Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 17.745 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Head Lopper 2: ... und der Blutrote Turm

Geschichten:

Head Lopper 2: ... und der Blutrote Turm

Autor + Zeichner: Andrew MacLean

Farben: Jordie Bellaire

Übersetzer: Andreas Kasprzak



Story:

Nach seinem Abenteuer auf der Insel Barra erreichen der Headlopper und seine neuen Gefährtinnen, die Amazone Zhaania Kota Ka und deren neue Adeptin Xho, die Gestade, an denen sich der blutrote Turm aus dem Boden erhebt. Sie kommen nur mit knapper Not an, da der Kopf der blauen Hexe Agatha, die der Headlopper mit sich herumträgt, eine Meuterei der Bootsbesatzung wieder auf ihre eigene, dramatische Weise beendet hat. Doch ohne weitere Umschweife begeben sich unsere Helden direkt in einen Wettstreit mit einer Reihe weiterer Gladiatoren, um den Herrn des blutroten Turms zu bezwingen, mit dem Zhaania noch eine private Fehde offen zu haben scheint…



Meinung:

In diesem zweiten, deutlichen dünneren Band im Vergleich zu seinem Vorgänger, geht die Geschichte um den unbarmherzigen Köpfer weiter, und wieder findet sich ein Gegner, der noch weit böser und unmenschlicher ist als der Held, und somit zu Recht bekämpft werden darf. Im Gegensatz zum letzten Band wird diesmal eine Motivation für die Handlung erfunden, da offensichtlich Zhaania im Zuge einer Fehde mit dem Herrn des Turms hierher wollte, und die Anderen sind ihr diesmal aus Dankbarkeit gefolgt, da sie sie im letzten Abenteuer aus den Fängen des Magier/Hexers Barra befreit hatte. Im weiteren Verlauf der Handlung schließen sich ihnen noch einige der anderen Figuren aus dem Wettstreit an, während wiederum andere zu neuen Gegnern werden. Diese Erzählweise folgt somit der Vorlage aus dem ersten Band, man kann bereits erahnen, worauf die Geschichte hinauslaufen wird — doch die Story selbst ist natürlich eine andere, und diesmal wechseln sich die Kampfszenen weitaus öfter mit Gag- und Slapstick-Einlagen ab, die es so im ersten Band nicht gab. Die Hexe Agatha treibt zwar weiterhin ihre Späße, doch die hier neu auftretenden, zwergenhaften „Eingeborenen” Twerpal und Bik aus dem Volk der Fonga, die im Umland des Turms leben, kaufen dem Headlopper eindeutig den Schneid ab und werden so zu den eigentlichen Hauptfiguren dieses Bandes. Das lockert die ganze Geschichte auch ein bisschen auf, trotzdem bleibt der Splatter-Anteil hoch. Und auch wenn diesmal Zhaania und der Headlopper selbst mehr Menschlichkeit zeigen dürfen und über ihre Gefühle sprechen, bleibt das Hauptmotto: Kopf ab! 

Die Zeichnungen haben das Niveau des ersten Bandes, auch der Wechsel des Koloristen fällt beim Lesen nicht ins Auge. Für den nächsten Band, der bei Cross Cult bereits angekündigt ist, wird dann wieder Mike Spicer die Farben übernehmen.

Dieser Sammelband umfasst die Originalhefte Nr. 5-8, ein kurzes Skizzenbuch sowie eine Covergalerie mit Original- und Variantcovern. Und auch der inzwischen obligatorische Schlussgag mit Agatha darf natürlich nicht fehlen. Das Ganze wieder in Hardcover und im amerikanischen Comicbook-Format. 

Fans des ersten Bandes werden nicht enttäuscht werden.



Fazit:

Freunde von Splatter-Storys im Funny-Stil kommen bei dieser rasant erzählten Serie auf ihre Kosten. Dieses Genre ist nicht unbedingt etwas für Jedermann, doch den Fans durchaus zu empfehlen.



Head Lopper 2: ... und der Blutrote Turm - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Head Lopper 2: ... und der Blutrote Turm

Autor der Besprechung:
Uwe Roth

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 22,00

ISBN 10:
3966589230

ISBN 13:
978-3966589239

200 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Fans der Serie werden nicht enttäuscht.
  • Rasanter Plot mit mehr Gag-Anteilen.
  • Schöner Sammelband mit Bonus-Teil.
Negativ aufgefallen
  • Solche Splatter-Geschichten sind Manchem vielleicht zu flach.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.03.2023
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Carbon & Silizium
Die nächste Rezension »»
Sakamoto Days 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>