Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.339 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - The Tale of Outcasts 1

Geschichten:

The Tale of Outcasts 1
Autor und Zeichner: Makoto Hoshino

 



Story:

Wisteria wächst als Waise unter erbärmlichen Verhältnissen auf und bettelt auf den Straßen. Und nun soll sie auch noch an jemanden verkauft werden. Das Mädchen ist verzweifelt, doch es besteht Hoffnung durch einen unsichtbaren Freund, den sie allein hören kann.

Doch es kostet sie einen hohen Preis, damit er sie aus der Misere holt. Allerdings ist Malbas auch kein böser Dämon, der sie nun im Stich lässt, stattdessen kümmert er sich liebevoll um sie, ist sie doch eine der wenigen, die ihn auch in seiner wahren Gestalt hören und mit ihm sprechen kann.

 



Meinung:

Es ist nicht das erste Mal, dass sich ein übernatürliches Wesen eines Menschen annimmt, der mit besonderen Gaben gesegnet zu sein scheint. Und der erste Band stellt auch schon die entsprechenden Weichen, wie man sich denken kann.

Denn Malbas ist kein Monster im klassischen Sinne, sondern ein Dämon, der sich eher einsam fühlt, nun da er einen gewissen Grad der Unsterblichkeit erreicht hat. Deshalb benutzt er Wisteria, das Waisenmädchen nicht nur, sondern kümmert sich auch um sie.

Damit es spannend bleibt, kommen im Verlauf der Geschichte auch noch ein paar Gefahren dazu. Denn immerhin gibt es scheinbar auch in dieser Welt Menschen, die um die Dämonen wissen und sie von den Menschen fernhalten wollten.

Und damit das nicht zu einfach wird, gibt es noch einen weiteren unterhaltsamen Twist, der das ganze noch ein wenig dramatischer macht. All das wird solide in Szene gesetzt und bietet das, was sich romantische Herzen wünschen dürften.

 



Fazit:

The Tale of Outcasts ist eine solide, wenn auch bisher nicht ganz so überraschende romantische Geschichte mit viktorianischem Setting und einem guten Schuss Mystery, bei der man sich überraschen lassen darf, ob noch ein wenig mehr Drama in die ganze Sachen kommen darf.

 



The Tale of Outcasts 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Tale of Outcasts 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 8,00

ISBN 13:
978-3842090545  

208 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Hübsch und stimmungsvoll gezeichnet
  • Solide erzählte Mischung aus Romanze und Mystery
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.10.2023
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Batman und der Joker: Das tödliche Duo 1
Die nächste Rezension »»
Predator 1: Tag des Jägers
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>