SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.061 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Brightest Day 5

Geschichten:
Heimkehr (Originaltitel: “Homecoming“ Brightest Day 17)
Autor: Geoff Johns, Peter J. Tomasi
Penciller: Ivan Reis, Ardian Syaf, Scott Clark, Joe Prado
Inker: Vicente Cifuentes. David Beaty
Colorist: Peter Steigerwald von Aspen MIT mit Beth Sotelo

Wie gewonnen so zerronnen (Originaltitel: “Easy Come, Easy Go“ Brightest Day 18)
Autor: Geoff Johns, Peter J. Tomasi
Penciller: Ivan Reis, Ardian Syaf, Scott Clark, Joe Prado
Inker: Vicente Cifuentes, David Beaty
Colorist: Peter Steigerwald von Aspen MIT mit Beth Sotelo

Meereskrieg Teil 1 (Originaltitel: “Aquawar 1“ Brightest Day 19)
Autor: Geoff Johns, Peter J. Tomasi
Penciller: Ivan Reis, Joe Prado, Oclair Albert, Rob Hunter
Colorist: Peter Steigerwald von Aspen MIT

Meereskrieg Teil 2 (Originaltitel: “Aquawar 2“ Brightest Day 20)
Autor: Geoff Johns, Peter J. Tomasi
Penciller: Ivan Reis, Joe Prado
Inker: Julio Ferreira, Oclair Albert, Norm Rapmund, Marlo Alquiza, Andy Owens
Colorist: Peter Steigerwald von Aspen MIT, Nathan Eyring



Story:
Als Deadman endlich beginnt sein neues Leben zu genießen, fängt der geheimnisvolle weiße Ring an sich aufzuladen. Doch was passiert, wenn er die 100% erreicht hat? Unterdessen kämpfen Hawkman und Hawkgirl auf Zamaron gegen die Entität der Liebe und spüren am eigenen Leib, dass die Pläne des weißen Rings noch langen nicht offenbart sind. Der Konflikt unter der Wasseroberfläche eskaliert und es kommt zum Krieg zwischen Aquaman , seinem Gefolge und den Truppen von Black Manta. Während der Schlacht wird auch das Leben der Menschen an den Küsten bedroht und so muss Aquaman ein großes Opfer bringen, um den Frieden zu wahren.

Meinung:

Die Saga um die wiederbelebten Helden nähert sich dem großen Finale und immer mehr Details werden offenbart. Dabei konzentrieren sich die Autoren diesmal hauptsächlich auf die Geschichten rund um Hawkman und Hawkgirl und auch die Konflikte der Meeresbewohner nehmen viel Raum ein. Dadurch wirkt der Band nicht so sprunghaft wie die vorherigen Bände. Außerdem erkennt man klar, dass die beiden Autoren das Ziel nicht aus den Augen verloren haben. Viele Handlungsstränge werden beendet und so aufgelöst, dass alles in einem großen Finale enden kann. Der Leser kennt zwar immer noch nicht alle Feinheiten, aber das große Rätselraten um die Absichten des weißen Rings hat langsam ein Ende.

Besonders ergreifend ist der Teil,  in dem Deadman seinen Großvater besucht. Die Szene lebt von den Dialogen und geht dem Leser rührend ans Herz. Hier beweisen Johns und Tomasi, dass sie auch ohne bombastische Actionsequenzen eine gute Geschichte erzählen können.

Damit die Action nicht zu kurz kommt, gibt es gleich mehrere große Schlachten. Zum einen der imposante Kampf auf einem fernen Planeten und zum anderen ein Krieg unter Wasser. Obwohl auch der Kampf der Hawks in einer überraschend emotionalen Auflösung endet, überzeugt die Wasserschlacht mehr. Das liegt zum einen daran, dass die Autoren hier ihr Gespür für den zeitweise vernachlässigten Aquaman beweisen und ihm einige wirklich gute Szenen spendieren. Zum anderen aber auch daran, dass man Weltraumschlachten schon zu Genüge gesehen hat und ein Kampf mit vielen Meeresbewohnern hier eine gelungene Abwechslung bietet.

Die vielen beteiligten Künstler liefern gewohnt gute Arbeit ab. Wobei besonders die letzten Kapitel mit den vielen Doppelseiten überzeugen. Lobenswert ist auch die Seiteneinteilung, bei der geschickt durch eingeschobene kleine Panels auf wichtige Details auf der Hauptseite hingewiesen wird. Die Kampfsequenzen vermitteln eine gewisse Dynamik. Dies entsteht hauptsächlich durch den schnellen dünnen Strich und die häufig verwendeten Geschwindigkeitslinien.



Fazit:
Brightest Day biegt auf die Zielgerade ein und bietet aufschlussreiche und actionlastige Unterhaltung. Viele Handlungsfäden werden beendet und bereiten die Bühne für das große Finale. Die überraschenden Wendungen im fünften Teil lassen die Erwartungen an das Ende noch einmal steigen. Allerdings eignet sich der Band gar nicht für Neueinsteiger. Dafür ist die Serie einfach zu vielschichtig und somit muss man sich bei Brightest Day der Prämisse “Ganz oder gar nicht” beugen. Wobei man bei “gar nicht” einige bedeutende Momente der jüngeren DC Geschichte verpasst.

Brightest Day 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Brightest Day 5

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

100 Seiten

Brightest Day 5 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • emotionale Deadman Passage
  • Antworten auf einige Fragen
  • Unterwasserschlacht
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.01.2012
Kategorie: Brightest Day
«« Die vorhergehende Rezension
Thorgal 1: Die Rache der Zauberin
Die nächste Rezension »»
Insaction
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.