SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.009 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Seiten<<123456>>
Die Rezensionen unserer Leser
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 2
Wolverine 50
Man ist geneigt Jubilumshefte getrennt vom Rest der Serie zu kaufen, was aber hier sicher nicht das Beste wre, denn die Geschichte wre zu sehr aus dem Zusammenhang gerissen. Hier geht es um weit mehr, als den x-ten Kampf zwischen Wolverine und Sabretooth, der im brigen sehr berraschend endet und der insgesamt gesehen den Kauf dieses Heftes wert ist. Schade nur, das Jeph Loeb einige Fehler eingebaut hat, vor allem logischer Natur, auf die sogar Panini selbst hinweist. Ansonsten htte das Heft die Hchstpunktzahl verdient gehabt.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 4
Cyberforce 4
Vier qulend lange und zum Teil langweilige Hefte sind es nun und endlich wird das Team hier vervollstndigt. Endlich kann es in den Kampf gegen die mchtigen Urahnen der Cyberforce gehen. Doch zuvor muss auch hier erst einmal ein kleinerer Kampf berstanden werden. Man htte dies alles sicher schneller und effizienter gestalten knnen. Und es zeigt sich einmal mehr der Nachteil der heftweisen Verffentlichung. In einem Sammelband wren die Schwchen der vier einzelnen Hefte lange nicht so zu Tage getreten, wie dies nun einmal hier Fall ist. Eigentlich ist es schade um die Zeit gewesen. Hoffentlicht wird der Rest besser.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 1
Morea 3
Der dritte Band zieht die Daumenschrauben in Sachen Action an. Auch wenn man den Autoren vorwerfen kann, dass sie etwas zu viele blanke Brste zeigen, so ist das doch ein vernachlssigbarer Kritikpunkt. Morea ist definitiv eine Topserie und prsentiert eine durch und durch spannende Geschichte. Hier muss man einfach am Ball bleiben, um den weiteren Kampf der Drachen und Engel mitzuverfolgen.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 2
Der Engel & der Drache 1
Grafisch ist dieser Comic eine Offenbarung. Derart berzeugende Computergrafiken hat man selten gesehen. Insbesondere, weil hier trotz Computer-Perfektion ein klein wenig kreative Unordnung eingebaut wurde. Die Charaktere sind eben nicht perfekt gestriegelt, sondern glaubhaft realistisch gestaltet worden. Ein Manko ist die etwas dnne Story. Es passiert einfach nicht sehr viel und doch werden 48 Seiten gefllt.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 1
Gipfel der Gtter 1
Georgy Herbert Leigh Mallory war ein Pionier des Bergsteigens am Mount Everest, dem hchsten Berg der Erde. Das ist heute unumstritten. Aber hat er es als erster Mensch geschafft den Everest zu besteigen? Man wei es nicht, denn er kam nie zurck. Am 08.06.1924 wand er sich dem Gipfel zu und wurde nie wieder gesehen. Er wurde zuletzt vom britischen Geologen Noel Odell auf einer Hhe von ca. 8.500 Metern entdeckt, verschwand dann aber im Nebel. Seine konservierte Leiche wurde 1999 auf einer Hhe von 8.200 Metern gefunden. Manche Experten bezweifeln, dass er aufgrund eines 30 Meter hohen Hindernisses auf der gewhlten Route den Gipfel bezwungen haben kann, andere sind sich dabei aber nicht so sicher. Denn auch ohne die ntige Ausrstung hatte ein Katalane im Jahr 1985 den Durchstieg dieser Stelle geschafft. Es gibt auch gute Argumente fr einen Erfolg: So hatte er ein Foto seiner Frau nicht mehr dabei, das er auf dem Gipfel hinterlegen wollte. Aber der endgltige Beweis in Form eines Fotos fehlt. Und genau hier setzt die Wichtigkeit des Fundes von Makoto an. Denn wenn er die Kamera von Mallory gefunden haben sollte, dann knnte hier genau der Beweis enthalten sein. Jiro Taniguchi hat eine besondere Faszination zum Bergsteigen entwickelt, das steht auer Frage. Schreiber und Leser verffentlicht mit Gipfel der Gtter bereits den zweiten Manga, der sich um einen Bergsteiger dreht. Whrend Die Stadt und das Mdchen noch durchweg fiktiv war, so sttzt sich der Autor hier nun auf einige sehr reale Begebenheiten. Minutis wird Mallorys letzte Sichtung geschildert und seine Geschichte wird als Grundlage hergenommen, um eine faszinierende und mitreiende Geschichte zu erzhlen. Es ist wieder einmal ein Manga dabei heraus gekommen, der den Leser nicht los lsst, der ihn mitfiebern lsst und der mit Sicherheit fr eine schlaflose Nacht sorgt. Denn wenn man den Band einmal in die Hand genommen hat, dann wird man ihn nicht mehr so schnell aus der Hand legen knnen. Es ist eigentlich schon schlimm genug, dass weitere vier Bnde erscheinen werden, denn wenn die beiden Autoren Taniguchi hat sich als Co-Autor Baku Yumemakura ausgewhlt das Niveau halten knnen, dann sind weitere vier schlaflose Nchte garantiert. Da bleibt zu hoffen, dass Schreiber und Leser die kommenden Bnde schnell nachschiebt. Ein wundervoller Manga mit tollen Zeichnungen und zu Recht hat er den Splash Hit bekommen.
