SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.897 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Bilder bluten nicht

Geschichten:

Nestor Burma - Le Solel Naît Derrière Le Luvre

Autor: Emmanuel Moynot, Léo Malet
Zeicher: Emmanuel Moynot
Figuren: Tardi




Story:

Eigentlich ist es einer von den Aufträgen der harmloseren Sorte. Lheureux kommt jedes Jahr von Limoges  nach Paris, um seinem ehelichen Leben zu entfliehen. Madame Lheureux beauftragt dann  Nestor Burma, ihren Mann im Auge zu behalten.

Eigentlich hat das immer funktioniert, aber in diesem Jahr entwischt ihm Lheureux kurz nachdem  Burma ihn im “Riche Bourriche” aufgegabelt hat.
Auf dem Weg zu Lheureux´s Hotel stößt er auf die Leiche eines gewissen Etienne Larpent, eines bekannten Diebes, der vor einigen Tagen einen Raffael aus dem Louvre gestohlen hat. Die Leiche ist starkt entstellt, erinnert Nestor Burma aber ganz stark an seinen Klienten Lheureux.

Kurzer Hand beschließt er, das Lheureux vorläufig Paris nicht verlassen sollte und sorgt dafür, dass dieser die nächste Zeit im Krankenhaus verbringt. Während Komissar Florimond Faroux die Agentur Fiat Lux mit der Obseravtion von Larpents Freundin Geneviève Lavasseur beauftragt, Burmas Gehilfe Zavatter Leibwächter für den etwas skurrilen Schiffseigner Pierre Corbigny spielt, bekommt Burma Schläge auf den Kopf und wacht neben einigen Clochards am Quai de la Mégisserie auf.

Neue Rätsel, neue Leichen, irgendwo im 1. Arrondissement führen die Handlungsfäden zusammen und wer anders als Nestor Burma könnte auch diesen verzwickten Fall letztendlich in den Griff bekommen.



Meinung:

In Deutschland sind etwa 30 Romane von Léo Malet um seinen charismatischen Privatdetektiv Nestor Burma erschienen und nach wie vor dürfte die Ausgabe vom Elster Verlag aus den achtziger Jahren fast ultimativ sein. Neben der eigentlichen Geschichte, die in einem der Arrondissements von Paris angesiedelt war, beinhaltete jeder Band einen ausführlichen Nachgang durch die Straßen der französischen Metropole.

Schreiber & Leser präsentieren mit der Edition noir eine Comic Adaption der Romane von Malet, die dem Geist der Edition des Elster Verlages mehr als entspricht. Wie schon die Vorgänger der Serie beinhaltet Bilder bluten nicht nicht nur den Comic, sondern in den Anhängen auch genau diesen Nachgang durch Saint-Germain-des-Prés - aber mit neueren Abbildungen der Örtlichkeiten. Aber das sind ja eigentlich nur “Beiwerk”, das allerdings zu dem positiven Gesamteindruck der Ausgabe beiträgt.

Die Geschichten von Nestor Burma sind nie einfach, seine Fälle sind oft Nebensächlichkeiten, die Lösung ist oft eher zufällig. Die Handlung lebt von den Milieu Beschreibungen, von Alltäglichkeiten und einem eher getragenen Rhythmus.

Tardi hatte als erster - erfolgreich - versucht, diese Atmosphäre, diesen schrulligen Charakter in Bilder umzusetzen, aber nach sechs Bänden seine Arbeiten an diesem Thema eingestellt. Emmanuel Moynot ist mit Die lange Nacht von Saint Germain des Prés in die großen Fußstapfen zweier genialer Männer - Malet und Tardi getreten. Und er hat es gut gemacht. Er war sich nicht zu schade, die Charaktere von Tardi zu übernehmen und zeigt mit Bilder bluten nicht, das der erste Band aus seiner Feder keine Eintagsfliege war.



Fazit:

Fortsetzung einer von Malet und Tardi geschaffenen Legende, und es gibt noch mindestens eine weitere Geschichte von Moynot, auf die man sich freuen darf.



Bilder bluten nicht - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Bilder bluten nicht

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Schreiber und Leser

Preis:
€ 18,80

ISBN 13:
978-3-941239-54-8

80 Seiten

Bilder bluten nicht bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • ein Klassiker
  • mit einem neuen Zeichner
  • in einem alten Gewand (Tardi)
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.02.2011
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars 84
Die nächste Rezension »»
Thor 8: The Siege - Die Belagerung
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.