SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


Die aktuellen Rezensionen
(In dieser Woche schon neu: 13)

  • Rezension vom 17.10.2017: Demon Mind Game 1
    Demon Mind Game beweist durch einen verspielten und unterhaltsamen Auftakt, dass auch deutsche Mangaka ihr Pulver noch nicht verschossen haben. Wer Abenteuer, Action und Humor mag, der wird sicherlich nicht daneben greifen, wenn er sich den Band gönnt.
    Mehr...
  • Rezension vom 17.10.2017: Bird Boy 1
    Der Comic "Bird Boy" von Anne Szabla lebt hauptsächlich von dem interessanten und abwechslungsreichen Design. Die Welt wirkt abwechslungsreich und voller Rätsel, auf deren Klärung man kaum warten kann. Allerdings sorgt die Entscheidung der Künstlerin, dass alle Menschen Masken tragen dafür, dass man mit den Charakteren nicht so richtig warm wird. Denn Körpersprache kann nur so und so viel ersetzen, aber eben nicht alles.
    Mehr...
  • Rezension vom 17.10.2017: Jagd auf Jessica 2: Schlangennest
    Eine spannende, atmosphärisch geladene und blutige Krimistory mit fesselnden Charakteren. Leider schafft es der neue Autor nicht, einen doppelten Boden einzubauen, weswegen alles sehr gradlinig abläuft. Dafür wird man mit hervorragenden Zeichnungen entschädigt.
    Mehr...
  • Rezension vom 16.10.2017: Deadpool Max 1: Lust und Hiebe
    Wer immer schon Deadpool entfesselt sehen wollte, sollte hier auf jeden Fall zugreifen. Die Neuauflage der Serie die einst unter dem Banner von Marvel Max erschien, bietet neben Gewalt und Sex auch einen wundervollen bösen Witz.
    Mehr...
  • Rezension vom 16.10.2017: Captain Berlin Sammelband 1
    Der Captain Berlin Sammelband ist vor allem eins: ein Sammelsurium herrlich abgedrehter und skurriler Einfälle. Dabei werden nicht nur Superheldenfans auf ihre Kosten kommen. Lesespaß von der ersten bis zur letzten Seite.

    Mehr...
  • Rezension vom 16.10.2017: Lion and Bride 1
    Lion and Bride ist ein nett zu lesender melodramatischer Titel wenn man auf Romanzen der besonderen Art steht, die am Ende doch wieder in die üblichen Klischees zurückfallen, gerade was die Rollenmuster angeht.
    Mehr...
  • Rezension vom 15.10.2017: Deathstroke 2
    Christopher Priest hat es wieder getan. Erneut ist sein "Deathstroke" ein fantastisches Lesevergnügen. Dabei ist es vor allem die Charakterisierung der handlungstragenden Figuren. Deathstroke als Macher komplexer und verschachtelter Pläne, Rose als jemand, die sich von ihrem Vater distanzieren will und ihr Bruder Jericho als angehender Held. Die verschachtelte Narration Christopher Priests trägt mit dazu bei, dass dieser Comic sich so super liest. Übrigens ist die Begegnung des Titelhelden mit den verschiedenen Helden stets logisch und nachvollziehbar geschildert worden.
    Mehr...
  • Rezension vom 15.10.2017: Ein bezauberndes Spiel
    Ein bezauberndes Spiel ist einer der One Shots aus dem Boys Love Genre, die eher die Leser spalten werden – einerseits fremdartig und abscheulich, da vieles gezwungen wird, andererseits mit genug schwülstiger Leidenschaft versehen und gut gezeichnet. Man muss das schon mögen, um es schätzen zu können.
    Mehr...
  • Rezension vom 15.10.2017: Fortmachen
    Leider hält die autobiographische Graphic Novel nicht das, was sie verspricht. Die gewählte Struktur verhindert einen Spannungsbogen und so bleibt die Erzählung auf halber Strecke stehen.
    Mehr...
  • Rezension vom 14.10.2017: Justice League: Rebirth Special
    Die "Justice League: Rebirth"-Ausgabe kann leider nicht überzeugen. So gut Bryan Hitch einem auch die enorme und epische Bedrohung näherbringt, so hilflos wirken die Bemühungen, die Helden zu charakterisieren. Das Misstrauen der Justice League gegenüber Superman wirkt mindestens ebenso unglaubwürdig, wie die Tatsache, dass der Mann aus Stahl angesichts des Bedrohungsausmaßes nicht eingreift. Auch die Zeichnungen des Autors können nicht überzeugen, da vor allem die Emotionen gekünstelt bzw. Übertrieben wirken.
    Mehr...
  • Rezension vom 14.10.2017: Skip Beat 38
    Skip Beat sorgt auch in diesem Band dafür, dass die Leser mehr über Kyokos Vergangenheit und ihre Familie erfährt und das gibt nicht nur dem Charakter mehr Profil, sondern auch ordentlichen Schwung in die Geschichte, die dadurch an Spannung gewinnt.
    Mehr...
  • Rezension vom 13.10.2017: Magical Girl Site 5
    Magical Girl Site hatte einmal einen interessanten Ansatz, aber inzwischen ist die Serie frei von interessanten Ideen und bietet nur noch eine Aneinanderreihung von grausamen und widerwärtigen Momenten, in denen der oberflächliche Horror regiert, Hintergrund und Charaktere aber keine Chance mehr haben.
    Mehr...
  • Rezension vom 13.10.2017: Black Widow 2: Eine Frau sieht rot
    Ein unterhaltsames, gut gezeichnetes, actionreiches, spannendes ... Nichts. Offenbar kann die Heldin eine eigene Solo-Serie nicht tragen. Experimente täten ihr mal ganz gut.
    Mehr...
  • Rezension vom 13.10.2017: Hilo 02: Die große weite Welt retten
    Auch der zweite Band der "Hilo"-Reihe ist perfekte Unterhaltung. Erneut gelingt es Judd Winick einen Comic zu präsentieren, der sowohl spannend als auch humorvoll ist. Dabei entsteht ein Teil des Humors vor allem aus der Interaktion der Figuren mit dem Charakter Polly. Gleichzeitig gesteht Winick seinen Protagonisten zu, dass sie verändert haben. So wirken die drei teilweise erwachsener, haben aber trotzdem noch ihre kindischen Momente. Das Ende des Bandes ist ein grandioser Cliffhanger, der einem das Warten auf den nächsten Band schwer macht.
    Mehr...

Die aktuellen Specials und Artikel

Checkliste: Die neuen Comics in dieser Woche

ComicsDatumBestellen


Der Splash! empfiehlt den Splash! Hit:



"Splashcomics ist die umfassendste Informationsplattform für Comics, die ich kenne. Und das mit einer Fülle und Aktualität die einen 100 köpfigen Konzern dahinter vermuten läßt."
(Dirk Schulz, Splitter)




Anzeige: