Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.449 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Der erste Fall von Sherlock Holmes: Eine Studie in Scharlachrot

Geschichten:

Der erste Fall von Sherlock Holmes: Eine Studie in Scharlachrot
Text: Sir Arthur Conan Doyle
Illustrationen und Farbe: Vincent Mallé
Übersetzung: Gisbert Haefs

 



Story:

1878 kehrt Dr. Watson verarmt und völlig mittellos aus Indien zurück. Auf dem letzten Afghanistan-Feldzug hat er auch noch schwere gesundheitliche Schäden davon getragen. Und gedankt wird ihm der Dienst am Vaterland nur mit einer eher mickrigen Pension. So muss er sich mehr oder weniger notgedrungen auf ein Experiment einlassen.

Auf Vermittlung eines Freundes hin nimmt er das Angebot eines gewissen Sherlock Holmes an, mit ihm doch in eine Wohngemeinschaft in der Baker Street 221b zu ziehen. Dort merkt er nicht nur, dass sein Mitbewohner völlig verschroben und exzentrisch ist, sondern auch noch als Detektiv arbeitet und gelegentlich sogar mit Scotland Yard zusammen.

 



Meinung:

Vincent Mallé hat ein Faible für die klassischen Kriminalgeschichten aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert, denn Sherlock Holmes ist nicht die erste literarische Gestalt, denen er mit seinen Illustrationen ein Denkmal setzt. Vorher war Arsene Lupin an der Reihe.

Mit dem vorliegenden Band illustriert er das erste Abenteuer des Meisterdetektivs, in dem er und sein Freund Watson sich erst einmal noch kennen lernen und zusammen wachsen müssen, etwas, was kein leichtes Unterfangen ist. Vor allem nicht wenn sie beide in einen dramatischen Fall verwickelt werden.

Mit einer längeren Sequenz, die auch noch in Amerika spielt, verblüfft der Künstler, denn er weiß mit seinen Illustrationen ganz den damaligen Zeitgeist einzufangen, bietet mit den Bilder, die mal ganzseitig in Farbe daher kommen, gelegentlich auch in Vignetten, das passende Ambiente.

Anders als sonst bei Splitter üblich, ist der Roman in seinem gesamten Text erhalten, hinzugefügt wurden nur zahlreiche Zeichnungen, die das aktuelle Geschehen auch im Bild wiedergeben. Daher sollte man auch einen Comic erwarten.

 



Fazit:

Der erste Fall von Sherlock Holmes: Eine Studie in Scharlachrot ist ein illustrierter Roman mit Zeichnungen von Vincent Mallé, der das Ambiente der damaligen Zeit und die Eigenheiten der Figuren gelungen und stimmungsvoll einzufangen weiß.

 



Der erste Fall von Sherlock Holmes: Eine Studie in Scharlachrot - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Der erste Fall von Sherlock Holmes: Eine Studie in Scharlachrot

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 35,00

ISBN 13:
978-3987211782 

128 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Stimmungsvolle und lebendige Zeichnungen
  • Durch die Bilder wird das richtige Ambiente für den Klassiker geschaffen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.06.2023
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Sam Wilson – Captain America 1: Die Macht der Wahrheit
Die nächste Rezension »»
Sugar Apple Fairy Tale 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>