Unser Leser Raro schreibt:Note: 1
"Der letzte Flug" von Romain Hugault
Dieser Band ist eine Augenweide fr jeden Fliegercomic-Fan. Die Zeichnungen wirken wie hochpolierte Acrylgemlde, dabei dynamisch und sehr detailliert. Man kann einfach in die Panels versinken und glaubt den Geruch von l und Flugbenzin wahrzunehmen und das laute Gerusch der Motoren windet sich durch die Gehrgnge. Ein tolles Leseerlebnis. Hoffentlich erscheinen auch die beiden "Au-del des nuages" Alben und das "Pin-Up Wings" Bchlein bei Salleck, das wre eine Bereicherung fr jede Fliegercomicsammlung.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 1
Universal War One 6
Die Serie ist nun zu einem Abschluss gekommen und Mein Gott, was fr ein Abschluss das ist. Bajram beweist, dass Zeitreisegeschichten nicht zwangslufig unlogisch sein mssen, sondern sehr wohl jeder strikten Logik standhalten knnen. Und das ist bei Universal War One wirklich gelungen. Hier wird sicher jeder andere Autor von Zeitreisegeschichten eine Scheibe abschneiden mssen. Universal War One ist ein moderner Klassiker und jeder, der Science Fiction mag, kommt einfach nicht an dieser Serie vorbei.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 3
The Darkness Level 5
Die Serie bekommt ihren Abschluss, aber irgendwie bleibt ein sehr schales Gefhl zurck. Denn das ist lange nicht der Knaller, den man sich erwartet hat. Sicher gibt es jede Menge Action. Aber es gibt keine wirklich gute Geschichte dazu. Da hat man eigentlich mehr erwartet. Schade.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 3
Cyberforce 3
Auch Heatwave kehrt wieder zurck und er war fleissig. Eine geheime Station und ein neues Flugzeug soll Cyberforce beim Kampf gegen die Aliens helfen. Nun sicher: Das dritte Heft ist actionreich, aber die Geschichte kommt nicht wirklich voran. Und dann soll auch noch Impact gesucht werden. Hier zeigt sich mal wieder, wie schlecht es ist, dass Infinity diese Serien in Einzelheften verffentlicht. Denn dadurch wird dieses Heft deutlich herab gewrdigt. Es ist einfach nicht sonderlich gut erzhlt.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 1
Star Wars 64
Dark Times geht auch hier weiter und wieder einmal hat sich Doug Wheatley selbst bertroffen. Die grafische Seite kann mit der sehr spannenden Geschichte locker mithalten. Hier darf man zu Recht auf das Ende des Fnfteilers gespannt sein. Auch die Zweitgeschichte mit Wyl Tarson entwickelt sich sehr spannend weiter. Star Wars ist und bleibt einfach eine der besten Heftserien, die derzeit erscheinen.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 1
Star Wars 63
Endlich gehen also die Dark Times weiter. Wie immer ist sie grafisch anspruchsvoll umgesetzt und auch die Geschichte geht spannend weiter. Da macht es nichts aus dass der Leser ein wenig lnger auf diese Fortsetzung warten musste (sie sollte schon in Heft 62 weiter gehen). Auch die Zweitgeschichte kann berzeugen und erzhlt von Wyl Tarson, einem Schmuggler, der sein eigenes kleines Abenteuer erlebt. Gut gezeichnet ist auch diese Geschichte.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 2
Civil War 7
Der Civil War endet mit dieser Ausgabe und damit auch die Hauptgeschichte. Und sie endet mit einem Knall, denn Captain America ergibt sich. Und dies sogar aus durchaus nachvollziehbaren Grnden. Und auch Speedball hat seine Bestimmung gefunden. Das Ende seiner Geschichte ist beeindruckend, insbesondere aus der Sicht von Marvel, denn sein neues Kostm ist mehr als nur bemerkenswert. Insgesamt ein guter Abschluss, auch wenn man sich schlussendlich fragen muss: Warum gab es denn nun diesen Civil War?
