SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.654 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Siege - Die Belagerung 4

Geschichten:

The Siege - Die Belagerung Teil 4 US-Siege 4  (Juni 2010)
Autor: Brian Michael Bendis Zeichner: Olivier Coipel Inker: Mark Morales Farben: Laura Martin

Embedded 4 US-Siege 4  (Juni  2010)
Autor: Brian Reed  Zeichner: Chris Samnee Farben: Matthew Wilson




Story:

Die Schlacht um Asgard scheint verloren. Zwar konnte man Norman Osborn dingfest machen, doch der entfesselte Sentry ist selbst für die vereinten Helden zu stark. Doch Hilfe von einer unerwarteten Stelle naht herbei und wendet das Blatt. Doch auch diese Schlacht fodert ihre Opfer und so bleibt, nachdem sich der Staub gelegt hat eine veränderte Welt und Helden, die trauern und versuchen ihren Platz im neuen Gefüge zu finden.

Auch Ben Ulrich verfolgt gebannt die alles entscheidende Schlacht. In den Trümmern kommt es in der kleinen, aber nicht minder wichtigen Auseinandersetzung mit Todd Keller zu einer Entscheidung. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen und es wird deutlich, wer sich im Mediendschungel einen Funken Menschlichkeit bewahrt hat.



Meinung:

Der dritte Teil von The Siege endete in einem gnadenlosen Cliffhanger, als der Sentry seine dunkle und unkontrollierbare Seite offenbarte. Die Handlung von Teil 4 setzt genau hier wieder ein. Sollte man zumindest meinen, aber die Schlacht mit Sentry geht irgendwie unter und schnell entsteht der Eindruck, man hätte etwas verpasst. Als dann auch noch von unerwarteter Seite Hilfe naht, ist die Verwirrung perfekt und für den Leser wirkt das Ganze sehr gehetzt. The Siege zeichnete sich von Anfang an durch eine rasante Erzählung aus und verschwendete kaum Zeit auf ausgefeilte Charaktere. Doch im Finale wird der Bogen überspannt. Zurückschauend wäre ein weiteres Heft ratsam gewesen, um etwas mehr Tiefgang zu erhalten und die durchaus spannende actionreiche und wegweisende Handlung abzurunden.

Abgesehen davon bringt Brian Michael Bendis das Event glaubhaft zu Ende. Die neue Ordnung verspricht interessante Entwicklungen und die lang anhaltene Depression im Marvel Universum scheint zu Ende. Hier wird der Grundstein für viele folgende Abenteuer gelegt, die sich unter dem Label “Helden-Ära” auf die Grundfeste des Superheldencomics berufen wollen. Wie facettenreich sich das Ganze gestaltet bleibt abzuwarten. Der Grundtenor, den Bendis hier anschlägt ist jedoch vielversprechend und macht Lust auf mehr.

Olivier Coipel hat ein Gespür für epische Schlachten. Seine Darstellung in The Siege sind wirklich beeindruckend. Hier zeigt er, was in den Helden steckt und lässt das Marvel Urgestein in den vertrauten Posen gegen das Böse kämpfen. Das wirkt vollkommen authentisch und nicht aufgesetzt. Bemerkenswert ist auch seine lose Seitenkomposition, in der häufig ein Held in den Vordergrund geholt wird, während sich seine Taten im Hintergrund abspielen. Hier wird einmal mehr deutlich, dass die lange Zeit der Zwietracht innerhalb der Heldengesellschaft bald ein Ende haben soll. In schillernden Rüstungen ziehen die Helden in die Schlacht und haben selten mehr geglänzt. Leider kann sich auch die Finalausgabe nicht von dem Manko freisprechen, dass sich durch die ganze Serie zieht:  leider ist die Leserichtung nicht immer nachvollziehbar und man muss sich den richtigen Weg durch die Panels mühsam zusammenreimen.

Embedded flacht im Vergleich der vorherigen Teile ab. Zwar schlug die Begleitserie schon immer etwas ruhigere Töne an und fokussierte eher die ethischen Fragen einer Mediengesellschaft und warnte vor dem Überwachungsstaat, aber das Finale bietet wirklich wenig. Autor Brian Reed lässt Ben Ulrich Zeuge der entscheidenden Schlacht werden und gibt seinem Protagonisten auch noch die Chance Osborn zur Rede zu stellen. Hier wird dann noch einmal verdeutlicht, welch ehrenvoller Charakter Ulrich ist und wie schrecklich Osborns Taten waren. Alles schon bekannt und nichts überraschendes. Zum Ende hin analysiert Ulrich die Entwicklungen noch aus seiner Sicht und stellt Prognosen für die Zukunft an. Die Töne,die hier angeschlagen werden sind schon etwas kritischer und stimmen zum Ende hin doch noch versöhnlich. Auch Zeichner Samnee schafft leider keine Bilder, die langfristig im Gedächtnis bleiben. Zwar ist sein Stil durchaus individuell, der letzte Aha-Effekt, der einen endgültig mitreißt, bleibt aber aus.



Fazit:

Das Finale von Siege leitet die Helden-Ärä ein und beendet die seit dem Civil War anhaltende Depression. Das Großereignis war unterhaltsam und rasant geschrieben. Der versprochene “krönende Abschluss der Events der letzten sieben Jahre” war es aber nicht, dafür fehlten die Überraschungen und der Bezug zu den anderen Events. Zwar war Osborns Herrschaft das Ergebnis dieser Großereignisse, aber etwas mehr als die relativ kurze Prügelei von Helden und Schurken hätte es dann doch sein dürfen.



The Siege - Die Belagerung 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Siege - Die Belagerung 4

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 5.95

60 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Ende der Depression
  • Weichen für die Zukunft
  • Helden dürfen wieder Helden sein
Negativ aufgefallen
  • Leserichtung unklar
  • gestraffte Erzählung
  • Embedded eher schwach
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
4
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.03.2011
Kategorie: The Siege
«« Die vorhergehende Rezension
Marlysa 9: Rückkehr nach Tolden
Die nächste Rezension »»
Black Bird 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.