SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


Die aktuellen Rezensionen
(In dieser Woche schon neu: 32)

  • Rezension vom 21.01.2017: Midnighter Megaband 1: Gnadenlos
    Action satt, aber die unsympathische und zu mächtige Hauptfigur erschwert einem den Zugang. So sind die Gaststars eine willkommene Abwechslung bevor alles in einen Brei unterzugehen droht.
    Mehr...
  • Rezension vom 21.01.2017: Deadpool und die Söldner
    Wer bei "Deadpool & Die Söldner" auf lustige Erhaltung hofft, der wird enttäuscht werden. Nur an wenigen Stellen zündet die Komik. Ansonsten liest sich die Story bemüht. Da können auch die Salvador Espins Zeichnungen nicht rundherum überzeugen.
    Mehr...
  • Rezension vom 21.01.2017: HighSchool DXD 09
    Die Sexy Action-Reihe HighSchool DXD richtet sich an Manga Leser die gerne in erwachseneren Varianten des Mysterie-Genres stöbern, Eine interessante Story, reichhaltige Actionszenen und teilweise sehr erotische bis provokante Illustrationen werden Fans des Genres bestimmt überzeugen.
    Mehr...
  • Rezension vom 20.01.2017: Avengers 4
    Wer sich die vierte Ausgabe der "Avengers"-Serie kauft, der kriegt ein gemischtes Ergebnis. Auf der einen Seite hat man die Geschichte, die von Mark Waid geschrieben und von Mahmud Asrar gezeichnet wurde. Hier hat man den Eindruck, dass Kang verschwendet wird und das Ende zu glatt ist. Immerhin liefert der Zeichner jede Menge gute Szenen. Die zweite Geschichte ist der Auftakt zum "Standoff"-Crossover. Nick Spencer, Mark Bagley und Scott Hanna machen eine verdammt gute Arbeit und wecken in ihm das Interesse an der Geschichte und am Crossover.
    Mehr...
  • Rezension vom 20.01.2017: Fairy Tail 48
    Wer verrückte Geschichten mag und auf witzige und skurrile Figuren abfährt, ist mit der Manga-Reihe Fairy Tail in guten Händen. Hier bietet sich solide Kost für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren. Die überzeugende Story punktet mit lustigen Momenten und reichlich Action.
    Mehr...
  • Rezension vom 20.01.2017: Guardians of the Galaxy & Die neuen X-Men: Der schwarze Vortex
    Wer ein Neueinsteiger ist, der braucht sich "Guardians of the Galaxy und Die Neuen X-Men: Der Schwarze Vortex" erst gar nicht zuzulegen. Die Figuren und die Hintergrundgeschichte wird man nur dann verstehen, wenn man sich in beiden Ecken des Marvel Universums gut auskennt. Und wer den X-Men folgt, der wird bereits wissen, was für Auswirkungen dieser Event hat. Trotzdem macht das Crossover Spaß und ist auch gut geschrieben. Man darf die Handlung nicht zu ernst nehmen, sondern sollte sich an den Illustrationen erfreuen, auch wenn der teils krass gegensätzliche Stil einen förmlich rauswirft.
    Mehr...
  • Rezension vom 20.01.2017: Vision 1: Eine (fast) normale Familie
    Eine positive Überraschung. Nicht nur gehören die Dialoge zu den besten die man für eine lange Zeit in einem Superheldencomic lesen kann, sondern auch ein bekannter Charakter hat seine Untiefen und so steigt stetig die Spannung bis zu einem großen Cliffhanger.
    Mehr...
  • Rezension vom 19.01.2017: Batman Eternal 5: Brennende Stadt
    Das fulminante Finale fährt noch mal alles auf, was die Maxi-Serie zu einer der besten Storylines in der Batman-Geschichte macht. Dramatik, Action, Spannung und einige unerwartete Wendungen. Vor allem die Enthüllung des Drahtziehers und die Konsequenzen sind sehr überraschend.
    Mehr...
  • Rezension vom 19.01.2017: HighSchool DXD 08
    Die Erfolgsreihe HighSchool DXD zeigt wieder sehr erotische Illustrationen. Diese werden mit agilen Kampfhandlungen untermalt. Die Story gestaltet sich ebenfalls wieder recht interessant. Fans von gruselig-erotischen Storys mit humorigen Situationen, dürfen sich auf weitere Bände der Manga-Serie freuen.