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 2
Civil War 6
Es kommt endlich zum offenen Kampf zwischen den beiden Gruppen, den Anhngern von Iron Man und jenen, die sich um Captain America geschart haben. Leider wird nur die Vorbereitung zum Kampf gezeigt, aber sehr gut ist der Konflikt zwischen Cap und dem Punisher dargestellt, bei denen sehr gelungen zwei Welten aufeinanderprallen. Alleine schon dies ist den Kauf des Heftes wert. Und der Rest ist auch sehr gut gelungen.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 2
Civil War 5
Es ist vermutlich ein Wendepunkt der Serie, in dem Spider-Man sich gegen Iron Man wendet und Daredevil gefangen genommen wird. Ein wichtiges Heft und deswegen sollte man es sich nicht entgehen lassen, zumal besonders Tony Stark wichtige Entwicklungen durchmacht. Die weiteren Teile des Heftes sind auch gut inszeniert. Insgesamt ein gutes Heft.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 4
Fathom: Kiani 2
Sicher ist irgendwann der Bogen berspannt und es war sicher keine gute Idee Kiani als weitere Serie zu etablieren. Denn die Serie funktioniert auch in Band 2 nicht richtig. Zu viele Dialoge, die viel zu lange dauern und viel zu viele zustzliche Fragen aufwerfen. Fathom war schon immer eine geheimnisvolle Serie mit sehr vielen Fragen. Aber hier wird eben der berhmte Bogen berspannt. Wenn Fathom: Kiani nicht bald in die Puschen kommt, dann sollte man diese Serie besser links liegen lassen. Zumal sie auch grafisch nicht ganz berzeugen kann.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 2
Hunter Killer 10
Ellis begegnet vermutlich seiner Liebe des Lebens und auch ansonsten werden einige Weichen fr die Zukunft gestellt. Schade ist nur, dass dadurch die Geschichte nicht richtig vorankommt. Hier zeigt sich mal wieder der Nachteil der Einzelverffentlichung. Gegenber den anderen Heften fllt dadurch diese Ausgabe zurck. Dennoch: Reinschauen sollte man allemal.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 1
Hunter Killer 9
Hunter Killer wird immer interessanter und komplexer. Die Geschichte entwickelt sich immer mehr zu einem wahren Hhepunkt des Superhelden-Genres. Dass dabei auch Charaktere in Aktion treten, die bisher eher im Hintergrund geblieben sind, macht das Ganze nur umso besser. Kenneth Rocafort kann dabei als Zeichner voll und ganz berzeugen.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 1
Cyberforce 2
Ripclaw ist also zurck, nein er ist sogar doppelt zurck. Und jetzt wird es richtig spannend. Denn Ron Marz kndigt die Ankunft von Aliens an. Wie die aussehen wird und welche Zerstrungen passieren werden, das wird sicher die neue Serie bestimmen. Natrlich macht dadurch auch Heft 2 enormen Spa beim Lesen. Cyberforce ist ein gutes Pferd im Infinity-Stall. Nur schade, dass der Preis fr die wenigen Seiten inzwischen irrsinnig hoch ist.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 1
Cyberforce 1
Ron Marz hat mit der ersten regulren Ausgabe der neuen Serie wirklich einen guten und berzeugenden Start hingelegt. Das Heft bietet eine komplexe Geschichte, viel Action und berzeugende Charaktere. Es macht wirklich Spa diese Serie zu lesen. Da darf man zu Recht auf die nchsten Ausgaben gespannt sein.
Unser Leser Bernd Glasstetter schreibt:Note: 2
Tomb Raider Journeys 12
Es hat mit Sicherheit dieser Teilgeschichte nicht gut getan, dass sie auf so viele Hefte verteilt wurde. Die Geschichte lie sich anfangs recht lahm an und man erkennte die Zusammenhnge nicht sehr gut. Nun, da sie gesamt vorliegt und dieses Abschlussheft zu lesen ist, kann man immerhin sagen, dass Fiona Kay Avery einen wrdigen Abschluss gefunden hat. Insgesamt ist dieses Heft aber mit Sicherheit einen nheren Blick wert.
Seiten<<123456>>