Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.434 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Roland, Ritter Ungestüm 7: Neue Edition

Geschichten:

Roland, Ritter Ungestüm 7: Neue Edition
(Die Verlobte von König Artus, Blutende Mauern, Die Kurzgeschichten Teil 1)
Autor / Zeichner / Colorist: Francois Craenhals



Story:

Roland ist überrascht: König Artus will eine spanische Prinzessin heiraten, um die Kontrolle über einen Hafen und somit Zugang zum Meer zu erhalten. Roland soll den Ort sichern, doch lehnt dieser aus verletztem Stolz ab. Erst als einige Mordanschläge auf Roland verübt werden, reist er nach Spanien. Als Artus später aufgrund einer Intrige allmählich dem Wahn verfällt, muss Roland die Sicherheit des Throns gewährleisten. Doch kann er die Krone schützen, wenn sogar das Volk aufbegehrt?



Meinung:

Mit dem siebten Band der neuen Edition der Gesamtausgabe von der klassischen Abenteuerserie Roland, Ritter Ungestüm liegt der vorletzte Band vor. Dieser beinhaltet die letzten beiden albenlangen Abenteuer und einige Kurzgeschichten. Der letzte Band wird dann den Rest der Kurzgeschichten enthalten. Insofern ist die Veröffentlichung der Geschichten nicht streng chronologisch zu sehen, da hier zwei Abenteuer aus den Jahren 1995 und 2001 mit Geschichten kombiniert werden von denen die älteste aus dem Jahre 1969 stammt.  Auch vermisst man sehr deutlich redaktionelle Beiträge zu der Serie. So wüsste man schon ganz gerne ob das Aus der Serie von Francois Craenhals selber bestimmt wurde oder durch äußere Umstände. So endet die letzte lange Geschichte nicht ganz rund und es blieb da noch einiges offen. Oder wollte man eventuellen späteren Kreativteams noch Freiheiten lassen? Das muss an dieser Stelle offen bleiben.

Andererseits ist man über das Ende der Serie nicht wirklich sonderlich überrascht. Schon in den letzten Ausgaben der Gesamtausgabe waren Ermüdungserscheinungen festzustellen und die hier enthaltenen Abenteuer sind dramaturgisch gesehen äußerst schwach um nicht zu sagen: schlampig. Am schlimmsten trifft das noch Die Verlobte des König Artus. Warum Artus noch mal heiraten will und warum Roland den Auftrag aus nachtragendem Zorn erst ablehnt, kann man verstehen. Warum Roland dann aber doch und noch dazu vermeintlich heimlich nach Spanien reist? Keine Ahnung. Und was noch schlimmer ist: warum wollen die Spanier ihn ermorden, wenn doch die geplante Hochzeit und Rolands Mission dasselbe Ziel hat? Es wird nie beantwortet und am Ende gibt es auch keine Konsequenzen. Die Bösen werden nicht bestraft, die dramaturgischen Hintergründe nicht erläutert und die Verlobung Artus spielt überhaupt keine Rolle mehr. Übrigens wird die Verlobung auch nicht im Folgenden hier enthaltenen Abenteuer Blutende Mauern erwähnt. Es ist zwar interessant, Roland auf dem Jakobspfad zu betrachten und wie er den Anschlägen entgeht und fühlt sich dadurch unterhalten. Aber der unsaubere Druck mit den unscharfen Konturen und das schwache Skript lassen einen eher verärgert zurück.

Blutende Mauern ist dann zumindest zu Beginn wieder ein kleinerer Höhepunkt wenn einige psychedelische Elemente vorkommen die einen Traum von Artus und seinen beginnenden Wahn verdeutlichen. Zeichnerisch ist Craenhals wieder auf einem Höhenflug, aber dramaturgisch hat er nur eine bessere Stufe als vorher erklommen, denn wieder einmal ist die Story sehr schwach. Dabei beginnt sie stark mit einer Verschwörung die Artus in den geistigen Verfall treibt. Allerdings wird nie deutlich das Artus seine verstorbene Frau wirklich geliebt hatte und so bleibt die Begründung für seine Reaktionen zweifelhaft. Gwendoline wächst zwar über sich hinaus und übernimmt Verantwortung und Befehlsgewalt, aber das Ende, das Auflösen des Konflikts, ist an Naivität kaum zu überbieten und ebenfalls sehr unglaubwürdig. Man kann verstehen, dass es die letzten beiden Alben der Serie waren, denn auch wenn schlaglichtartig die zeichnerische Raffinesse aufblitzt, so sind die Skripts doch schlecht.

Die Kurzgeschichten sind dann auch ganz nett und stammen aus den unterschiedlichsten Perioden. Zeichnerisch haben sie wieder einige nette Ideen, aber inhaltlich fehlt dem Format gemäß der Raum. Hier gibt es übrigens auch eine bislang auf Deutsch unveröffentlichte Geschichte die auch nicht koloriert ist. 

Insgesamt gesehen ist der Band nur für Fans und Komplettisten lohnenswert, Gelegenheitsleser sollten zu Bänden greifen bei denen die Serie noch in Kraft und Saft stand.



Fazit:

Die letzten albenlangen Abenteuer die hier enthalten sind, sind nur für Fans und Komplettisten empfehlenswert. Zwar sind zeichnerisch noch einige Höhepunkte zu finden, doch dramaturgisch sind die Storys einfach schlecht.



Roland, Ritter Ungestüm 7: Neue Edition - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Roland, Ritter Ungestüm 7: Neue Edition

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 25,00

ISBN 10:
3986662944

ISBN 13:
‎ 978-3986662943

176 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • zeichnerisch wieder einige Höhepunkte
  • Action und Dramatik
Negativ aufgefallen
  • sehr schwache Skripte
  • teils unscharfer Druck
  • deutliche Ermüdungserscheinungen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.07.2023
Kategorie: Roland Ritter Ungestm
«« Die vorhergehende Rezension
Die Hexe und ihr Drache 1
Die nächste Rezension »»
Kaputt in der City
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>