Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.434 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Rosamée — Band 1: Die verbotene Insel

Geschichten:

Rosamée — Band 1: Die verbotene Insel

Autorin: Ingrid Chabbert

Zeichner: Berny (d.i. Antony Bernard)

Übersetzerin: Swantje Baumgart



Story:

Die kleine Rosamée lebt allein mit ihren Eltern auf einer verlassenen Insel, auf der es auch eine ganze Reihe von sprechenden, großen Vögeln gibt. Zusammen mit einem von ihnen, Gaspy, spielt Rosamée gern an einem Strand voller gestrandeter Schiffswracks, und träumt davon, einmal in die Welt hinaus zu reisen, die sie ansonsten bisher nur aus Büchern kennt. In weiter Ferne kann man die Silhouette einer nebelverhangenen weiteren Insel erahnen, und alsbald erwacht in Rosamée ein gewagter Plan…



Meinung:

Nach „Elma, ein Bärenleben”, einem Einzelband für Kinder, und dem Band „Sechzigmal Frühling im Winter”, der sich eher an ein erwachsenes Publikum richtete, präsentiert uns der Splitter Verlag hier die neueste Kinderserie aus der Feder von Ingrid Chabbert. Der wieder sehr charmante Stoff ist diesmal ein bisschen im fantastischen angesiedelt, er spielt auf einer einsamen Insel, die nicht näher definiert wird, auch die Beweggründe der Eltern für diese Standortwahl wird (noch) nicht verraten. Stattdessen werden die Figuren ganz langsam und behutsam entwickelt, man bekommt einen Einblick in die Wünsche und Sehnsüchte der kleinen Heldin und eben auch in die Welt der Albträume, die ein kleines Kind sehr leicht übermannen können, wenn es sich unsicher, unverstanden, oder einfach nur gelangweilt fühlt, und nicht begreifen kann, warum die Welt um es herum so sein muss, wie sie eben ist — da man es ihr nicht erklärt (oder auch noch nicht erklären kann, weil sie noch zu jung ist). Und so gerät Rosamée eben in das große Abenteuer um die verbotene Insel. Das gesamte Setting ist im Prinzip bereits geheimnisvoll und fantastisch genug — dass es auch noch, wie ganz selbstverständlich, sprechende Vögel gibt, rundet die Sache dann noch weiter ab und lässt die Geschichte noch mehr wie ein Märchen wirken. Dabei sind die oben erwähnten Albträume zwar schon gruselig dargestellt, aber noch nicht übertrieben schlimm, sodass insgesamt ein positiver Grundton bei der Geschichte überwiegt.

Für Berny (d.i. Antony Bernard), der nach eigenen Aussagen bereits seit frühester Kindheit zeichnet, ist dies sein Debüt in der Welt der Comics. Er zeichnet in einem leicht von Animes beeinflussten Stil, und verwendet Panels ohne Seitenumrandung, dafür aber mit abgerundeten Ecken, was diesem Band noch einmal mehr das Flair eines Kinderbuches verleiht. Die (Computer-)Kolorierung in abwechselnd pastelligen, dann wieder kräftigeren Tönen passt zu den Bildern und gibt dem Werk einen modernen Touch.

Als einziges Manko sehe ich hier, dass die Handlung dieses ersten Teils ein bisschen dünn ausgefallen ist. Mir fiel es, genauso wie offenbar den Verlagsmitarbeitern, schwer, den Inhalt zusammenzufassen ohne gleich das gesamte Buch zu verraten. Ich hoffe, das dies in den Folgebänden besser wird, man muss es abwarten. Die Serie ist als geplanter Dreiteiler angekündigt. Es lohnt sich durchaus, einmal in diese Serie hineinzuschauen.



Fazit:

Der Auftakt zu einer neuen Abenteuer/Fantasy-Serie für Kinder, in schönen Bildern, aber leider mit einem etwas dünnen Plot. Trotzdem sollte man einmal hineinschauen.



Rosamée — Band 1: Die verbotene Insel - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Rosamée — Band 1: Die verbotene Insel

Autor der Besprechung:
Uwe Roth

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 13,95

ISBN 10:
3967927474

ISBN 13:
978-3967927474

48 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Charmantes Setting, nette Figuren.
  • Ein gelungenes Debüt des Zeichners Berny.
Negativ aufgefallen
  • Ein etwas dünner Plot in diesem Band.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.07.2023
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Spider-Verse: Spinnen im Multiversum. Die Spiderverse-Anthologie
Die nächste Rezension »»
Joy Second
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>