    Mehr...
  • Rezension vom 19.01.2017: Doctor Strange: Der Eid
    Was Brian K. Vaughan und Marcos Martin mit "Dr. Strange: Der Eid" präsentieren ist erstklassige Comicunterhaltung. Die Story gefällt durch die super Chemie zwischen den drei Protagonisten, sowie der innovativen Darstellung des Gegenspielers. Das titelgebende Thema des Eides wird in mehrfacher Art und Weise aufgegriffen und die Illustrationen von Marcos Martin sind grandios.
    Mehr...
  • Rezension vom 19.01.2017: Lula & Yankee Band 01: Frühstücksbier & Mixtape
    Timo Würz, Asp Spring und Niki Kopps "Frühstücksbier und Mixtape: Das komplette Lula & Yankee-Chaos" ist ein charmantes Comicalbum, das den Alltag der beiden Hauptfiguren porträtiert. Es gibt immer was zu lachen, einfach weil die Erlebnisse der beiden so herrlich abstrus sein können. Timo Würz überwiegend Schwarz/Weiße-Zeichnungen passen hervorragend zur Story.
    Mehr...
  • Rezension vom 18.01.2017: Ant-Man Band 1: Schurken im Sonderangebot
    Wer sich die neue "Ant-Man"-Serie nicht holt, ist selber schuld. Nick Spencer und Ramon Rosanas präsentieren eine grandiose Geschichte, die den Leser von der ersten Seite an in ihren Bann zieht. Die Hauptfigur kann überzeugen, weil sie eben kein glanzvoller Held ist, sondern ihre Macken hat. Scott Lang ist ein charmanter Loser, den man gerne hat. Der neue Power Broker bietet dabei den perfekten Gegenpart und die Tatsache, dass Cassandra Lang ebenfalls eine wichtige Rolle in der Story spielt, gefällt mir als Fan des Charakters. Auch die Darwyn Cook-Bonusstory ist gelungen.
    Mehr...
  • Rezension vom 18.01.2017: Hinges 02: Papiertiger
    Der zweite Band von "Hinges" stammt wieder on Meredith McClaren. Die Story weist spannende Züge auf, doch leider wird erneut nichts erklärt. Die Story der neuen Figur Abernathy ist interessant und mithin der beste Teil des Ganzen Albums. Leider können die Illustrationen nicht ganz mithalten, da diese wieder das alte Problem aufweisen, dass die Effekte die Darstellungen übertünchen.
    Mehr...
  • Rezension vom 18.01.2017: Die gesammelten Abenteuer von Mausi und Paul
    Es ist gut und wichtig, dass „Mausi und Paul“aus der Feder von Franquin nun endlich wieder komplett  auf dem deutschen Markt vorliegt. Große Namen, die an der Entwicklung des franko-belgischen Comics wesentlichen Anteil hatten, geben bei dieser Serie ihr Stelldichein. Aber nicht nur im Sinne einer Comicwissenschaft ist der Band zu empfehlen. Aufmachung und Inhalt sind eines Klassikers – wie eben „Mausi und Paul“ – würdig.

    Mehr...
  • Rezension vom 18.01.2017: Dance in the Vampire Bund 7
    „Dance in the Vampire Bund“ spielt im Horror- und Romantik-Genre. Die allseits beliebten Vampire werden hier in einem ganz neuen Gewand gezeigt. Diesmal handelt es sich um eine Vampirprinzessin, die einen jungen Mann in ihren Bann zieht. Dies wirkt sehr erfrischend nach all den Mädchen und jungen Frauen, die sich in einen ‚coolen‘ Vampir-Jungen verlieben.Der Manga umfasst zwei Originalbände und enthält auch alle Geschichten und Bilder aus diesen Tankobons. Die Story und die Figuren erfüllen die Erwartungen eines Publikums ab sechzehn Jahren.
    Mehr...

Die aktuellen Specials und Artikel

Checkliste: Die neuen Comics in dieser Woche

ComicsDatumBestellen


Der Splash! empfiehlt den Splash! Hit:



"Splashcomics ist die umfassendste Informationsplattform für Comics, die ich kenne. Und das mit einer Fülle und Aktualität die einen 100 köpfigen Konzern dahinter vermuten läßt."
(Dirk Schulz, Splitter)




Anzeige: