in die Vergangenheit, durch die man mehr über das Verhältnis der Geschwister zueinander und zu Demetrios erfährt.

Dabei zeigt sich, dass auch dieser durchaus nicht immer so gehandelt hat, wie es Justin Dara erzählt hat. Diese jedenfalls muss einiges schlucken.

Wieder treffen die Kontrahenten actionreich und dynamisch gezeichnet aufeinander, ihr Duell ist ebenfalls ein Wechselspiel der Kräfte, vermischt mit den Erinnerungen, aus denen sie ihre Stärke ziehen. Diesmal gibt es nicht nur Rückblenden in die ferne Vergangenheit sondern auch zu Dara selbst, die zwar das Schwert hat, aber immer wieder zu spüren bekommt, dass sie nicht unbesiegbar ist.

Die wichtigen Figuren wirken dadurch sehr facettenreich und bekommen trotz ihrer Superkräfte erschreckend menschliche Züge. Das trifft auch auf Daras Begleiter zu, auch wenn sie in diesem Band etwas zurückgenommen werden, um der letzten Gegnerin mehr Raum zu geben. Allerdings geht die Geschichte auch den Klischees nicht aus dem Weg, was sich gerade immer wieder an den grausamen oder skrupellosen Verhaltensweisen der Gegenspieler zeigt. Die Altersfreigabe "ab 16" ist aufgrund der Gewalt- und Horror-Momente durchaus nachvollziehbar.

Alles in allem bleibt der Comic seiner Linie treu. Die actionreiche Geschichte denkt auch daran, den Hintergrund auszuarbeiten und damit ihren Figuren plausible Gründe für ihr Handeln zu geben. Sie ist wieder ansprechend gezeichnet, die warmen und dunklen Töne geben dem ganzen eine sehr erdige Atmosphäre und entsprechen damit dem Titel und Inhalt dieses Teils.



Fazit:
Das Schwert wiederholt sich zwar durch eine ähnliche Konstellation wie im zweiten Band, bietet aber auch in Erde wieder genug spannende Enthüllungen, die Lust darauf machen, zu erfahren, wie der Vierteiler ausgehen wird. Im Vordergrund steht zwar wieder die Action, der Fantasy-Hintergrund wird allerdings nicht vergessen, sondern vielmehr ausgeweitet, um die Weichen für den letzten Teil zu stellen. Gerade wer spannende Abenteuer mit Superheldentouch mag, die sich auch vor Horrorszenarien nicht scheuen, wird nicht daneben greifen.

Das Schwert 3: Erde - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Das Schwert 3: Erde

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 22,00

ISBN 13:
978-3942649469

160 Seiten

Das Schwert 3: Erde bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Klare, fast fotorealistische Zeichnungen
  • Action und Hintergrund passen gut zusammen
  • Eine facettenreiche und spannende Handlung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.07.2012
Kategorie: Das Schwert
«« Die vorhergehende Rezension
Deadpool 9
Die nächste Rezension »»
Der Rattenfänger von Hameln
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.