SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.188 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - DC Premium 67: Batman & Superman vs. Vampire & Werwölfe SC

Geschichten:
US - Superman & Batman vs. Vampire & Werwolves 1 - 6
Autor: Kevin VanHook, Zeichner: Tom Mandrake, Farben: Nathan Eyring

Story:
In Gotham geschehen in letzter Zeit Morde mit einem direkten Bezug zu Werwölfen und Vampiren. Batman geht dieser Spur nach und trifft auf einem Vampir namens Dimeter, der sich ebenfalls dieser Gefahr entgegen stellt. Auch Superman wird auf die Untriebe aufmerksam und schließt sich Batmans Suche nach Aufklärung an. Schnell ist der Schuldige in der Person des Mr. Combs gefunden. Dieser führt an Menschen Experimente durch und verwandelt die Lebenden in Vampire und Werwölfe. Nebenbei öffnet er noch ein Portal in die Dämonenwelt, was für weitere Unannehmlichkeiten sorgt. Superman, Batman, der Dämon Etrigan und andere nehmen sich der Gefahr an und als alles sich zum Guten zu wenden scheint, müssen die Helden feststellen, dass dies erst der Anfang war.

Meinung:
Panini veröffentlicht im 67. DC-Premium die DC-Miniserie rund um Batman und Superman aus dem Jahre 2008/2009. Damals erschien die Serie mit jeweils zwei Hefte pro Monat und war nach drei Monaten abgeschlossen. Innerhalb dieser sechs US-Ausgaben gibt es eine düstere Story rund um Vampire, Werwölfe und Dämonen, wobei es immer wieder zu kleinen Scharmützeln zwischen allen Beteiligten kommt und die Helden oftmals nicht wirklich weiter kommen. Besonders Superman hat in dieser Serie einen schwachen Auftritt, denn - so wird es oft von den Autoren beschrieben- Superman hat keine Widerstandskräfte gegen Magie, wodurch er sich bei den Angriffen der untoten Wesen nur durch normale Muskelkraft wehren kann. "Magie sei sein zweites Kryptonit" wird in diesem Band oft erwähnt. Mittelpunkt des Geschehens ist Batman (hier noch in Gestalt des Bruce Wayne). Dieser analysiert auf alte Detektivart das Geschehen und ermittelt schnell den Schuldigen. Doch nur in Zusammenarbeit mit dem Vampir Dimeter und dem Werwolf Janko gelingt es ihm der Gefahr Einhalt zu gebieten. Stellenweise entsteht hier beim Leser der Eindruck, dass mit Dimeter ein neuer Held / Schurke fürs DC Universum geschaffen wurde, wobei schwer einzuordnen ist, zu welche Richtung der Vampir mehr tendiert.

Ansonsten ist die Story lesenswert, wobei besonders die kleinen Zweikämpfe, das Wiederaufflammen der Gefahr, und die Darstellung des Dimeter und von Janko interessant sind. Ebenfalls lobenswert ist es, dass Autor Kevin VanHook jede Menge weiterer DC-Helden, wie Wonder Woman, Green Arrow, Nightwing, Etrigan mit in die Story einarbeitet, was der Gefahr gleich noch einen globalen Anstrich verpasst. Wer jetzt aber eine gruselige Story durch diese Thematik erwartet, wird enttäuscht werden. Denn bis auf die Darstellung der Menschenexperimente und der Überfälle von Werwölfen auf Menschen ist hier nichts mystisch oder schauerlich. Wie oben bereits erwähnt, ist es die Detektivarbeit von Batman, die diesen Comic lesenswert macht. Der dunkle Ritter geht wieder auf Pirsch, analysiert, kombiniert, beschattet und löst somit den Fall schneller als gedacht. Doch das große Finale, welches den Leser in einem riesen Showdown präsentiert wird, kann auch er nicht verhindern.

Dem Leser werden bei diesem Comicband sicherlich die Zeichnungen von Tom Mandrake in Erinnerungen bleiben. Diese sind unsauber, teilweise stark vereinfacht, aber dafür detailreich und durch das grobe Äußere der Thematik der Story angepasst. Durch die dunkle, stark schattierte Farbgebung von Nathan Eyring wird diese bedrückende Wirkung noch verstärkt. Grelle Farben gibt es hier nirgends zu sehen, die Dunkelheit hat Vorrang. Das Gesamtergebnis ist stimmig, aber dennoch nicht erste Sahne. Die Zeichenkunst von Tom Mandrake ist leider nur durchschnittlich, auch wenn der Wille zu einem der Thematik angepassten Zeichenstil klar erkennbar ist.

Fazit:
Das Aufeinandertreffen von Batman, Superman und anderen Helden auf Vampire, Werwölfe und Dämonen bietet spannenden Lesestoff, strahlt aber nicht überdurchschnittlich aus der Veröffentlichungsliste des Panini-Verlags hervor. Der Comicband ist sicherlich kein Fehlkauf und für ein paar schöne Lesestunden durchaus geeignet.

DC Premium 67: Batman & Superman vs. Vampire & Werwölfe SC - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

DC Premium 67: Batman & Superman vs. Vampire & Werwölfe SC

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

160 Seiten

DC Premium 67: Batman & Superman vs. Vampire & Werwölfe SC bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Batman in beliebter Detektivmanier
  • Vielzahl von DC-Helden
Negativ aufgefallen
  • Zeichnungen von Tom Mandrake nur durchschnittlich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.08.2010
Kategorie: DC Premium
«« Die vorhergehende Rezension
Incognito 1: Stunde der Wahrheit
Die nächste Rezension »»
Hellboy 10: Wilde Jagd
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.